lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Die vielen Leben des Jack London  Übersetzt aus dem Französischen von: Annegret Hunke-Wormser
Die vielen Leben des Jack London


Übersetzt aus dem Französischen von: Annegret Hunke-Wormser

Michel Viotte, Noel Mauberret

Knesebeck Verlag
EAN: 9783868739916 (ISBN: 3-86873-991-2)
240 Seiten, hardcover, 25 x 29cm, Oktober, 2016, mit 500 farbigen Abbildungen

EUR 34,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Jack London war ein brillanter Schriftsteller und echter Abenteurer, der in seinem kurzen Leben die unglaublichsten Erfahrungen gemacht hat. Er musste schon frĂŒh Geld verdienen und hatte bereits als Mittzwanziger eine Karriere als Austernpirat, RobbenfĂ€nger und Goldsucher hinter sich. Auch nach seinem literarischen Durchbruch blieb er im Herzen ein Vagabund und unternahm mit seiner großen Liebe Charmian oft monatelange Seereisen. Mit teils unveröffentlichten Bildern und vielen autobiografischen Texten gibt diese Biografie einen hervorragenden Einblick in das bewegte Leben Jack Londons.
Rezension
Jack London war nicht nur Abenteuerschriftsteller sondern auch wirklicher Abenteurer. Das zeigt in vielen Bildern diese Biographie zu seinem 100. Todestag am 22. November 2016. Die Abenteuer seines Lebens fanden direkten Eingang in seine Romane und ließen seine beiden Werke "Ruf der Wildnis" und "Der Seewolf", mit denen er ab 1904 den Durchbruch als Schriftsteller schaffte, zu Bestellern werden. Mit teils unveröffentlichten Bildern und vielen autobiografischen Texten gibt diese aus dem Französischen ĂŒbersetzte Biographie einen hervorragenden Einblick in das bewegte Leben Jack Londons. Mit "Der Seewolf", "Ruf der Wildnis" und "Wolfsblut" gelangen Jack London Weltbestseller und Jugend- und Abenteuer-BĂŒcher, die bis heute in vielen Kinderzimmern zu finden sind. Jack London (1876–1916) war ein amerikanischer Autor und Journalist. Aufgewachsen in Ă€rmlichen VerhĂ€ltnissen, schlug er sich als Gelegenheitsarbeiter durch, bevor er den Schulabschluss nachholte und ein Studium begann, das er jedoch nach kurzer Zeit abbrach. Bis heute gilt er als einer der bekanntesten und beliebtesten Abenteuerschriftsteller; seine BĂŒcher wurden in zahlreiche Sprachen ĂŒbersetzt. Als erfolgreicher Schriftsteller bekannte Jack London sich geprĂ€gt durch harte Erfahrungen in der Kindheit zu den unteren Schichten der Gesellschaft und zum Sozialismus und war bis kurz vor seinem Tod Mitglied der Socialist Party der Vereinigten Staaten von Amerika.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
» Man muss dem Abenteuer dienen mit voller Seele.« - Jack London

Als Jack London 1916 mit nur 40 Jahren starb, hinterließ er ein Werk, das Leser bis heute fasziniert. Aufgewachsen in Ă€rmlichen VerhĂ€ltnissen, musste er frĂŒh seinen Lebensunterhalt verdienen, unter anderem fuhr er zur See und suchte nach Gold. Als 1904 und 1905 die Bestseller Ruf der Wildnis und Der Seewolf erschienen, hatte der schon als Kind begeisterte Leser endlich Erfolg als Schriftsteller. Die Abenteuer seines Lebens fanden direkten Eingang in seine Romane, die vielfach verfilmt wurden. Diese illustrierte Biografie zeigt in teils unveröffentlichten Bildern und vielen autobiografischen Texten und Tagebuchaufzeichnungen, wie bei Jack London Leben und Werk eins werden.
Inhaltsverzeichnis
VORWORT 6

1876-1893
IN DER BUCHT VON SAN FRANCISCO 12

1893-1897
IM ANGESICHT DES ENTFESSELTEN KAPITALISMUS 30

1897-1902
ABENTEUER IM HOHEN NORDEN 42

1902-1904
BERÜHMTER SCHRIFTSTELLER 58

1904
KRIEGSBERICHT-ERSTATTER 74

1904-1906
DAS MONDTAL 90

1906-1907
UND DIE ERDE BEBTE ... 106

1907-1908
REISE ÜBER DEN PAZIFIK 122

1908-1909
DIE »SCHWARZEN« INSELN 150

1909-1911
RÜCKKEHR NACH KALIFORNIEN 174

1912-1913
DIE DÜSTEREN STUNDEN 192

1913-1914
JACK LONDON IM KINO 212

1914-1916
DAS ENDE DER REISE 234

ANMERKUNGEN 252

ANHANG 254