lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Lehreraufgabe Unterrichtsplanung Das Weingartener PlanungsModell
Lehreraufgabe Unterrichtsplanung
Das Weingartener PlanungsModell




Wilhelm H. PeterÃčen

Oldenbourg Schulbuchverlag
EAN: 9783486034455 (ISBN: 3-486-03445-6)
135 Seiten, paperback, 15 x 23cm, 2003

EUR 16,40
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
-> Eine praxisnahe und umfassende Planungshilfe f├╝r alle, die unterrichten: Routiniers, Anf├Ąnger und Pr├╝flinge



-> Erm├Âglicht einen klar strukturierten und deshalb erfolgreichen Unterricht



-> Besonderer Schwerpunkt: Anfertigung von schriftlichen Unterrihtsentw├╝rfen im Rahmen der Lehrerausbildung



-> Konzentration auf die wesentlichen aufgaben der Planung von Unterricht



-> Optimierung der Unterrichtsvorbereitung



-> F├╝r alle Schulformen und alle F├Ącher



-> Das Weingartener PlanungsModell ist das Ergebnis langj├Ąhriger Beobachtungen und zahlreicher Analysen
Verlagsinfo
Mit dem Weingartner Planungsmodell wird der Unterricht unter drei Aspekten beleuchtet: Unterrichts-Ziele, -Inhalte und der Weg dorthin. F├╝r die Unterrichtsplanung ergeben sich daraus folgende Kernfragen:

* Wozu soll dieses Thema im Unterricht behandelt werden?
* Welche Ziele werden verfolgt?
* Was muss an diesem Thema im Unterricht erlernt werden, damit die Ziele erreicht werden?
* Welche Inhalte m├╝ssen bereitgestellt und erworben werden?
* Wie soll das Thema im Unterricht behandelt werden, damit die Ziele auch erreicht werden?
* Welches Arrangement ist erforderlich?

Das Weingartner Planungsmodell ist aus einer langj├Ąhrigen wechselseitigen Beziehung zwischen Planungstheorie und Planungspraxis erwachsen. Ein Modell, das sich in der allt├Ąglichen Unterrichtsplanung bew├Ąhrt hat und den derzeitigen Erkenntnisstand der Didaktik einschlie├čt.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt

1 Das Modell

2 Kurzbeschreibung

3 Pragmatische Empfehlungen:
Zum Umgang mit dem Modell

4 Planungsfelder und Planungsaufgaben
4.1 Thema: Worum soll es im Unterricht gehen?
4.2 Situation: Unter welchen Bedingungen findet der Unterricht statt?
4.3 Ziele: Wozu soll der Unterricht stattfinden?
4.4 Inhalte: Was soll im Unterricht behandelt werden?
4.5 Arrangement: Wie soll der Unterricht gestaltet werden?

5 Planungshilfen
5.1 Zum Thema: Stichwort "P├Ądagogische Bedeutung"
5.2 Zur Situation: Stichwort "Zeitsignaturen"
5.3 Zu den Zielen: Stichwort Externe Referenz "Handlungsf├Ąhigkeit"
5.4 Zu den Inhalten: Stichwort Ganzheitlich-integrative "Handlungsf├Ąhigkeit"
5.5 Zum Arrangement: Stichwort "Vollst├Ąndiges Lernen"
5.6 Zum Entwurf: Stichwort "Offenes Strukturmodell"

6 Theoretische Implikationen
6.1 Das WMP geh├Ârt zur lerntheoretischen Didaktik
6.2 Das WMP favorisiert handlungsorientiertes Lernen
6.3 Das WMP ist ein offenes Modell
6.4 Das WMP unterscheidet zwischen Anf├Ąngern und Routiniers
6.5 Das WMP gilt f├╝r den didaktischen Alltag und f├╝r Feiertage

7 Hochschuldidaktischer Vorschlag f├╝r die schrittweise Einf├╝hrung in das Modell

8 Beispiele
8.1 Grundschule/Primarstufe: Elfchen
8.2 Hauptschule/Sekundarstufe I: Analyse von Werbung
8.3 Realschule/Sekundarstufe I: Die Posaune
8.4 Gymnasium/Sekundarstufe II: SAM Shepard Fool of Love

Literaturhinweise