lehrerbibliothek.de
Tolkien und C.S. Lewis - Das Geschenk der Freundschaft
Tolkien und C.S. Lewis
- Das Geschenk der Freundschaft




Colin Duriez

Brendow Verlag
EAN: 9783865060587 (ISBN: 3-86506-058-7)
304 Seiten, hardcover, 17 x 24cm, August, 2003

EUR 16,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Zwei Autoren, zwei Freunde, zwei „Oxford-Geehrte ohne richtige Vornamen" (DER SPIEGEL): J.R.R. Tolkien - und C.S. Lewis haben mit ihrem Werk Weltruhm erlangt.



Nie haben freundschaftlicher Wetteifer und phllosophischer Disput großartigere literarische Welten hervorgebracht als es Mittelerde und Narnia sind.



Colin Duriez skizziert mit dieser einzigartigen Doppelbiografie den Werdegang der beiden Professoren schaut hinter die Kulissen ihrer Werke und verleiht den Kürzeln Namen und Gesichter Er zollt der Bedeutung Respekt die Tolkien und Lewis in der literarischen Welt mit der Entwicklung des Genres Fantasy und in der akadmischen Welt mit ihren Beitragen zur Mediävistik zukommt Nicht zuletzt verrat Duriez aber auch wieso man ohne Tolkien nie von Lewis und ohne Lewis nie von Tolkien gehört hätte. Ein Muss für Hobbits und Narnianen!



Colin Duriez hat sowohl über J.R.R Tolkien als auch über C.S. Levis und ihr jeweiliges Werk geforscht und gelehrt. Er ist in Narnia und Mittelerde zu Hause und lebt in einem Haus voller Bücher in Leicester, England.
Rezension
Diese Doppelbiographie ist ein wissenschaftliches Werk, welches sehr genau das Leben der beiden Freunde Tolkien und Lewis beleuchtet. Phasenweise ist es romanartig spannend, an anderen Stellen ist es wissenschaftlich genau und listet Daten wie Erscheinungsjahre sachlich auf.
Die tiefen Einblicke in die Denkweisen beider Personen sind sehr beeindruckend und eröffnen ganz neue Sichtweisen.
Dieses Buch ist genau richtig für Personen, die die Lebenswerke von Tolkin und Lewis genauer verstehen wollen.

Niels Bothe, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Die Freundschaft der beiden Klassiker der Moderne – unterhaltsam und äußerst kenntnisreich mit allen Höhen und Tiefen dargestellt. Ein Muss für »Herr der Ringe« – und »Narnia«-Fans!
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Prägejahre (1892-1925)
2 Begegnung in Geist und Fantasie: »Tolkien und ich sprachen über Drachen ...« (1926-1929)
3 Eine Welt aus Geschichten: »Mythopoeia« (1929-1931)
4 Die dreißiger Jahre: Der Kontext der imaginativen Orthodoxie
5 Beginn der Inklings: Geteilte Freundschaft? (1933-1939)
6 Zweimal hin und wieder zurück: Flucht aus Puritanien und Der kleine Hobbit (1930-1937)
7 Raum, Zeit und der »Neue Hobbit« (1936-1939)
8 Der Zweite Weltkrieg und danach: Charles Williams kommt nach Oxford (1939-1949)
9 Der Kleiderschrank des Professors und die Zauberringe (1949-1954)
10 Überrascht von Cambridge und enttäuscht von Joy (1954-1963)
11 Abschied von den Schattenlanden (1963-1973)
12 Die Gabe der Freundschaft: »Wer hätte sie verdient?«

Anhang A:
Kurze Zeittafel zu 1. R. R. Tolkien und C. S. Lewis
Anhang B:
Die anhaltende Popularität von J. R. R. Tolkien und C. S. Lewis
Anmerkungen
Die Werke von C. S. Lewis und J. R. R. Tolkien
Bibliografie
Quellenverweise