lehrerbibliothek.de
Nietzsche Leben - Werk - Wirkung
Nietzsche
Leben - Werk - Wirkung




Josef Rattner

Königshausen & Neumann Verlag
EAN: 9783826017483 (ISBN: 3-8260-1748-X)
399 Seiten, paperback, 16 x 24cm, 2000

EUR 25,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
ISBN 3-8260-1748-X
Rezension
Diese Darstellung darf inmitten der unendlichen Nietzsche-Literatur als vortreffliche Einführung in das Denken Nietzsches bezeichnet werden. Flüssig geschrieben wird ein umfassender Überblick geboten: von der Biographie über Werkbeschreibungen bis hin zur Wirkungsgeschichte Nietzsches. Entsprechend dem Untertitel gliedert sich das Buch in drei Teile; einer knappen, aber die wichtigsten Fakten berücksichtigenden Vita Nietzsches folgt eine allgemeinverständliche Werkanalyse der wichtigsten Schriften (je ca. 80 S.). Der dritte Teil geht auf Herkunft, Verbindungen und Wirkung des Nietzscheschen Denkens ein; eigene Kapitel sind Nietzsche und Goethe, Heine, Wagner, Burckhardt u.a. gewidmet. Dem Autor als Psychotherapeuten sind von besonderer Wichtigkeit die Nachwirkungen Nietzsches in der Psychoanalyse Sigmund Freuds und Alfred Adlers. Ein Streifzug durch die Nietzsche-Literatur sowie drei Vortäge/Interviews des Verfassers beenden das Buch.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Das vorliegende Buch gewinnt seine Eigenart innerhalb der zahlenmäßig kaum mehr zu überblickenden 'Nietzscheana' dadurch, daß es die Einheit von 'Leben, Werk und Wirkung' zusammen zu schauen versucht. Der Akzent wird hierbei auf den Moralisten, Aufklärer, Atheisten, Kulturphilosophen und Psychologen Nietzsche gelegt. Da der Autor selbst Tiefenpsychologe ist, zieht er die Verbindungslinien zur modernen Psychologie des Unbewußten und zur neueren Seelenkunde überhaupt. Er vermeidet es aber, Nietzsche psychoanalytisch zu sezieren, und will statt dessen die Ganzheit seiner geistigen Gestalt transparent machen. Das elegant und flüssig geschriebene Werk eignet sich vortrefflich zur Einführung in das Denken Nietszches, den der Verfasser als einen großen geistigen Befreier würdigt. Der Autor Josef Rattner, geboren 1928 in Wien, Prof., Dr. med. et phil., ist seit Jahrzehnten helfend, lehrend und forschend im Bereich der Tiefenpsychologie und Psychotherapie tätig. Er hat Dutzende von Büchern über nahezu alle Bereiche der Seelen- und Seelenheilkunde, der Pädagogik, der Kulturpsychologie, der medizinischen und psychologischen Anthropologie und der Psychohygiene veröffentlicht. 1999 erhielt er vom Bundespräsidenten und Wissenschaftsminister in Wien das Ehrenkreuz erster Klasse für Kunst und Wissenschaft des Landes Österreich.
Inhaltsverzeichnis
Zum Geleit 7

Kapitel I: Biographie Nietzsches

Der junge Nietzsche 9
Als Student in Bonn und Leipzig 21
Die Basler Jahre I 31
Die Basler Jahre II 41
Von Menschliches, Allzumenschliches bis zur Fröhlichen Wissenschaft 56
Auf dem Weg zu Also sprach Zaratbustra 66
Die späten Jahre 75

Kapitel II: Werkanalyse
Geist und Gehalt in Nietzsches Jugendwerken 84


Menschliches, Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister 92
Morgenröte 102
Die fröhliche Wissenschaft 112
Also sprach Zarathustra 121
Jenseits von Gut und Böse 141
Zur Genealogie der Moral 152
Die Schriften aus dem Nachlaß 1888 159

Kapitel III: Vorbilder, Zeitgenossen und Nachfahren Nietzsches

Nietzsche und Heraklit 175
Nietzsche und Sokrates 185
Nietzsche und Epikur 195
Nietzsche und die europäische Moralistik 204
Nietzsche und Goethe 215

Nietzsche und Heine 226
Nietzsche und Wagner 237
Nietzsche und Burckhardt248
Sigmund Freud und Friedrich Nietzsche 258
Alfred Adler und Friedrich Nietzsche 271
Rainer Maria Rilke und Friedrich Nietzsche 284
Thomas Mann und Friedrich Nietzsche 295

Kapitel IV: Streifzüge durch die Nietzsche-Literatur

Nietzsche: Briefe. Ausgewählt von Richard Oehler; Elisabeth Förster-Nietzsche: Der junge Nietzsche; Der einsame Nietzsche; Werner ROSS: Der ängstliche Adler - Friedrich Nietzsches Leben; Joachim Köhler: Za-rathustras Geheimnis - Friedrich Nietzsche und seine verschlüsselte Botschaft; Pia Daniela Volz: Nietzsche im Labyrinth seiner Krankheit - eine medizinisch-biographische Untersuchung; Georg Brandes: Aristokratischer Radikalismus - eine Abhandlung über Friedrich Nietzsche; Hans Vaihinger: Nietzsche als Philosoph; Ernst Bertram: Nietzsche - Versuch einer Mythologie; Karl Löwith: Nietzsches Philosophie der ewigen Wiederkehr des Gleichen; Martin Heidegger: Nietzsche I und II; Karl Jaspers: Nietzsche und das Christentum; Walter Kaufmann: Nietzsche - Philosoph, Psychologe, Antichrist; Tarmo Kunnas: Politik als Prostitution des Geistes - Eine Studie über das Politische in Nietzsches Werken; Manfred Riedel: Nietzsche in Weimar - ein deutsches Drama 306

Kapitel V: Varia Nietzscheana

Nietzsche als Erzieher (ein Vortrag) 361
Warum Atheismus - eine nietzscheanische Erörterung (ein Interview) 370
Warum ein Philosoph vorangehen muß (ein Interview) 385