lehrerbibliothek.de
Piemont Wanderführer - mit 38 Touren. GPS-kartierte Routen, Praktische Reisetipps
Piemont
Wanderführer - mit 38 Touren. GPS-kartierte Routen, Praktische Reisetipps




Sabine Bade, Wolfram Mikuteit

Michael Müller Verlag
EAN: 9783899535662 (ISBN: 3-89953-566-9)
240 Seiten, paperback, 11 x 20cm, 2010, + Karte (Leporello)

EUR 14,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Ihre Wanderführer stellen sich vor

Seit den 9oer-Jahren erkunden Sabine Bade und Wolfram Mikuteit regelmäßig den piemontesischen Westalpenbogen - mit wachsender Begeisterung und am liebsten zu Fuß. Was unter anderem am hervorragenden Essen liegt, das man selbst in den entlegensten Tälern genießen kann. Neben dem vorliegenden Buch verfasste das Autorenehepaar mehrere Wanderführer zu reizvollen Zielen diesseits und Jenseits des italienisch-französischen Alpenhauptkammes.

1. Auflage 2010

14,90 € (D)

240 Seiten • 95 Farbfotos • 38 Wanderkarten (Gps-kanieit) ausklappbare Übersichtskarte - Maßstab 1:500.000



Einteilung der Wanderungen nach dem Fitness- und Schwierigkeitsgrad: für die Familie mit Schulkind bis zum Bergexperten

mit Weg-Zeit-Höhen-Diagrammen

38 Grafiken mit Darstellung von Weglänge, Höhenmetern und Wanderdauer

Ausführliche Informationen zur Wanderlogistik: An- und Abfahrt per Pkw oder Bus, Ausrüstung, Proviant, Einkehr- und Über-nachtungstipps

Exakte Routenführung durch GPS-Kartierung
Rezension
Die MM-Wandern-Reihe bietet folgende Vorzüge: Die Anforderungen für die jeweiligen Routen sind wie folgt gekennzeichnet: Wege mit einem Stern kann jeder gesunde Erwachsene und jedes Schulkind ablaufen. Die Herausforderungen steigen über zwei Sterne für die etwas Fitteren, drei Sterne für Sportliche bis hin zu vier Sternen (nur für geübte und erfahrene Wanderer). Alle Vorschläge lassen sich mit einem Code (frei zu rubbeln auf der Rückseite des Buches) herunterladen und ins eigene GPS-System einspeisen. Die Tourenkapitel für 35 Rund- und Streckenwanderungen bieten jeweils Charakteristik, Länge, Dauer, praktische Angaben zu Verkehrsanbindung, Weg, Markierung, Kindereignung, Einkehr/Verpflegung, ggfs Öffnungszeiten bzw. Betriebszeiten der Bergbahnen, gute Wegbeschreibung, Karte mit Wegverlauf, Höhenprofil, alles Wissenswerte zu Landschaft, Natur und ggfs. Kultur an der Wegstrecke, gelungene Fotos. Am Buchende findet sich eine ausklappbare Übersichtskarte des Gebiet, auf der die Touren markiert sind. - Der hier anzuzeigende Wanderführer zum Piemont umfast die nordwestliche Region Italiens um Turin, Schweiz und Frankreich sind nahe, nur durch den Alpenhauptkamm der 4000er von Monte Rosa oder Matterhorn getrennt, lange Zeit in der Geschichte war die Region von den Franzosen dominiert. Die Alpentäler wie das Aosta-Tal bieten Natur pur.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
In der Heimat von Slow Food/t! Keine Massen, keine Lifte – das westliche Piemont ist unter Weitwanderern Kult. Zum Glück haben sich Sabine Bade und Wolfram Mikuteit in ihren 38 Touren all derer angenommen, die den wilden Teil der Alpen auf Tages- oder kürzeren Touren erleben wollen.

MM-Wandern
… kaum am Markt und schon ein Klassiker

Natur erleben, sich fit halten und relaxen geben 36 Prozent der Urlauber als liebste Freizeitbeschäftigung an: In den Wanderguides haben wir einen Schwerpunkt auf leichte und mittelschwere Touren gelegt (viele auch für Kinder machbar). Zudem enthalten alle Wanderführer zahlreiche ausführlich kommentierte Einkehrtipps und erleichtern durch punktgenaue GPS-Kartographie die Navigation vor Ort. In jedem MM-Wandern werden mindestens 35 Touren in Weglänge, Wanderdauer, Höhenmetern etc. unterhaltsam und mit der nötigen Sachkenntnis vorgestellt. Dank superflexibler Bindung und handlichem Format passen die Bücher in jede Hosentasche.

