lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Kindliches Verhalten beobachten, erkennen, fördern Spiele und Übungen fĂŒr die Gruppe - Praxishilfen fĂŒr die Elternarbeit 1 Ordner, ca. 560 Seiten, 4 Farbfolien, 1 CD-ROM
Kindliches Verhalten beobachten, erkennen, fördern
Spiele und Übungen fĂŒr die Gruppe - Praxishilfen fĂŒr die Elternarbeit


1 Ordner, ca. 560 Seiten, 4 Farbfolien, 1 CD-ROM

Gabriele Hertlein

WEKA-Verlag
EAN: 9783827643216 (ISBN: 3-8276-4321-X)
560 Seiten, Loseblattsammlung im Ordner, 26 x 30cm, Juni, 2006

EUR 84,00
alle Angaben ohne Gewähr

Rezension
Der Übergang von Kindergarten und Hort in die erste Klasse der Grundschule ist ein bzgl. der kindlichen Entwicklung recht fließender. Erzieher/innen wie Lehrer/innen mĂŒssen kindliches Verhalten beobachten, erkennen und fördern können. Zugleich wird die pĂ€dagogische Arbeit in Kindergarten, Hort und Grundschule immer komplexer und umfangreicher. Die Anforderungen an die PĂ€dagog/inn/en nehmen zu. Oft haben sie es mit Kindern zu tun, die in ihrem Verhalten auffĂ€llig sind. Hier setzen diese WEKA-Praxislösungen, wie ĂŒblich in der Reihe, ganz unmittelbar, praktisch, konkret und mit vorbereiteten Materialien ein. „Kindliches Verhalten" ist ein völlig neu gestaltetes Praxishandbuch fĂŒr die erzieherische Arbeit in der Elementarstufe. Es enthĂ€lt eine FĂŒlle praktischer Hilfsmittel, um Kinder gezielt zu beobachten, Probleme richtig zu erkennen und schnell fördernd zu handeln. PrĂ€zise aufbereitete Hintergrundinformation und sofort einsetzbaren Materialien stehen zur VerfĂŒgung. Viele Übungen und Spiele fĂŒr die Gruppen- und Einzelarbeit sind enthalten, ebenso Vorlagen und LeitfĂ€den fĂŒr das ElterngesprĂ€ch oder die Gestaltung thematischer Elternabende. Die beschriebenen Übungen und Vorgehensweisen können nach eigenem Ermessen variiert werden. Methodenvielfalt ist ebenso wichtig wie die Anwendung verschiedener pĂ€dagogischer AnsĂ€tze. Die Gliederung ist ĂŒbersichtlich gestaltet, die Kapitel 2 und 4 sind alphabetisch sortiert, so das schnelle Orientierung möglich ist, Vorlagen und Beobachtungsbogen können einfach kopiert werden. Und: wie in der Reihe ĂŒblich finden sich die Matrialien auch gleich auf CD-ROM.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
"Problemkinder“ in Ihrer Kindergartengruppe? Diese Praxislösung zeigt Ihnen, wie Sie durch gezielte Beobachtung Verhaltensprobleme lösen und Eltern aktiv einbeziehen!

Mit individueller Förderung Probleme „spielend“ lösen!
AuffĂ€llige Kinder gibt es in jeder Gruppe. Gehen Sie diese pĂ€dagogische Herausforderung jetzt gezielt an: mit professionellen Beobachtungsbogen, vielfĂ€ltigen Spielen und Übungen gegen Verhaltensprobleme, Arbeitshilfen fĂŒr ElterngesprĂ€che und vielem mehr!

Konkrete Lösungen, fertige Materialien
Den ganzen Tag nur spielen und basteln? Von wegen! Der Berufsalltag als Erzieherin ist anstrengend und immer wieder aufs Neue eine Herausforderung.
Dieses Praxishandbuch bereitet Sie optimal auf die Arbeit mit in vielerlei Hinsicht schwieriger gewordenen Kindern vor. Es bietet Ihnen konkrete Lösungen und sofort einsetzbare Materialien fĂŒr die Einzel-, Gruppen- und Elternarbeit.

Sie nutzen:

Professionelle Beobachtungsbogen, Einzelprofile, EntwicklungsplÀne und gut aufbereitete Hintergrundinformationen. Damit können Sie das Verhalten jedes einzelnen Kindes erkennen und richtig deuten.
VielfĂ€ltige Spiele und Übungen, Lieder, ErzĂ€hlungen u.v.m., mit denen Sie Verhaltensprobleme gezielt lösen
Arbeithilfen fĂŒr das ElterngesprĂ€ch und Elternabende, hĂ€usliche Übungen etc., um die Eltern zum Mitmachen zu motivieren
Alle Materialien im praktischen Format A4 können Sie schnell kopieren und einsetzen. Und auf der beiliegenden CD-ROM finden alles in digitaler Form zum Anpassen und Ausdrucken.

Damit gehen Sie die beobachteten Probleme aktiv an und fördern jedes Kind seinen Voraussetzungen entsprechend. Nebenbei gelingt es Ihnen auch, Ihre knappe Zeit optimal zu nutzen!

