lehrerbibliothek.de
Erkenntnistheorie zur Einführung 4. unveränderte Auflage
Erkenntnistheorie
zur Einführung


4. unveränderte Auflage

Herbert Schnädelbach

Junius Verlag
EAN: 9783885063681 (ISBN: 3-88506-368-9)
206 Seiten, paperback, 12 x 17cm, 2013

EUR 14,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Diese Einführung entwickelt ein Konzept von »Erkenntnistheorie« als Lehre von den Wissensformen. Über diese Formen muss Klarheit bestehen, ehe man sich den Fragen nach der Geltung und den Grenzen der Erkenntnis zuwenden kann. Den Begriff und die einzelnen Formen des Wissens – Wahrnehmung, Erinnerung, Erfahrung, Wissenschaft – kann man aber nicht durch Definitionen klären, sondern nur durch eine Analyse der Gebrauchsweisen der jeweiligen Begriffswörter. So versteht sich diese Einführung vor allem als ein Beitrag zur Grammatik der epistemischen Ausdrücke. Sie bleibt freilich nicht bei der Beschreibung stehen, sondern untersucht jene Gebrauchsweisen auf ihre problematischen Voraussetzungen.

Herbert Schädelbach ist emeritierter Professor für Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Rezension
Die Reihe "Zur Einführung" aus dem Hamburger Junius-Verlag bringt seit vielen Jahren ebenso kompakte wie kompetente Einführungen zu zahlreichen Themenbereichen vor allem der Philosophie hervor. Das gilt auch für diesen Band zur Erkenntnistheorie, die eine grundlegende Teildisziplin der Philosophie darstellt. Der Zentralbegriff der Erkenntnistheorie ist der Begriff des Wissens (vgl. hier Kap. 2 und 3). Neben dem Zentralbegriff des Wissens sind aber auch die Aspekte Überzeugung, Wahrheit, Rationalität, Empirie und Skepsis zu berücksichtigen (hier Kap. 3): Was können Menschen überhaupt wissen? Mit welchen Methoden arbeitet die Erkenntnistheorie? Wie verhalten sich Wissen, Wahrheit und Überzeugung zueinander? Wie verläßlich kann unser Wissen sein? Gibt es wissenschaftlichen Fortschritt? Solche und ähnliche Fragen behandelt die Erkenntnistheorie, in die der Berliner Emeritus hier kompakt und präzis einführt.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
0. Einleitung 7

Kleine Geschichte der Erkenntnistheorie 7
Zwei Einwände gegen Erkenntnistheorie 16
Aufgaben der Erkenntnistheorie 23

1. Wissen 31

>Wissen< — ein analytischer Vorschlag 32

2. Wissensformen 38

Vorstellung 39
Wahrnehmung 65
Erinnerung und Imagination (Vorstellung2) 96
Erfahrung 109
Wissenschaft 145
Kleine Geschichte der Wissensformen 152

3. Geltung 169

Skepsis 170
Wahrheit 177
Rechtfertigung 186

4. Ausblick: Die Wirklichkeit der Erkenntnis 188

Anhang
Literaturhinweise 197
Über den Autor 206