In der Heimat von Slow Food/t! Keine Massen, keine Lifte – das westliche Piemont ist unter Weitwanderern Kult. Zum Glück haben sich Sabine Bade und Wolfram Mikuteit in ihren 38 Touren all derer angenommen, die den wilden Teil der Alpen auf Tages- oder kürzeren Touren erleben wollen. Zwischen dem Gran Paradiso mit seinen vergletscherten Gipfeln und dem ausgedehnten Karstgebiet an der Punta Marguareis (nur 40 km vom Mittelmeer) bieten sich von Tal zu Tal ganz unterschiedliche Eindrücke, mal durch mächtige Kalkriffe, mal durch den fast schon legendären Monviso. Dazu fast überall sattgrüne Hochweiden mit einer unglaublichen Pflanzenwelt, klare Gebirgsseen und atemberaubende Panoramen.

Sabine Bade: Nach langjähriger Tätigkeit für eine deutsche Großbank (Schwerpunkt: Derivative Finanzprodukte) und Auslandseinsätzen in New York und London war die studierte Politikwissenschaftlerin Sabine Bade (Studium in München, Konstanz, Berlin) deutlich von den 80-Stunden-Wochen kuriert. Nach einem Rückzug ins Privatleben: Reisen, Reisen, Reisen, die auch immer wieder in die italienisch-französischen Alpen führten. Eine Region, über die es im deutschsprachigen Blätterwald nahezu keine Hintergrundinformationen gibt. Diese wurden fortan zusammen mit Wolfram Mikuteit wandernd recherchiert und in mittlerweile 6 Wanderführern veröffentlicht. Für den Michael Müller Verlag haben die beiden in ihrer Lieblingsregion, den piemontesischen Alpenprovinzen Turin und Cuneo, Tagestouren und einige besonders attraktive Mehrtagestouren gesammelt.

Wolfram Mikuteit: Langjährige Tätigkeit im In- und Ausland in den Bereichen Produktmanagement, Direktmarketing, Neue Medien und IT-Management bei international führenden Unternehmen aus der Kongressbranche (Studium in Konstanz, New Brunswick, Princeton und Speyer). Reisen in die USA, Australien, in die Sahara und immer wieder in die italienisch-französischen Alpen. Veröffentlichte zusammen mit Sabine Bade mittlerweile sechs Wanderführern zu dieser Region. Daneben betreiben sie die zum Thema passenden Webseiten http://westalpen.wordpress.com und http://www.westalpen.eu. Sie leben in Konstanz am Bodensee.

Pressestimmen
»Die gut gemachte und auf der ITB (Berlin) prämierte Wanderbuchreihe des Michael Müller Verlags ist noch relativ jung, aber absolut gut gemacht. Mit den beiden Autoren hat der Verlag echte Westalpenprofis verpflichtet, davon kann man sich auf dem Westalpenblog auf Wordpress.com jederzeit überzeugen. [...] Die Autoren dieses Bandes haben die interessantesten Routen Piemonts ausgewählt und für Wanderer (nicht für Kletterer!) sehr gut gangbar beschrieben. Außerdem sind alle Bände dieser Reihe in sehr guter buchbinderischer Qualität gefertigt und werden die eine oder andere Reise unbeschadet überstehen.«
(motorradreisefuehrer.de)

»Piemont bedeutet auf Italienisch ›am Fuße der Berge‹ und zu Fuß erkundet man diese beeindruckende Region auch am Besten. Sabine Bade und Wolfram Mikuteit führen Sie in den piemontesischen Westalpenbogen und zu deren vielseitigen Wanderwegen, die Sie auf 38 Halbtages-, Tages- und kurzen Mehrtagestouren selbst begehen können. [...] Es werden Touren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.«
(Italien Magazin)

