lehrerbibliothek.de
Soziales Lernen will gelernt sein Lehrer fördern Sozialverhalten 2. Aufl.
Soziales Lernen will gelernt sein
Lehrer fördern Sozialverhalten


2. Aufl.

Gustav Keller, Karlo Hafner

Auer
EAN: 9783403031994 (ISBN: 3-403-03199-3)
95 Seiten, kartoniert, 15 x 21cm, 2003

EUR 12,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Wie kann die Schule, wie kann die Familie auf die zunehmenden Wert- und Verhaltensdefizite bei Kindern und Jugendlichen reagieren? Das Konzept, Kindern möglichst viel Autonomie bei ihrer Sozialentwicklung zu gewähren, führt offensichtlich nicht zum gewünschten Erfolg. Die Autoren vertreten demgegenüber die Position, dass auf den sozialen Lernprozess gezielter eingewirkt werden muss. Sie entwickeln ein pädagogisches Konzept, an dem sich Schule und Elternhaus im Erziehungsalltag orientieren können. Der vorliegende Band basiert auf den vielfältigen schulpsychologischen und schulpädagogischen Erfahrungen und Erprobungen der Autoren. Einleitend werden zum Sozialen Lernen Grundinformationen präzise und anschaulich vermittelt. Es folgt eine Vielzahl von konkreten Anregungen und Anleitungen. Diese stellen eine echte Hilfe für alle diejenigen dar, die an einer Verbesserung des Sozialverhaltens von Kindern und Jugendlichen interessiert sind.



Dr. Gustav Keller, Schulpsychologe, Schulentwickler und Lehrerfortbildner. Verfasser zahlreicher Bücher zu Bereichen der Pädagogischen Psychologie, u.a.: „Lehrer helfen lernen", „Pädagogische Psychologie griffbereit", „Motivationsstörungen im Schulalter", „Lernen, Denken, Entspannen", „Lernen will gelernt sein!", „Wir entwickeln unsere Schule weiter".



Karlo Hafner, Realschulrektor, Beratungslehrer, Lehreraus- und -fortbildner, Mitverfasser von „Schulstart Sekundarstufe".
Rezension
Noch immer dominieren leider in der Schule die kognitiven Lernziele über die sozialen und affektiven. Aber gerade das soziale Lernen wird zu einem immer bedeutsameren Anteil in den Erziehungsaufgaben der Schule; denn eine immer stärker auf Individualisierung und Vereinzelung sich zu bewegende Gesellschaft bedarf unbedingt des sozialen Lernens. Lehrer/innen sollten demzufolge das Sozialverhalten fördern (Untertitel!). Dieses schmale Büchlein bietet dazu theoretische Grundlagen, vor allem aber praktische Hilfestellung und kann für diesen Bereich grundlegend empfohlen werden.

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
1. Einleitung 7

2. Grundinformationen zum sozialen Lernen 9

2.1 Definition und Ziele des sozialen Lernens 9
2.2 Orte des sozialen Lernens 11
2.3 Formen des sozialen Lernens 14
2.4 Entwicklung des Sozialverhaltens 18
2.5 Das Sozialverhalten unserer Schüler 21
2.6 Typische Ursachen gestörten Sozialverhaltens 25


3. Förderung des sozialen Lernens 30

3.1 Allgemeine Grundsätze der Sozialerziehung 30
3.2 Die Klasse als zentraler Ort des sozialen Lernens 38
3.3 Der soziale Verhaltenskodex für die Schule 48
3.4 Die Unterrichtsform als soziales Lernmittel 52
3.5 Soziales Lernen durch humane Kommunikation 55
3.6 Kooperative Konfliktlösung 62
3.7 Spiele und Übungen zum sozialen Lernen 65
3.8 Soziales Lernen zusammen mit dem Elternhaus 73
3.9 Soziales Lernen durch Schülermitverantwortung 76
3.10 Soziales Lernen als Schwerpunkt der inneren Schulentwicklung 80
3.11 Forderungen an die Schulpolitik 87

4. Fördermaterialien 88

5. Literatur 92