lehrerbibliothek.de
Welt und Umwelt der Bibel: Petrus, Paulus und die Päpste Geschichte und Bedeutung des Papsttums Sonderheft 2006
Welt und Umwelt der Bibel: Petrus, Paulus und die Päpste
Geschichte und Bedeutung des Papsttums


Sonderheft 2006

Wolfgang Baur

Katholisches Bibelwerk
EAN: 9783932203893 (ISBN: 3-932203-89-5)
88 Seiten, paperback, 22 x 28cm, 2006, zahlr. Illustrationen

EUR 9,80
alle Angaben ohne Gewähr

Rezension
Die Hefte der Zeitschrift "Welt und Umwelt der Bibel" eignen sich insbesondere auch für die Hand des Religionslehrers; denn in sehr kompakter, didaktisch reduzierter und ansprechend visualisierter Art und Weise vermitteln sie auf ca. 80 S. den neuesten Stand der Dinge. Die einzelnen Beiträge sind gelungen zusammengestellt, jeweils nicht länger als 4 Seiten, wissenschaftlich auf dem neuesten Stand und dennoch verständlich und gut lesbar. Vielfältiges Bild- und Erläuterungsmaterial umrahmt den Fließtext in angenehmem Layout. - Das hier anzuzeigende Heft wendet sich der Geschichte und Bedeutung des Papsttums zu; - seit der Wahl des Deutschen Josef Ratzinger zum Papst Benedikt XVI. auch bei uns ein wieder stärker in den Mittelpunkt gerücktes Thema (Die BILD titelte: Wir sind Papst). - Petrus und Paulus wollten die noch junge Botschaft des Christentums weltweit verbreiten. Darum zogen sie ins Zentrum des Imperiums, nach Rom, während die übrigen Missionare an anderen Orten das Christentum predigten. Es war kein Zufall, dass ausgerechnet Rom schon sehr bald zu einem Zentrum der christlichen Verkündigung und die Bischöfe der römischen Gemeinde zum Inbegriff christlichen Glaubens wurden. Die Weiterentwicklung der kollegialen Mission von Paulus und Petrus zu einem exklusiven Petrusamt war indes von Anfang an nicht selbstverständlich, sondern durchaus umstritten. Dies zeigen die kritischen Stimmen bereits in den Texten des Neuen Testaments. Es bedurfte massiver Begründungen und auch politischer Maßnahmen um den Führungsanspruch des römischen Bischofs über alle Christen der Welt durchzusetzen. Und nicht erst im Mittelalter, dessen Papstgeschichte sich streckenweise wie ein Kriminalroman liest, schieden sich an diesem Amt auch die Geister. Welche Aufgabe kommt dem Papst zu? Lässt sich der Anspruch, Lehrer und Richter der ganzen Welt zu sein, legitimieren? Solche und andere Fragen stellt der Herausgeber dieses Sonderhefts.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
THEMA:
Petrus, Paulus und die Päpste

4 Ein Papsttitel als Programm
Das Amt des Brückenbauers in der gegenwärtigen Kirche Karl Kardinal Lehmann
10 ..Dominus lesus - Jesus ist der Herr"
Die Bedeutung des Papsttums in der gegenwärtigen Situation der Kirchen Bischof Wolfgang Huber
14 „Zurück zu den Ursprüngen!"
Widerstand gegen die Macht eines Einzelnen Neutestamentliche Fundamente eines Petrusamtes
Martin Ebner
22 Du bist Petrus - und auf diesen Fels will ich das Papsttum gründen?
Erwägungen eines evangelischen Neutestamentlers zu den biblischen Grundlagen des Petrusamtes Ulrich Luz
30 Warum gerade Petrus?
Grundstrukturen eines Papsttums in der frühen Kirche
Volfgang Klausnitzer
38 Von Petrus zu Benedikt
Meilensteine in der Geschichte des Papsttums
Regina Radlbeck-Ossmann
52 Konzil und/oder Papst?
Bemerkungen zu einem Grundproblem der Kirchengeschichte Hubert Wolf
58 Vom Antichrist zum Zeichen der Einheit
Evangelische Wandlungen im Verständnis des Petrusdienstes Dorothea Sattler
66 Als wärs von Gott direkt...
Lehramt und Unfehlbarkeit der Kirche Theodor Schneider
72 Der Weg zum Weltenlehrer
Texte aus den Konzilien der Neuzeit Wolfgang Baur
74 Der Patriarch des Westens
Das Papsttum aus der Sicht der Orthodoxie
Thomas Bremer
78 Zwischen Himmel und Erde
Päpstliche Liturgie im Wandel der Zeit
Hans-Jürgen Fenlner
88 Die Autorinnen und Autoren dieser Ausgabe

Büchertipps S. 9, 37, 51 Impressum S. 88
Internetseiten zum Thema, zusammengestellt von Thomas Hieke, finden Sie unter www.weltundumweltderbibel.de