lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Weit weg und ganz nah Roman
Weit weg und ganz nah
Roman




Jojo Moyes

RoRoRo
EAN: 9783499267369 (ISBN: 3-499-26736-5)
512 Seiten, 14 x 21cm, 2014

EUR 14,99
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Einmal angenommen, dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie √ľber Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Pl√∂tzlich liegt da ein B√ľndel Geldscheine. Du wei√üt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag w√§re dein Leben so viel einfacher.



Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Stra√üenrand ‚Äď und genau der Mann, dem das Geld geh√∂rt, bietet an, euch mitzunehmen. W√ľrdest du einsteigen? W√ľrdest du ihm irgendwann w√§hrend eures verr√ľckten Roadtrips gestehen, was du getan hast?



Und kann das gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?
Rezension
Die beiden Bestsellerromane "Eine Handvoll Worte" und "Ein ganzes halbes Jahr" der Autorin Jojo Moyes haben regelrechte Begeisterungsst√ľrme ihrer Fans ausgel√∂st. In ihrer unterhaltsamen und erfrischenden Art, Geschichten zu erz√§hlen konnte sie auch so manchen Kritiker √ľberzeugen. Es sind zwei Protagonisten, die im Mittelpunkt ihres neuen Romans "Weit weg und ganz nah" stehen: Da ist zun√§chst die alleinerziehende Mutter Jess, die mit viel Flei√ü und Anstrengung versucht, sich √ľber Wasser zu halten. Die zweite Hauptperson ist der B√∂rsenmakler Ed, der durch seine spekulativen Gesch√§fte riskante Wege einschl√§gt und zu scheitern droht. Und wie es auch in modernen M√§rchen zugeht, werden die beiden Schicksale durch einen Zufall zusammengef√ľhrt. So simpel auch die Story ist, die Autorin √ľberzeugt durch ihre Erz√§hlkunst. Die Charaktere wirken authentisch und und der Leser kann sich durchaus in die existenzielle und emotionale Lebenssituation der Protagonisten hineinversetzen. Und gerade das scheint das Geheimnis guter Romane zu sein: Liebe und Hass, Angst und Hoffnung, Gl√ľck und Verzweiflung lebensnah zu verpacken, dass es nicht kitschig wirkt. Empfehlenswert!

Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de