lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Vom Kindergarten in die Grundschule Evaluationsinstrumente f√ľr einen erfolgreichen √úbergang Mit Kopiervorlagen!
Vom Kindergarten in die Grundschule
Evaluationsinstrumente f√ľr einen erfolgreichen √úbergang


Mit Kopiervorlagen!

Arnulf Hopf, Ivonne Zill-Sahm, Bernd Franken

Beltz Verlag
EAN: 9783407562470 (ISBN: 3-407-56247-0)
56 Seiten, kartoniert, 21 x 30cm, Februar, 2004

EUR 14,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Zu den Aufgaben von ErzieherInnen geh√∂rt die Begleitung des Kindes in neuen Situationen und die F√∂rderung seiner Kompetenz, √úberg√§nge erfolgreich zu bew√§ltigen. Und gerade den √úbergang vom Kindergarten in die Grundschule gilt es besonders gut vorzubereiten, h√§ngt von dem Start in das "Bildungssystem Schule" doch viel f√ľr das Kind und seine Zukunft ab.

Das Buch stellt 13 Evaluationsinstrumente vor, mit denen ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule gemeinsam mit Kindern und deren Eltern erfolgreich gestalten können.
Rezension
In diesem Buch finden Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher spannende Beobachtungskriterien f√ľr die erste Zeit in der Schule. Frageb√∂gen k√∂nnen kopiert und direkt √ľbernommen werden, um Eltern zu befragen und Sch√ľler zu beobachten. Kriterienkataloge sind dabei ebenso hilfreich wie die Tipps f√ľr Elternabende noch vor der Einschulung.

Ina Lussnig, Lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Mit Hilfe von Kopiervorlagen und Checklisten können bisherige Praktiken des Übergangs hinterfragt und Veränderungsprozesse initiiert werden. Und die kommentierte Literaturliste lädt ebenso zum Weiterlesen ein wie die wichtigsten rechtlichen Grundlagen im Anhang.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung

1. Zur Kooperation von Kindergarten und Grundschule
1.1 Der historische Weg zur Zusammenarbeit und die heutige Struktur
der Kooperation
1.2 Ziele der Kooperation Kindergarten - Grundschule
1.3 Der √úbergang vom Kindergarten zur Grundschule
1.4 Kooperationsformen zwischen Erzieherinnen und Lehrkräften
1.5 Der Kooperationskalender
1.6 Beteiligung der Elternvertretung

2. Zur Frage nach der ‚ÄěSchulf√§higkeit"
2.1 Positionen zur ‚ÄěSchulf√§higkeit"
2.1.1 Traditionelle Schulreifetests
2.1.2 √Ėkosystemische Perspektive
2.1.3 Verzicht auf Schulfähigkeitsfeststellungen

3. Chancen einer ver√§nderten Schul√ľbergangspraxis
3.1 Die Chance zur gleichgerichteten Stärkung der Kinder
3.2 Die Chance einer ver√§nderten Schulf√§higkeits√ľberpr√ľfung
3.3 Die Chance zur Ausschöpfung der ministeriellen Erlasse

4. Evaluation als Qualit√§tsentwicklung am Schul√ľbergang
4.1 Zur Frage nach ‚ÄěQualit√§t"
4.2 Zur Frage nach Evaluation
4.2.1 Fremdevaluation
4.2.2 Selbstevaluation

5. Die Instrumente zur Evaluation
5.1 Gesamt√ľberblick
5.2 Vorstellung der einzelnen Instrumente
Instrument 1 Kontakt Kindergartenleitung - Schulleitung
Instrument 2 Schriftlicher Informationsaustausch zwischen Kindergarten und Grundschule
Instrument 3 Erstkontakte zwischen Erzieherinnen und Grundschullehrkräften
Instrument 4 Checkliste f√ľr Lehrkr√§fte und Erzieherinnen nach einem gemeinsamen Treffen
Instrument 5 Austausch √ľber p√§dagogische Ma√ünahmen zwischen Erzieherinnen und Lehrkr√§ften
Instrument 6 Besuch von Lehrkräften im Kindergarten bzw. Erzieherinnen in der Grundschule
Instrument 7 Besuch der k√ľnftigen Schulanf√§nger in der Grundschule
Instrument 8 Beteiligung an der Schulfähigkeitsfeststellung
Instrument 9 Verfahren zur Schulfähigkeitsfeststellung
Instrument 10 Gemeinsames Treffen der Elternvertretungen aus Kindergarten und Grundschule
Instrument 11 Elternabende
Instrument 12 Elternbefragung nach einem Elternabend
Instrument 13 Einschulungstag