»Das Piemont ist unter Wanderern am ehesten bekannt durch die zwei Fernwanderwege Grande Traversata delle Alpi und Maira-Weg, die durch diese Region führen. Dass auch abseits dieser berühmten Wanderwege traumhaft gelegene Ziele für Tages- und Halbtagestouren liegen, zeigt dieser handliche Führer. Wie in dieser gelungenen Reihe üblich, gibt das Autorenduo neben allgemeinen Hinweisen zum Wandern einen Überblick über die Gesamtregion, über die kulturellen Gegebenheiten, die Pflanzen- und Tierwelt sowie die Geologie und das Klima und wendet sich dann den Tourenvorschlägen für die einzelnen Regionen zu. Das Spektrum ist breit, die Vorschläge umfassen schwierige und leichte Wanderungen, lange und kürzere Touren; auf familienfreundliche Ausflüge wird gesondert hingewiesen. Alle Touren sind ausführlich beschrieben, von Kartenmaterial und Höhenprofil begleitet und sehr ansprechend bebildert. Besonders hervorzuheben sind die soliden und gründlich recherchierten Hinweise, wie mit Bus oder Bahn die gewünschten Ziele bei Anfahrt oder Rückkehr zu erreichen sind.«
(Buchprofile/Medienprofile)

»Gute Literatur für einen Aktivurlaub.«
(Food and Travel)

»Feinschmecker aus aller Welt pilgern der Küche – im speziellen der Trüffel – wegen ins Piemont. Gut, dass die Region auch viele Wandermöglichkeiten bietet. So lassen sich eine Menge Kalorien wieder abbauen. Der ideale Wegbegleiter: der Wanderführer ›Piemont‹ von Sabine Bade und Wolfram Mikuteit. Das Duo stellt 38 Touren vor und bietet neben präzisen Beschreibungen auch exakte GPS-Daten. Auf der ITB, der weltweit größten Reisemesse in Berlin, wurden übrigens die Guides MM-Wandern aus dem Verlag Michael Müller als die beste Wanderführer-Reihe ausgezeichnet.«
(Salzburger Woche)

»Ein besonders gelungener Führer aus der GPS-gestützten Reihe ›MM-Wandern‹.«
(Deutscher Alpenverein, Sektion Erlangen)

»Reihenüblich wird jede dieser unterschiedlich schwierigen Touren ausführlich beschrieben mit Hinweisen auf Länge, Wanderdauer, Charakter, Höhenmeter, An- und Abfahrt, Einkehrmöglichkeiten sowie jeweils einer Detailkarte. Dazu gibt es viele Farbfotos, Grafiken, Routenführung durch GPSKartierung – Rubbelcode auf der Rückseite des Buches – und eine ausklappbare
Übersichtskarte.«
(ekz-Informationsdienst)

»Das Autorenpaar erkundet das Piemont seit den 90er Jahren, ist dort also ›bewandert‹. Jede Tour wird ausführlich beschrieben, bietet eine Grafik mit Weglänge, Höhenmetern und Wanderdauer sowie eine Wanderkarte mit Höhenlinien (1:25.000). Darüber hinaus erleichtern Hinweise zur Anfahrt, zur Verpflegung und Übernachtung die Reiseplanung. Jedes Buch enthält eine Nummer, mit der GPS-Tracks und Waypoints auf der Verlagsseite zugänglich werden.«
(Der Trotter)

»Der neue Wanderführer Piemont bietet 38 ausgewählte Touren, die sehr genau beschrieben sind. Traumhafte Fotos und zusätzliche Informationen runden das Buch zu einem gelungenen Wanderführer ab. Man erfährt, wie lange die ausgewählte Route ist, welche Ausrüstung benötigt und welche Verpflegung empfohlen wird. [...] Die beiden Autoren Sabine Bade und Wolfram Mikuteit erkunden regelmäßig den piemontesischen Westalpenbogen. Es macht Spaß, den beiden zu den besonders reizvollen Wanderzielen zu folgen.«
(Deutsch-Italienischer Club Leverkusen e. V. – Neue Buchempfehlungen)

»Anhand der exakten Wegbeschreibungen dürfte eigentlich jeder Wanderer ans Ziel kommen. Ein Höhenprofil, eine Streckenskizze sowie Angaben zu Anfahrt, Schwierigkeitsgrad und Verpflegung sind dabei ebenfalls eine große Hilfe. Wichtige Hinweise werden gesondert hervorgehoben. Auch die kulinarischen Köstlichkeiten können sich sehen lassen, schließlich liegen die Wurzeln der Slow-Food-Bewegung im Piemont.«
(Eßlinger Zeitung)

