lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Das Byzantinische Reich  Die Geschichte einer der größten Zivilisationen der Welt (330-1453)
Das Byzantinische Reich
Die Geschichte einer der größten Zivilisationen der Welt (330-1453)




Reinhard Pohanka

Marixverlag
EAN: 9783865399724 (ISBN: 3-86539-972-X)
192 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 13 x 21cm, März, 2013

EUR 5,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Das Byzantinische Reich war eine der gr√∂√üten Zivilisationen der Welt. Es war ein dynamischer und kosmopolitischer Schmelztiegel, der die Kunst, Kultur und Geschichte von West und Ost umfasste. In seiner mehr als tausendj√§hrigen Geschichte bewahrte Byzanz das Erbe der Antike f√ľr Europa, besch√ľtzte den Kontinent f√ľr Jahrhunderte vor Invasionen aus dem Osten und schuf mit seiner Kunst und seinem Hof Vorbilder, die bis heute nachwirken . Seine religi√∂sen Vorstellungen finden sich in der orthodoxen Christenheit wieder. Gegen alle sp√§teren Meinungen war Byzanz kein dekadenter und korrupter Staat, sondern ein lebensfrohes Reich mit vielen Kulturen und V√∂lkern, der Europa aus den dunklen Jahrhunderten in die moderne Welt f√ľhrte. Das vorliegende Buch erz√§hlt die Geschichte von Byzanz von seiner Gr√ľndung 330 bis zu seinem Untergang 1453 und beleuchtet die Kunst, Kultur und Lebensweise jenes Volkes, das sich als Nachfolger des R√∂mischen Reiches stets stolz die "Rhom√§er" nannte.

Dr. Reinhard Pohanka, geb. 1954, ist Arch√§ologe am Historischen Museum der Stadt Wien. Zahlreiche Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Mittelalter und r√∂mische Zeit, √ľber 15 Publikationen, darunter bei marixwissen: Die Herrscher und Gestalten des Mittelalters; Der Amerikanische B√ľrgerkrieg; Die V√∂lkerwanderung; Dokumente der Freiheit; Das Rittertum; Die R√∂mer.
Rezension
Im Preis-Leistungs-Verh√§ltnis bietet dieser Hardcover-Band einen hervorragenden √úberblick √ľber ein Weltreich, das in unserem Geschichtsbewu√ütsein allgemein etwas unterpr√§sent erscheint: Das Byzantinische Reich. W√§hrend seiner gr√∂√üten Ausdehnung reichte das Byzantinische Reich von Gibraltar am westlichen Ausgang des Mittelmeeres bis an den Kaukasus am √∂stlichen Ufer des Schwarzen Meeres. Byzanz vermittelt √∂stliches und westliches Denken und profan-antike und christliche Traditionen; Konstantinopel alias Byzanz alias Istanbul waren und sind Br√ľckenk√∂pfe zwischen Okzident und Orient. Von der Stadteinweihung der neuen kaiserlichen Residenz im Osten des R√∂mischen Reichs in Byzantion 330 n.Chr. bis zur Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen 1453 w√§hrt Byzanz mehr als 1000 Jahre. Dar√ľber gibt dieser Band einen Gesamtabri√ü.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
VORWORT: WAS WAR BYZANZ? 7

1. DIE GEOGRAPHIE DES BYZANTINISCHEN REICHES 15

2. DIE ENTSTEHUNG EINES NEUEN REICHES - DAS ENDE DER ALTEN WELT UND DER NEUBEGINN IM OSTEN (330-641) 19

Erste Reichsteilungen 19
Konstantin I. der Große (306-337) 22
Die Bedeutung des Christentums 23
Von Valentinian I. bis Zenon und das Ende des Weströmischen Reiches (337-476) 26
Das Ostreich von Theodosius II. bis Justinian (408-527) 29
Das Zeitalter Justinians und seiner Nachfolger (518-641) 34

3. DAS DUNKLE ZEITALTER VON BYZANZ: DAS SP√ĄTE SECHSTE UND DAS SIEBTE JAHRHUNDERT (641-717) 43

Soziale und wirtschaftliche Veränderungen im 7. Jahrhundert 53
Das Themensystem und die Reorganisation der Verwaltung 54

4. DIE DYNASTIE DER ISAURIER UND DAS ZEITALTER DES BILDERSTREITES (717-842) 59

5. LEBEN IN BYZANZ 73

Der Hof des Kaisers 73
Das Heerwesen 79
Die byzantinische Marine 83

6. DIE MAKEDONISCHE DYNASTIE AUF DEM KAISERTHRON (867-976) 93

8. DIE BYZANTINISCHE GESELLSCHAFT 111

Die Verwaltung 112
Die Mönche 113
Handwerker und städtische Arbeiter 114
Die Frauen 116
Die Landwirtschaft 119
Die Armen 121
Der Hausbau 123
Das M√ľnzwesen 125
Erziehungswesen 127

9. DIE DYNASTIEN DER DUKAI UND DER KOMNENEN (1057-1185) 131

Das Reich im 12. Jahrhundert 140

10. DER VIERTE KREUZZUG (1202-1204) 145

11. DAS LATEINISCHE REICH VON BYZANZ (1204-1261) 149

12. DIE HERRSCHAFT DER PALAIOLOGEN UND DER NIEDERGANG VON BYZANZ (1261-1354) 155

13. DIE LETZTEN JAHRE DES BYZANTINISCHEN REICHES (1354-1453) 163

14. DER FALL KONSTANTINOPELS 1453 169

Byzanz nach 1453 171
Die orthodoxe Kirche unter t√ľrkischer Herrschaft 173
Das Weiterleben der byzantinischen Kultur 174

15. DAS BYZANTINISCHE ERBE 177

ZEITTAFEL 183

LISTE DER SP√ĄTR√ĖMISCHEN UND BYZANTINISCHEN KAISER 187

LITERATUR (IN AUSWAHL) 191