lehrerbibliothek.de
Die Philosophen und ihre Kerngedanken Folge 1 mit 3 CD's Zeit des Erwachens/Griechen und Römer
Die Philosophen und ihre Kerngedanken
Folge 1 mit 3 CD's


Zeit des Erwachens/Griechen und Römer

Horst Poller

Lau Verlag
EAN: 9783928537766 (ISBN: 3-928537-76-8)
CD-A (Audio-CD), 14 x 12cm, 2006

EUR 24,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Vor rund 2600 Jahren brach in der Menschheitsgeschichte

eine Epoche an, die man später die „Zeit des Erwachens“

genannt hat. Der Mensch wurde sich seiner selbst und seiner

Grenzen bewusst. Alte Mythen wurden zerstört oder umge-

formt, neue Glaubenslehren entstanden. Man begann Fragen

zu stellen und nachzudenken, Vernunft und Zweifel gewannen

an Raum.



Das Merkwürdige an diesem geistigen Prozess

war, dass er gleichzeitig und unabhängig voneinander in

verschiedenen Weltregionen stattfand, ohne dass diese voneinander wussten. In Palästina traten die Propheten auf, in Persien entwarf Zarathustra das Weltbild des Kampfes zwischen Gut und Böse, in China dachten Laotse und Konfuzius und in Indien Buddha über den rechten Weg der Menschen nach.



Die Männer, die in jener Zeit, etwa 600 vor Christus, in Griechenland begannen, Fragen zu stellen und darüber nachzudenken, „was die Welt im Innersten Zusammenhält“, wurden Philosophen genannt. Das großartige Werk der griechischen Philosophen, das mit Platon und Aristoteles seinen Höhepunkt erreichte, wirkte über die Jahrtausende hin bis in unsere Tage. Der Hintergrund unseres Denkens und unsere geistigen Wurzeln, die „Kultur des Abendlandes“, hat sich aus den Grundlagen entwickelt, die wir den alten Griechen verdanken.



Der Ruhm der Griechen als Nation dauerte allerdings nur wenige Jahrhunderte und wurde durch das römische Weltreich abgelöst.

Die Römer waren Krieger und machtbewusste Politiker. Ihr philosophisches Denken bewegte sich in den Bahnen, die ihre Lehrmeister, die griechischen Philosophen, vorgezeichnet hatten.



Es ist kein Zufall, daß die großen römischen Philosophen zugleich Staatsmänner und Herrscher waren: Cicero, Seneca und Marc Aurel.
Rezension
Die Philosophie beschäftigt sich mit den großen Lebensfragen der Menschheit. Was ist gut und böse? Was ist Gerechtigkeit? Was ist Glück? Worin besteht die rechte Lebensführung? Worin besteht der Sinndes Lebens? Dabei gibt es unzählige Fragen und eine Vielzahl an Antwortversuchen, die den Menschen an die Grenze seines Denkens verweisen. Die vorliegende Hörbuch-Reihe "Die Philosophen und ihre Kerngedanken" besteht insgesamt aus 5 Folgenh mit je 3 CDs, auf denen das Leben und die wesentlichen Gedanken der bedeutendsten Denker von der Antike bis zur Gegenwart vorgestellt werden. Die Inhalte sind verständlich formuliert und werden von einem professionellen Sprecher mit einer angenehmen Stimme präsentiert. Die Hörbücher eignen sich hervorragend für die persönliche Weiterbildung und Anregung, aber auch in einzelnen Teilen für den Philosophie- und Religionsunterricht. In Folge 1 stehen die Ursprünge des philosophischen Denkens vor rund 2600 Jahren sowie die griechischen und römischen Philosphen der Antike im Mittelpunkt der empfehelnswerten Hörbuch-Reihe.

Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
CD1:
1. Einleitung -2:08
2. Jesaja (740 v. Chr.) • 10:33
3. Zarathustra (628-551 v. Chr.) • 5:16
4. Laotse (604-530 v. Chr.) • 8:07
5. Konfuzius (551-479 v. Chr.) • 14:30
6. Buddha (560-480 v. Chr.) -12:32
7. Homer (800 v. Chr.) • 2:28
8. Thaies (625-547 v. Chr.) • 5:55
9. Pythagoras (580-496 v. Chr.) • 7:15
10. Xenophanes (570-480 v. Chr.) -4:22
11. Parmenides (540-470 v. Chr.) • 4.33
CD 2:
1. Heraklit (544-483 v. Chr.) • 10:40
2. Empedokles (495-435 v. Chr.) • 6:01
3. Demokrit (460-370 v. Chr.) • 5:01
4. Perikles (500-429 v. Chr.) • 4:39
5. Anaxagoras (500-428 v. Chr.) • 4:24
6. Protagoras (485-415 v. Chr.) • 8:36
7. Sokrates (470-399 v. Chr.) -15:20
8. Piaton (427-347 v. Chr.) • 23:42
CD 3:
1. Aristoteles (384-322 v. Chr.) -24:18
2. Diogenes (412-323 v. Chr.) • 3:38
3. Epikur (341-271 v. Chr.) • 9:53
4. Zenon der Stoiker (340-260 v. Chr.) • 9:09
5. Cicero (106-43 v. Chr.) • 8:03
6. Seneca (4 v. Chr.-65n. Chr.) 14:01
7. Marc Aure (121-180) -8:27