lehrerbibliothek.de
Zur eigenen Stimme finden Religiöses Lernen an berufsbildenden Schulen Zeitzeichen, Band 16
Zur eigenen Stimme finden
Religiöses Lernen an berufsbildenden Schulen


Zeitzeichen, Band 16

Klaus Kießling

Schwabenverlag
EAN: 9783796611520 (ISBN: 3-7966-1152-4)
524 Seiten, kartoniert, 17 x 24cm, 2004

EUR 30,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Jugendliche im Berufsvorbereitungsjahr, Kochlehrlinge, Wirtschaftsgymnasiastinnen, angehende Metaller und Sozialassistentinnen stellen sich im Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen vielfältigen Lebensfragen. Es kommt ihnen darauf an, dass sie in der Vielstimmigkeit der Positionen zur eigenen Stimme finden, um im Leben und im Beruf bestehen zu können.

Der Autor legt nach 140 intensiven Gesprächen mit katholischen Religionslehrkräften und Auszubildenden Ergebnisse einer ersten bundesweiten Untersuchung zu Chancen und Hindernissen religiösen Lehrens und Lernens an berufsbildenden Schulen vor. Er vernetzt die Ergebnisse seiner empirischen Forschung multidisziplinär mit zentralen Lehr- und Lernkonzepten und spitzt sie zu auf eine innovative Praxis religiösen Lehrens und Lernens an berufsbildenden Schulen für Lehrende und alle, die an religiöser Bildung interessiert sind.



Klaus Kießling, Dr. theol. habil., Dr. phiL, Dipl. Psych., geboren 1962, seit 2002 stellvertretender Leiter des Instituts für berufsorientierte Religionspädagogik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Unjversität Tübingen.
Rezension
Die Religionspädagogik an Berufsbildenden Schulen führt leider ein Schattendasein im Kontext der Gesamtdisziplin – und das, obwohl die Berufsbildenden Schulen die größte Schülermenge aufweisen. Berufsbildende Schulen sind bei nicht wenigen Lehre/inne/n ein ungeliebtes Kind, man wäre lieber am Gymnasium … Religionslehrer/innen an Berufsschulen haben einen besonders schweren Stand: a) im Rahmen der Allgemeinbildung, wo es doch jetzt um Berufsbildung geht, b) Religion für Erwachsene? Was soll das? Das ist doch mit der Konfirmation vorbei …, c) im Gegenüber zu den Berufsverbänden, denen RU als überflüssig und allzu kritisch erscheint, d) im gegenüber zur Kirche, die dieses Arbeitsfeld kaum als ihres begreift … - Um so erfreulicher, dass diese Studie des stellvertretenden Leiters des seit 2002 neuen Instituts für berufsorientierte Religionspädagogik an der Uni Tübingen sich ganz der Religionspädagogik an Berufschulen widmet. Neben Grundlegendem zu Geschichte und Ausformung von Rel.Päd. an BBS steht im Zentrum der Arbeit eine empirische Befragung von 140 kath. Religionslehrkräften – und daraus zu folgernde Perspektiven. – Empfehlenswert für alle Religionslehrkräfte an Berufsbildenden Schulen!

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsübersicht

Vorwort 21
Geleitwort 23

0. ... das einzige Fach, das nicht berufsorientiert, wirtschaftsorientiert, gewinnoptimierend ist!
Religiöses Lernen an berufsbildenden Schulen: Ein erster Gang durch die Arbeit 25


1. ... kaum Anerkennung, weder im Betrieb noch in der Familie. Religiöses Lernen und Lehren an berufsbildenden Schulen - empirische Zugänge 30

1.1. Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen in Geschichte und Gegenwart 30
1.2. Empirische Forschung zum Religionsunterricht - Entwicklung und aktueller Stand 41
1.3. Bundesweite Erhebung unter den Kultusministerien der Länder
zur Situation des katholischen Religionsunterrichts an berufsbildenden Schulen 73
1.4. Religiöses Lernen und Lehren an berufsbildenden Schulen - eine bundesweite empirische Untersuchung 83

2. ... welche Arten von Lernen, von religiösem Lernen es alle gibt und welche man fördern soll
(Religiöses) „Lehmen" - pädagogische Zugänge 168


2.0. Lernen - in etymologischen Zugängen 168
2.1. Lernen in pädagogischen Zugängen 171
2.2. Religiöses Lernen - in pädagogischen Zugängen 210
2.3. Nochmals:... welche Arten von Lernen, von religiösem Lernen es alle gibt und welche man fördern soll 237

3. ... ein zweites Standbein, das kannst Du durchaus brauchen.
Interdisziplinarität - Zugänge zu Kriterien eines Dialogs zwischen Pädagogik und Theologie 238


3.1. (Religiöses) Lernen - ein biblisch-historischer Zugang 238
3.2. Theologie im interdisziplinären Dialog - ein systematisch-theologischer Zugang 252
3.3. Theologie im Gespräch mit Human- und Sozialwissenschaften - ein praktisch-theologischer Zugang 287
3.4. Theologie im Gespräch mit Pädagogik - eine religionspädagogische Zuspitzung
der Kriterien eines interdisziplinären Dialogs 307

4. ... beziehungsweise zur eigenen Stimme finden. Religionsdidaktik an berufsbildenden Schulen -
diakonisch-mystagogische Zugänge zur Selbstkundgabe in kulturell pluraler Welt 343


4.1. Theologische Anthropologie im Erfahrungsraum berufsbildender Schulen 344
4.2. Religiöses Lernen auf mystagogischen Wegen zum Geheimnis des Lebens 355
4.3. Religiöses Lernen auf diakonischen Wegen zur Solidarität 361
4.4. Religiöses Lernen auf interkulturellen Wegen zum Umgang mit Fremdem 371
4.5. Religiöses Lernen auf diakonisch-mystagogischen Wegen in kulturell pluraler Welt 381
4.6. Menschen-Bilder in (der) Arbeit 389
4.7. Religiöses Lernen in trinitätstheologischer Grundierung 413
4.8. Schulseelsorge 427
4.9. Supervision als diakonischer Lernprozeß.Konturierung einer theologischen Gestalt von schulischer Praxisberatung 437
4.10. Selbstkundgabe als zukunftsträchtige Gestalt der Religionsdidaktik 451

Literaturverzeichnis 462
Weitere Titel aus der Reihe Zeitzeichen