»Mit der neuen Wanderführer-Reihe hat der kompetente Reiseführer-Verlag eine Lücke in seinem umfangreichen und immer solide recherchierten Angebot geschlossen.«
(middenmang)

»[W]as macht den Unterschied zu anderen Wanderführern aus? Jedes Buch beginnt mit einer Beschreibung der jeweiligen Wanderregion und Empfehlungen für den Standort. Zusätzlich gibt es eine Einführung in lokale Wettereigenschaften, Tier- und Pflanzenwelt sowie eine regionale Stein- und Felskunde. Am Ende der Bücher befindet sich eine Übersichtskarte der ganzen Region zum Ausklappen. Die Bücher enthalten nicht nur Standardrouten mit breiten Wegen, sondern auch anspruchsvolle Touren mit kurzen Klettereien. Auf eventuell notwendige Schwindelfreiheit und Kletterpassagen wird extra hingewiesen.«
(Deutscher Alpenverein)

»Die Reihe ›MM-Wandern‹ wurde erst im vergangenen Jahr vielversprechend auf der ITB Berlin vorgestellt und umfasst mittlerweile 21 Titel. Die kompakten, praktischen Taschenbücher überzeugen durch eine sehr detaillierte, durchaus auch unterhaltsam formulierte Routenbeschreibung mit allen wichtigen Angaben wie Weglänge, Zeitaufwand, Höhenprofil, Einkehrtipps etc. Und ganz zeitgemäß stehen alle Touren als gpx-Datei zum Download für GPS-Navigationsgeräte zur Verfügung.«
(ITB BuchAwards 2010 – Beste Wanderführer-Reihe)
Inhaltsverzeichnis
Wandern im Piemont

Wanderregionen 8
Wetter und Wandersaison 13
Stein- und Felskunde für Wanderer 16
Pflanzenwelt 18
Tierwelt 20
Die Wanderwege 22
Ausrüstung und Verpflegung 23
Notfall und Notfallnummern 25
Tourplanung und -durchführung 25
Standorte 25
Fahrplan 31
Spezielle Internetseiten 34
Wanderkarten 34

Gran-Paradiso-Region und Lanzo-Täler

Tour 1 * Kleine Seenrunde im Herzen des Gran Paradiso 36
Länge: 7,7 km – Dauer: 02:10 Std.
Tour 2 **** Von der Nivolet-Hochebene zum Mont Taou Blanc 40
Länge: 13 km – Dauer: 05:05 Std.
Tour 3 ** Vom Colle del Nivolet über die Laghi Losere ins Orco-Tal 44
Länge: 9,3 km – Dauer: 03:15 Std.
Tour 4 *** Vom Lago di Ceresole Reale zum Rifugio Guglielmo Jervis und Colle di Nel 49
Länge: 11 km – Dauer: 05:25 Std.
Tour 5 *** Vom Pian della Mussa zum Rifugio Gastaldi 54
Länge: 8 km – Dauer: 04:25 Std.
Tour 6 *** Vom Lago di Malciaussia über die Pässe Croce di Ferro und Coupe 60
Länge: 11,7 km – Dauer: 04:35 Std.

Susa-Tal

Tour 7 * Auf Pilgerwegen rund um die Sacra di San Michele 66
Länge: 7,9 km – Dauer: 03:00 Std.
Tour 8 **** Zum höchsten Wallfahrtsberg der Alpen, dem Rocciamelone 72
Länge: 10,6 km – Dauer: 08:00 Std.
Tour 9 *** Panoramarunde um den Lago del Moncenisio 77
Länge: 31,8 km – Dauer: 07:30 Std.
Tour 10 *** Von Salbertrand zur Testa dell'Assietta 84
Länge: 21 km – Dauer: 08:15 Std.
Tour 11 **** Durch das Valle Stretta zum Wallfahrtsberg Mont Thabor 88
Länge: 24,1 km – Dauer: 08:40 Std.

