lehrerbibliothek.de
Professionell Ethik und Philosophie unterrichten Ein Arbeitsbuch
Professionell Ethik und Philosophie unterrichten
Ein Arbeitsbuch




Philipp Richter (Hrsg.)

Kohlhammer
EAN: 9783170311411 (ISBN: 3-17-031141-7)
380 Seiten, paperback, 16 x 23cm, 2016, 4 Abb., 1 Tab.

EUR 26,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Das Arbeitsbuch zur Fachdidaktik Philosophie/Ethik zeigt verschiedene Wege auf, wie angehende LehrerInnen im Studium, Schulpraktikum, Referendariat und im Beruf ihr Fach mit Blick auf Lehre und Vermittlung erfassen, organisieren und reflektieren können. Im Sinne einer "immanenten Philosophiedidaktik" soll die fachlich-philosophische Kompetenz mit Blick auf das Unterrichten strukturiert und weiterentwickelt werden: Konkrete Hinweise zur Organisation des Studiums mit Blick auf ein erfolgreiches Referendariat, zu philosophischen Lektürestrategien und zur Textarbeit sowie zum Erstellen von Hausarbeiten und Unterrichtsentwürfen werden durch Reflexionsangebote des eigenen Faches und zur Rolle der Fachdidaktik ergänzt. Eine kommentierte Bibliographie liefert Einschätzungen neuerer fachdidaktischer Werke und Textsammlungen für Studium und Unterricht. Besonders hilfreich für die Vorbereitung von Unterrichtsentwürfen und Sachanalysen ist jedoch das ausführliche Glossar von philosophischen Begriffen, Themen und Disziplinen im zweiten Teil des Arbeitsbuches: Die fachlich fundierten Artikel erläutern Begriffe ausgehend von ihrer Lehrplan-Relevanz, möglichen Schülerfragen und häufigen Missverständnissen (z.B. Ethik, Macht, kategorischer Imperativ). Konkrete Hinweise zur Textauswahl und zur Aufbereitung eines Themas helfen ganz direkt bei der Strukturierung und Planung von Unterricht. Leitend ist dabei insgesamt die Idee, dass fachliche Souveränität und philosophische Denkerfahrung genauso unabdingbare Grundlage für das Lehramt sind, wie die Reflexion eigener Bildungsprozesse im Studium.

Dr. Philipp Richter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der TU Darmstadt.
Rezension
Das vorliegende Arbeitsbuch ist das Ergebnis aus der Analyse einer Problemlage in der philosophischen Lehrerbildung. Aus Sicht der Autor/inn/en ist die universitäre Lehrerbildung für die Fächer Philosophie und Ethik im Wesentlichen dadurch charakterisiert, dass auf der einen Seite (im fachwissenschaftlichen Bereich) Wissensbestände und methodische Kompetenzen vermittelt und auf der anderen Seite didaktische und pädagogische Fähigkeiten gebildet werden. Die Vermittlung zwischen beiden Bereichen und eine Sensibilisierung für die inhärenten Zusammenhänge scheint wenig entwickelt. Der Eindruck eines unvermeidlichen Bruchs zwischen Fachinhalten und Vermittlung entsteht. Hier will dieses Buch mehr „Praxisbezug“ herstellen. Hier geht es aber nicht um die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien oder -methoden („Kopiervorlagen“), sondern um die Reflexion einer fachlich fundierten Vermittlung von Philosophie/Ethik und somit um die Verbesserung fachlichphilosophischer Kompetenz mit Blick auf Fragen der Unterrichtsgestaltung.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7
Einleitung 9

Teil I: Philosophie/Ethik studieren

Konzeption und föderale Wirklichkeit
Der Philosophie-/Ethikunterricht im Pluralismus (Philipp Richter) 15
Heute schon ans Referendariat denken?
Tipps zur Optimierung des Studiums im Hinblick auf die Unterrichtspraxis (Dagmar Dann) 31
Strategien zur Lektüre von philosophischen Texten (Jens Kertscher) 37
Methoden der Texterschließung im Unterricht (Alexandra Phan und Andreas Gelhard) 41
Unterrichtsmethoden in der didaktischen und fachdidaktischen Literatur Bedeutung und Missverständnisse (Philipp Richter) 51
Formen des wissenschaftlichen Arbeitens Recherche, Hausarbeiten, Unterrichtsentwürfe (Philipp Richter) 63

Teil II: Glossar Philosophie/Ethik

Zur Benutzung des Glossars 95
Glossar für Sach- und Problemanalysen
Begriffe, Themen und Disziplinen der Philosophie/Ethik im Unterricht 97
Verzeichnis der Artikel des Glossars 341

Teil III: Kommentierte Bibliographie

Bibliographie zur Fachdidaktik Philosophie/Ethik 345


Autorinnen und Autoren 377