lehrerbibliothek.de
Man sieht auch mit den Ohren gut       Eine kleine Reise in die Musik
Man sieht auch mit den Ohren gut
Eine kleine Reise in die Musik




Kerstin Unseld

Deutscher Taschenbuch Verlag
EAN: 9783423640190 (ISBN: 3-423-64019-7)
180 Seiten, hardcover, 15 x 22cm, Februar, 2016

EUR 12,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Mit Musik ist das Leben gleich doppelt schön



Mathis und Muks sind Freunde, die alles gemeinsam machen. Nur eines trennt sie: Mathis liebt klassische Musik, während Muks lieber über eine Wiese tobt. Da kommt es Mathis gerade recht, dass ihnen auf geheimnisvolle Weise die Aufgabe gestellt wird, die Königin der Instrumente zu suchen. Wenig begeistert macht Muks mit, kann er doch seinen blinden Freund nicht allein durch die Zeit reisen lassen. Und so landen die beiden unter anderem im Mittelalter bei Hildegard von Bingen, lernen den Ritter von Gluck in der Pariser Oper kennen, trinken Tee mit den Schönbergs in Wien und fachsimpeln mit einem Musiker aus Louis Armstrongs Band in New Orleans. Ob das die beiden des Rätsels Lösung näher bringt? Auf jeden Fall hat Muks jetzt mehr Lust auf Musik. Und Mathis hat ja schon immer gewusst, dass man mit den Ohren auch gut sehen kann.



Mit einem umfangreichen Anhang und vielen Hörtipps.
Rezension
Man sieht auch mit den Ohren gut ist die Geschichte eines blinden Jungen und seinem Freund Muks, einem Blindenführhund. Vor allen Dingen aber ist es eine Geschichte über die Musik, denn Mathis liebt Musik. Besonders mag er klassische Musik. Der Anfang der Geschichte ist etwas langwierig und so konnte ich meine musikbegeisterten Testhörer leider nicht dazu bewegen, sich die Geschichte bis zu Ende anzuhören. Denn plötzlich wird eine geheimnisvolle Aufgabe an Mathis geschickt. Er und Muks begeben sich auf die Reise nach der Königin der Instrumente.

Viel Spaß mit diesem Buch,

R. Lussnig, Lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Kerstin Unseld hat Musikwissenschaft, Germanistik und Musikjournalistik studiert, arbeitete viele Jahre als Musikredakteurin beim Bayerischen Rundfunk. Dort war sie u.a. mitverantwortlich für das erste Jugendformat auf BR-Klassik. Seit 2005 ist Kerstin Unseld beim SWR2. Als Autorin von Features und Hörspielen ist sie für verschiedene ARD-Sender tätig. Bis 2015 leitete sie das Institut für Musikvermittlung der Hochschule für Musik Detmold. Kerstin Unseld lebt in Karlsruhe.