lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Religionspädagogische Grundoptionen Elemente einer gelingenden Glaubenskommunikation
Religionspädagogische Grundoptionen
Elemente einer gelingenden Glaubenskommunikation




Reinhold Boschki, Klaus KieÃling, Helga Kohler-Spiegel, Monika Scheidler, Thomas Schreijäck (Hrsg.)

Herder Verlag
EAN: 9783451298059 (ISBN: 3-451-29805-8)
368 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 15 x 23cm, November, 2008

EUR 38,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Wie kann Glaubenskommunikation gelingen? Wie können religiöse Erziehung und Bildung unterstützt und begleitet werden? Und wie bleibt dabei die Wertschätzung gegenüber den Lebenswegen anderer Menschen gewährleistet?

Angesichts der Fülle an religionspädagogischen Ansätzen und Konzeptionen treten in diesem Band Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Disziplinen in die ebenso fällige wie spannende Diskussion über religionspädagogische Grundoptionen ein. In ihren Beiträgen entwickeln sie Facetten dieser religionspädagogischen Grundoptionen unter den Überschriften "Subjektorientierung in der Glaubenskommunikation", "Bedeutung der Beziehung", "Spiritualität als Ausdruck von Glaubenskommunikation" und "Glaubenskommunikation von Kindern und Familien".

Ein überzeugendes Kompendium von Leitlinien und Perspektiven für die religiöse Erziehung und Bildung.
Rezension
Der vorliegende Sammelband bildet die Festschrift zum 60. Geburtstag für Albert Biesinger, Professor für Religionspädagogik an der Universität Tübingen. Der Geehrte hat eine Vielzahl von Veröffentlichungen zu Religionspädagogik und Erwachsenenbildung verfasst, die hier im Publikationsverzeichnis für 1972-2008 aufgeführt sind. Albert Biesinger hat nicht nur die Religionspädagogik entscheidend geprägt, sondern auch religiöse Kinderbücher geschrieben. Eine große Anzahl seiner Schülerinnen und Schüler, seiner Kolleginnen und Kollegen ehren ihn in dieser Schrift mit eigenen religionspädagogischen Beiträgen. Die Grundlegungen orientieren sich an einer zentralen Option Biesingers, der Subjektorientierung sowie der vorrangigen Bedeutung von Beziehungen in der Glaubenskommunikation. Weitere Kapitel widmen sich der Spiritualität und der Solidarität als zentraler Momente religiöser Bildung. Der Sammelband gibt einen umfangreichen und vielseitigen Überblick über die zeitgenössischen religionspädagogischen Ansätze.

Andrea Hannemann, lbib.de
Verlagsinfo
Angesichts der Fülle an religionspädagogischen Ansätzen und Konzeptionen treten Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen in die ebenso fällige wie spannende Diskussion über religionspädagogische Grundoptionen ein. In ihren Beiträgen entwickeln sie Facetten dieser Grundoptionen unter den Überschriften Subjektorientierung in der Glaubenskommunikation, Bedeutung der Beziehung, Spiritualität als Ausdruck von Glaubenskommunikation und Glaubenskommunikation von Kindern und Familien.
Inhaltsverzeichnis
Grußworte

Gebhard Fürst
Grußwort zum 6o. Geburtstag 11

Alois Kothgasser
Ein Grußwort aus der Erzdiözese Salzburg 14


Grundlegungen

Reinhold Boschki, Klaus Kießling, Helga Kohler-Spiegel,
Monika Scheidler, Thomas Schreijäck
Grundoptionen der Religionspädagogik 19

Karl Ernst Nipkow
Grundoptionen gelingender Glaubenskommunikation in lern
theoretischer und anthropologisch-theologischer Spiegelung 44


I. Subjektorientierung in der Glaubenskommunikation

Ottmar Fuchs
Aspekte einer >negativen< Praktischen Theologie 59

Matthias Scharer
Wie >wirkt< Gott im Leben einzelner Menschen?
Zu einer theologischen Kriteriologie persönlicher Lebens-/
Glaubenserfahrung in kairologischer Absicht 78

Werner Simon
Heinrich Kautz und das Konzept einer »Totalitätspädagogik«
Zur Ambivalenz eines religionspädagogischen Ansatzes in der
Zeit der Weimarer Republik 93

Hermann Pius Siller
Religiöse Erfahrungen ermöglichen 108


II. Bedeutung der Beziehung
für die Glaubenskommunikation

Gabriele Miller
Martin Buber - ein Jude, den man kennen muss 121

Günter Biemer
Das Geheimnis des Glaubens einander anvertrauen:
John Henry Newmans Impuls zur Kirchenreform im Bereich
der Glaubenskommunikation 127

Friedrich Schweitzer
Kooperativer Religionsunterricht und die Option für eine
Dialogische Religionspädagogik 140

Bernd Jochen Hilberath
Sakramente - Feiern der Anerkennung, hier als Grundlegung:
Anerkennung - oder: Was ist Wirklichkeit? 152

Miriam Fiedler, Ralf Gaus, Matthias Gronover,
Claudia Guggemos, Joachim Schmidt
»Störung« als Normalfall gelingender Glaubenskommunikation 169


III. Spiritualität als Ausdruck der
Glaubenskommunikation

Franz Nikolaus Müller
Schweigen als Element gelingender Glaubenskommunikation 199

Kurt Zisler
Mit den Augen glauben. Bilder in der Glaubenskommunikation 206

Dietmar Mieth
»Der Leib ist in der Seele« - eine Perspektive zum Verständnis
des Glaubens an die Schöpfung 221

Johannes Kreidler
Liturgie in Zeichen und Formen 231

Franz-Xaver Jans-Scheidegger
Die Nonne hinter Gittern
Der Prozess der Menschwerdung in einem Schaubild der Alchemie
Von der Calcinatio (Erwärmung) zur Conjunctio (Vereinigung) 236


IV. Glaubenskommunikation und solidarisches Handeln
von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

Andreas Holzern
Kinder nicht um Gott betrügen - historisch
Andachtsbuch und religiöser Erziehungsrat in der Frühen Neuzeit 255

Werner Tzscheetzsch
Wie heute von Gott reden?
Randnotizen zur »Erschließung der Gottesbeziehung« 275

Josef Sayer
Jugendarbeitslosigkeit und berufliche Bildung durch Misereor in Afrika 285

Godehard König, Klaus-Jürgen Kauß
Diakonisches Handeln zwischen Zuckerhut und Butterbrezel 294

Günter Virt
Gewissensbildung am Abend des Lebens? 302


Weitere Grußadressen

Augusta Carrara Noris, Edmundo Alarcón Caro
Die Spiritualität des Akademikers 315

Matthäus Appesbacher
Communio und Autorität 318


Anhang

Publikationsverzeichnis Albert Biesinger 1972-2008 325

Dank 361

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren 363