Waldensertäler und Monviso-Region

Tour 12 ** Runde beim Forte di Fenestrelle 96
Länge: 16,7 km – Dauer: 04:15 Std.
Tour 13 * Vom Rifugio Selleries zu den Laghi La Manica und Laus 103
Länge: 4,5 km – Dauer: 02:00 Std.
Tour 14 * Von Prali zu den Tredici Laghi 106
Länge: 5,4 km – Dauer: 01:40 Std.
Tour 15 ** Von Villanova zum Rifugio Willy Jervis auf der Hochebene Conca del Prà 110
Länge: 7,2 km – Dauer: 02:45 Std.
Tour 16 * Zur Felsensiedlung Balma Boves 115
Länge: 2,8 km – Dauer: 01:00 Std.
Tour 17 ** Kleine Seenrunde an den Quellen des Po 118
Länge: 5,4 km – Dauer: 02:25 Std.
Tour 18 **** Zum Colle delle Traversette und Rifugio Giacoletti 122
Länge: 11,6 km – Dauer: 07:00 Std.
Tour 19 *** Giro del Monviso – Drei-Tage-Tour um den »König aus Stein« 128
Länge: km – Dauer: Std.
Etappe 1 128
Länge: 6,5 km – Dauer: 02:45 Std.
Etappe 2 131
Länge: 13,8 km – Dauer: 05:30 Std.
Etappe 3 136
Länge: 13,8 km – Dauer: 05:45 Std.

Dolomiten von Cuneo

Tour 20 * Zum Rifugio Bagnour in den Bosco dell'Alevè 140
Länge: 6 km – Dauer: 02:30 Std.
Tour 21 *** Zu den Laghi Blu und über den Col Longet hinweg 144
Länge: 11,4 km – Dauer: 05:25 Std.
Tour 22 * Zu den steinernen Pilzen Ciciu del Villar 149
Länge: 2,5 km – Dauer: 01:20 Std.
Tour 23 ** Zum idyllischen Bergsee Lago Nero unterhalb der Gardetta-Hochebene 152
Länge: 10,1 km – Dauer: 03:05 Std.
Tour 24 ** Rund um die Rocca Provenzale 157
Länge: 8,7 km – Dauer: 03:55 Std.
Tour 25 *** Auf dem Sentiero Pier Giorgio Frassati zu den Pässen Cavalla und Munie 162
Länge: 14,3 km – Dauer: 05:25 Std.
Tour 26 *** Zwei-Tage-Tour auf dem Maira-Weg über die Gardetta-Hochebene 168
Länge: km – Dauer: Std.
Etappe 1 168
Länge: 10,6 km – Dauer: 03:55 Std.
Etappe 2 174
Länge: 15,4 km – Dauer: 05:20 Std.
Tour 27 * Kurze Runde über den Colle dei Morti 178
Länge: 3,2 km – Dauer: 01:15 Std.

Seealpen und Ligurische Alpen

Tour 28 * Auf Schäferwegen von Pontebernardo nach Sambuco 180
Länge: 10,5 km – Dauer: 03:10 Std.
Tour 29 ** Von Sant'Anna di Vinadio zu den Laghi Lausfer 184
Länge: 10,7 km – Dauer: 03:40 Std.
Tour 30 *** Auf Schmugglerpfaden von Ferrere zum Colle di Puriac 190
Länge: 12,9 km – Dauer: 04:20 Std.
Tour 31 ** Von Sant'Anna di Valdieri zum Rifugio Dante Livio Bianco 196
Länge: 14,4 km – Dauer: 04:55 Std.
Tour 32 ** Runde zum Rifugio Genova-Figari am Lago del Chiotas 200
Länge: 8,7 km – Dauer: 03:20 Std.
Tour 33 *** Auf königlichen Spuren rund um die Hochebene Pian del Valasco 204
Länge: 19 km – Dauer: 06:45 Std.
Tour 34 ** Von Terme di Valdieri zur Hochebene Lagarot di Lourousa 211
Länge: 7,4 km – Dauer: 03:20 Std.
Tour 35 *** Von Limonetto über den Grenzkamm zum Fort Pernante 214
Länge: 16,3 km – Dauer: 05:50 Std.
Tour 36 * Zu den östlichen Festungen am Colle di Tenda 218
Länge: 12,7 km – Dauer: 03:20 Std.
Tour 37 * Zu den Wasserfällen beim Pian delle Gorre 224
Länge: 8,1 km – Dauer: 02:40 Std.
Tour 38 *** Kleiner Giro del Marguareis – Drei-Tage-Tour
Länge: km – Dauer: Std.
Etappe 1 228
Länge: 7,3 km – Dauer: 03:50 Std.
Etappe 2 230
Länge: 7,7 km – Dauer: 03:40 Std.
Etappe 3 234
Länge: 18,5 km – Dauer: 05:45 Std.

Register 238