lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Frei von Angst und Schüchternheit Soziale Ängste besiegen - ein Selbsthilfeprogramm
Frei von Angst und Sch├╝chternheit
Soziale Ängste besiegen - ein Selbsthilfeprogramm




Barbara Markway, Gregory Markway

Beltz Verlag
EAN: 9783407228536 (ISBN: 3-407-22853-8)
320 Seiten, kartoniert, 14 x 21cm, 2003

EUR 14,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Dieses Buch ist f├╝r Menschen geschrieben,

┬Ě die sich besonders sch├╝chtern und unsicher in sozialen Situationen f├╝hlen;

┬Ě die Angst haben, wenn sie mit anderen Menschen zusammenkommen;

┬Ě die versuchen, sozialen Situationen aus dem Weg zu gehen;

┬Ě die soziale ├ängste bei ihren Kindern bemerken;

┬Ě die alles ├╝ber soziale ├ängste wissen m├Âchten.



Die Autoren, erfahrene Therapeuten auf diesem Gebiet, begleiten die Leserinnen und Leser Schritt f├╝r Schritt durch eine verst├Ąndliche und warmherzig geschriebene Anleitung zur Selbsttherapie mit dem Ziel, soziale ├ängste langsam abzubauen und schlie├člich ganz zu ├╝berwinden.
Rezension
Das Buch ist in einer verst├Ąndlichen Sprache geschrieben und gibt anhand von Fallbeispielen Einblicke in verschiedene Entstehungsbedingungen/-geschichten f├╝r Angst und Sch├╝chternheit. Sehr gut sind die Tipps und Hilfestellungen, mit denen man betroffene (kleine und gro├če) Menschen unterst├╝tzen kann.
Kerstin Haselbauer

Inhaltsverzeichnis
Einleitung:
Mut und Hoffnung f├╝r den Start 9

Teil I:
Was sind soziale Ängste? 19

Kapitel 1
Wenn die Welt eine B├╝hne ist ...
und Sie haben Lampenfieber 21

Kapitel 2
Was soziale Ängste hervorruft ...
und warum sie nicht einfach verschwinden 41

Teil II:
Methoden zur ├ťberwindung von sozialen ├ängsten:
Ein ganzheitliches Programm 69

Kapitel 3
├ťben Sie Selbstakzeptanz 71

Kapitel 4
Zur Ver├Ąnderung entschlossen ÔÇô
aber immer ein Schritt nach dem anderen 94

Kapitel 5
Was Ihr K├Ârper braucht 113

Kapitel 6
Gehen Sie Ihren Gedanken auf den Grund 132

Kapitel 7
Konzentrieren Sie sich immer nur auf die
n├Ąchste Aufgabe 153

Kapitel 8
Stellen Sie sich Ihren Ängsten 178

Kapitel 9
Wie Sie mit Medikamenten
richtig umgehen 211

Kapitel 10
N├Ąhren Sie Ihr spirituelles Selbst 233

Kapitel 11
Helfen Sie Ihrem Kind, soziale Ängste
zu ├╝berwinden 256

Epilog:
Wie Sie Ihr Leben wieder in die
Hand nehmen 284

Anhang 287

A: Erkennen und Bew├Ąltigen von
gleichzeitig auftretenden St├Ârungen 289

B: Wie Sie Menschen mit sozialen Ängsten
Mut machen: Tipps f├╝r Familienangeh├Ârige,
Lehrer und andere Betroffene 302

C: Soziale Ängste, die mit medizinischen
Diagnosen verkn├╝pft sind 307

Danksagung 309