lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung

Warning: file_get_contents(//webservices.amazon.de/onca/xml?Service=AWSECommerceService&SubscriptionId=1A28EHKN03ZP79P5AM02&Operation=ItemLookup&ItemId=3257235372&ResponseGroup=Reviews,EditorialReview,BrowseNodes&Version=2009-01-06&AssociateTag=wwwreligionsunte&Timestamp=2023-02-09T13:10:05.000Z&Signature=3OghIH8GdhACRyJzktrbsNrSFLevHdLiUQEke5p9bfo%3D): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d841806046/htdocs/lbib_0-0/rezension.php on line 1614
Krieg der Welten
Krieg der Welten




H. G. Wells

Diogenes Verlag
EAN: 9783257235371 (ISBN: 3-257-23537-2)
337 Seiten, paperback, 12 x 18cm, Mai, 2005

EUR 9,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
H. G. Wells' klassischer Roman einer interplanetarischen Invasion

H. G. Wells schuf 1898 mit dem Krieg der Welten den ersten Roman einer interplanetarischen Invasion, der das Vorbild zahlloser Marsmenschen-Märchen wurde. Orson Welles produzierte 1938 nach diesem SF-Klassiker das berühmteste Hörspiel aller Zeiten: obwohl als Hörspiel angekündigt, brach Panik aus, die Menschen verließen fluchtartig die Städte, weinten, beteten und glaubten an das Ende der Welt.
Rezension
Dieser Roman von H.G. Wells stellt ein sehr frühes Beispiel moderner Science-Fiction dar.

Aus heutiger Sicht ist es ungeheuer faszinierend, ein Science-Fiction-Szenario vor dem Hintergrund der Jahrhundertwende zu betrachten: Zwar schuf Wells seinen Roman im Jahr 1898, jedoch sind die Elemente seines Werks äußerst modern und wurden in 100 Jahren Rezenptionsgeschichte wieder und wieder adapiert. Schüler mögen diesen Roman fesselnd finden, weil er einerseits ein modernes Thema hat, andererseits aber über 100 Jahre alt ist.

Sehr gutes Beispiel für eine Unterrichtsreihe zum Thema "Utopie und Science Fiction".

Feller, lehrerbibliothek.de