Aus dem Inhalt

Beobachten, Erkennen, Dokumentieren

Erstbeobachtung: Neue Kinder in der Einrichtung


Allgemeine Beobachtungsbogen zum kindlichen Verhalten
Die wichtigsten Regeln fĂŒr die Beobachtung
Kontaktaufbau zu den Eltern
Einzelprofil: Individuelle FörderplÀne erstellen


Auswertung der Beobachtung/der ElterngesprÀche: Förderbedarf erkennen
Förderplan erstellen: Geeignete Übungen auswĂ€hlen, Zeitablauf und Erfolgskontrolle festlegen
Handeln und Fördern von A–Z

Zahlreiche Materialien und Hilfen zu den Themen:


Angst
Clownerie
Differenzierungsschwierigkeiten, akustische
EinnÀssen
Ich-SchwÀche
KonzentrationsschwÀche
KraftausdrĂŒcke
Langeweile
RivalitÀt in der Gruppe
Schlafstörungen
Selbstbefriedigung
Stress/Unruhe
Trauer
Verwahrlosung
Handeln und Fördern: wichtige Helfer


Erzieherinnen-Team einbeziehen
Eltern einbeziehen
Externe Fachleute einbeziehen
Fachbegriffe von A–Z – kurz erlĂ€utert
ADS, Autismus, Entwicklungspsychologie, Hospitalismus, LogopÀdie, Neurologie, Sexueller Missbrauch, Verhaltensstörung etc.

Dazu: CD-ROM mit allen Materialien zum schnellen Bearbeiten

Gabriele Hertlein ist Erzieherin, Montessori- und GestaltpĂ€dagogin sowie Diplom-SozialpĂ€dagogin. Zudem hat sie Ausbildungen in integrativer GesprĂ€chsfĂŒhrung sowie Theologie und ist NLP-Practitioner-Master (neurolinguistisches Programmieren).
Ihre Erfahrungsbereiche liegen u.a. in der Elementarerziehung (integrativer Kindergarten mit offenem Konzept und RegelkindergĂ€rten), der Aus- und Weiterbildung fĂŒr pĂ€dagogische FachkrĂ€fte (Fachakademie fĂŒr SozialpĂ€dagogik in Rottenbuch, Fachhochschule fĂŒr Sozialwesen in Benediktbeuern und freie BildungstrĂ€ger) sowie in Beratung, Supervision und Coaching.

Seit 1999 schreibt Frau Hertlein fĂŒr den WEKA-Verlag Fachartikel und hat nun die Herausgabe dieser Reihe ĂŒbernommen.

Hardware
Minimum:
Prozessor 400 MHz
64 MB
800 x 600
CD-ROM-Laufwerk
freier Festplattenspeicher: mindestens 500 MB

Empfohlen:
Prozessor 1 GHz oder besser
256 MB oder mehr
1.024 x 768 oder höher
Audioausgabe

UnterstĂŒtzt werden alle unter Windows installierten Drucker.


Software
Betriebssystem
MS Windows 98 SE, Me, NT 4, 2000, XP
Empfohlen: MS Windows 2000, XP

Hinweis
EnthÀlt die Software MS-Office-Dokumente, benötigen Sie:
MS Office ab Version 97
Zumindest jedoch: MS Word, MS Excel, MS PowerPoint.
Empfohlene Version: MS Office 2000 oder aktueller

Falls Sie kein MS Office besitzen, stellt Ihnen WEKA auf der CD einige MS-Office-Viewer zur VerfĂŒgung.



Inhaltsverzeichnis
Konzeption und Benutzerhinweise

Autorenverzeichnis

Internet - ausgewÀhlte Links
Inhalt und Nutzung der CD-ROM
Materialien

1 Beobachten, Erkennen, Dokumentieren
1.1 Erstbeobachtung: Neue Kinder in der Gruppe
1.2 Kontaktaufbau mit den Eltern
1.3 Einzelprofil: Individuelle FörderplÀne erstellen

2 Handeln und Fördern von A bis Z
Aggression
Angst
Auditive Verarbeitung
Autoaggression
Clownerie
Einkoten
EinnÀssen
Gleichgewichtsstörung
Konzentrationsstörung
KraftausdrĂŒcke
Langeweile
RivalitÀt
Selbstbefriedigung
Stress
Trauern
Übergewicht

3 Handeln und Fördern: Helfer in schwierigen FÀllen
3.1 Erzieherinnen-Team einbeziehen
3.2 Eltern intensiv einbeziehen
3.3 Externe Fachleute einbeziehen

4 Fachbegriffe von A bis Z - kurz erlÀutert

ADS und ADHS
Außenseiter
Autismus
AutoritÀtsprobieme
Depression
Egoismus
Entwicklungspsychologie
Hörwahrnehmung
Ich-SchwÀche
LogopÀdie
Misshandlung, körperlich
Misshandlung, seelisch
Neurologie
Psychosomatik
Psychosoziale Störungen
Sexueller Missbrauch
Sprachentwicklungsstörung
Weitere Titel aus der Reihe WEKA Praxislösungen