lehrerbibliothek.de
Aristoteles: Nikomachische Ethik
Aristoteles: Nikomachische Ethik




Franz Dirlmeier (Hrsg.)

Reclam Stuttgart
EAN: 9783150085868 (ISBN: 3-15-008586-1)
384 Seiten, paperback, 10 x 15cm, 1986, Übers. u. Nachw: Dirlmeier, Franz. Anm.: Schmidt, Ernst A.

EUR 9,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
"Wir philosophieren nicht, um zu erfahren, was ethische Werthaftigkeit se, sondern um wertvollere Menschen zu werden."

Aristoteles
Rezension
Aristoteles' "Nikomachische Ethik" kann als das Grundlagenwerk der Moralphilosophie bezeichnet werden. Ziel von Aristoteles' Ethik ist die Eudaimonie oder das gute Leben (gr. eu: gut und daimon: gute Gesinnung). Im Gegensatz zu manchen modernen moralphilosophischen Büchern stellt Aristoteles fest: Glück und Moral sind verbunden, Glück kann es ohne Moral nicht geben. Zur höchsten Art der Freundschaft sind deshalb auch nur wahrhaft gute Menschen fähig, uns so erhält die Freundschaft einen zentralen Platz in seiner Abhandlung.
Die Reclam-Ausgabe zeichnet sich nicht nur durch den recht günstigen Preis aus, sondern auch durch eine gut besorgte Ausgabe: Sehr nützlich ist schon einmal die Inhaltsübersicht, die dem Text vorausgeht und den Inhalt der einzelnen Bücher betitelt. Für die meisten Schwierigkeiten kann man die Anmerkungen zu Rate ziehen, und für größere Probleme das Literaturverzeichnis einsehen, um in einem Kommentar nachzulesen.

Melanie Förg, Lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Der Aufbau der Nikomachischen Ethik

Nikomachische Ethik
Buch I
Buch II
Buch III
Buch IV
Buch V
Buch VI
Buch VII
Buch VIII
Buch IX
Buch X

Anmerkungen
Literatuverzeichnis
Nachwort
Zeittafel