lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen Alles über Open Educational Resources Mit Online-Materialien und E-Book inside
Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen
Alles über Open Educational Resources


Mit Online-Materialien und E-Book inside

Jöran MuuÃ-Merholz

Beltz Verlag
EAN: 9783407630612 (ISBN: 3-407-63061-1)
185 Seiten, kartoniert, 14 x 21cm, 2018

EUR 19,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Lehrkräfte betätigen sich täglich als Remixkünstler_innen: Für guten Unterricht kombinieren sie Materialien aus verschiedenen Quellen, sodass sie auf die jeweilige Lernsituation, das jeweilige Lernbedürfnis zugeschnitten sind. Im Zeitalter des Internets spielen verstärkt digitale Materialien eine Rolle. Leicht können sie dem Netz entnommen und aufbereitet werden. Doch dabei drohen ständig technische Schwierigkeiten und urheberrechtliche Fallstricke. Als Lösung bieten sich sogenannte freie Unterrichtsmaterialien bzw. Open Educatio nal Resources (OER) an. Mit ihnen lassen sich Unterrichtsmaterialien auf einfache Weise differenzierter und rechtssicher gestalten und sie sind vielfältig und kostenlos. Das Praxisbuch zeigt Wege zur Verwendung von freien digitalen Materialien in der Schule. Ganz praktisch, mit Fallbeispielen und vielen Tipps und Tricks, erläutert es z. B., wie man freie Unterrichtsmaterialien finden kann und bei ihrem Einsatz Urheberrechtsverstöße und Abmahnungen vermeidet, was die besten Anlaufstellen für freie Arbeitsblätter, Bilder und Sounds sind und wie man OER selbst macht und teilt. Eine Arbeitserleichterung für den Alltag jeder Lehrkraft!



Jöran Muuß-Merholz ist Diplom-Pädagoge mit einem Schwerpunkt auf Lernen und Lehren im digitalen Wandel. Er gilt als Experte und Wegbereiter für die Arbeit mit digitalen Materialien, insbesondere mit Open Educational Resources (OER)
Rezension
Lehrer sind Jäger und Sammler und greifen zunehmend auf Materialien aus dem Internet zu, um sie für den Unterricht, ein bestimmtes Thema und eine ausgesuchte Lerngruppe aufzubereiten. Die Materialflut ist groß und der Einsatz nicht immer konform mit den urheberrechtlichen Bestimmungen. Eine sichere Alternative bieten freie Unterrichtsmaterialien oder auch Open Educational Resources (OER) genannt. Der Autor Jöran Muuß-Merholz ist ein ausgewiesener Fachmann für dieses Thema und hat sich auf das Lehren und Lernen in digitalen Zeiten spezialisiert. Das Buch bietet einen fundierten und praxisnahen Einblick in die Thematik mit umfangreichen Anregungen und Tipps. Dabei erfährt der Leser nicht nur, wo er freie Unterrichtsmaterialien finden, sondern wie er diese selbst entwerfen und mit anderen teilen kann. Übrigens wurde das komplette Buch auch frei lizenziert veröffentlicht (www.was-ist-oer.de). Glückwunsch an den Beltz Verlag für diesen mutigen Schritt! Nachahmer sind willkommen!

Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Mit Online-Materialien und E-Book inside

Lehrkräfte betätigen sich täglich als Remixkünstler_innen. Für guten Unterricht kombinieren sie Materialien aus verschiedenen Quellen, sodass sie auf die jeweilige Lernsituation, das jeweilige Lernbedürfnis zugeschnitten sind. Oft geschieht dies noch mithilfe von kopierten Papiervorlagen, Schere und Kleber; im Zeitalter des Internets spielen jedoch verstärkt digitale Materialien eine Rolle. Leicht können sie dem Netz entnommen und aufbereitet werden. Doch dabei drohen ständig technische Schwierigkeiten und urheberrechtliche Fallstricke.
Das Praxisbuch zeigt schnelle Wege zu digitalen Materialien, die technisch einfach und rechtlich sauber genutzt werden können. Sogenannte Open Educational Resources (OER) helfen dabei, Unterrichtsmaterialien differenzierter und rechtssicher zu gestalten – und sind gleichzeitig vielfältig und kostenlos.


Aus dem Inhalt:
• Wirklich freie Unterrichtsmaterialien finden
• Urheberrechtsverstöße und Abmahnungen vermeiden
• OER selbst machen und teilen
• Die besten Anlaufstellen für freie Arbeitsblätter, Bilder und Sounds
• Tipps und Tricks für die Arbeit im Alltag
Inhaltsverzeichnis
0. Das Kleingedruckte vorab 8 V orwort 8 Danke 8 Gebrauchsanweisung zum Buch 8
1. Copy & Paste für Lehrkräfte iz Was Sie in diesem Kapitel erwartet 13 Lehrkräfte als Remixkünstler 13 Copy & Paste-Materialien - pädagogisch wertvoll 14 Copy & Paste auf dem nächsten Level - digitale Materialien 18 Fazit: Die Eigentlichkeit der digitalen Materialien 24

2. »Es ist kompliziert!«
Zwölf Praxisfälle für Copy & Paste 26 Was Sie in diesem Kapitel erwartet 26 Fall 1: Ein rechtlich sauberes Arbeitsblatt 26 Fall 2: Eine Website als Projektergebnis 27 Fall 3: Multimedialer Reader aus unterschiedlichen Quellen 27 Fall 4: Schüler machen einen Film selbst 28 Fall 5: Umgedrehter Unterricht mit Lehrvideos 29 Fall 6: Materialien auf einer Lernplattform 30 Fall 7: Text als Diskussionsgrundlage 31 Fall 8: Bilder auf der Schulhomepage 32 Fall 9: Arbeitsteilung und Zusammenarbeit im Team 32 Fall 10: Präsentationsfolien für Fortbildung 33 Fall 11: Arbeitsblätter in verschiedenen Varianten 33 Fall 12: Videos mit Quizfragen remixen 34 »Aber das machen doch alle so ...« - Gibt es rechtliche
Konsequenzen? 35 Fazit zur real-existierenden Praxis 36 Eine kleine Vorschau 37

3. Die Lösung: Open Educational Resources (OER) - erfunden für Copy & Paste! 38 Was Sie in diesem Kapitel erwartet 38 Copy & Paste - Offenheit 38 Die Lösung für Copy & Paste heißt »Open Educational
Resources (OER)« 39 Urheberrecht und freie Lizenzen - die ersten 15 Fragen
und Antworten 47 Ein kleines Einmaleins zu Creative Commons 56 CC-Lizenzen - der Grundkurs 60 Bonus-Programm: Die volle Offenheit ohne Auflagen 69 Keine Garantie in Sachen Urheberrecht! 71

4. OERfinden - Tipps und Anlaufstellen für freie Materialien 73 Was Sie in diesem Kapitel erwartet 73 V orbemerkungen 73 A. Open Content 74 B. Open Educational Resources (OER) 84 C. OER-Spezial 90

5. Freie Materialien in der Praxis einsetzen 93 Was Sie in diesem Kapitel erwartet 93 OER erkennen und die Geheimsprache entschlüsseln 93 (K)ein zentrales Verzeichnis für OER 96 Freie Materialien aufbewahren und wiederfinden 98 Qualität prüfen und absichern 102 Die Lizenzmodule unter der Lupe - Auflagen beachten 107 Zwischenfazit: Ist das nicht schrecklich kompliziert? 119 Lizenzangaben richtig machen - die TULLU-Regel 120 Wo müssen die Lizenzhinweise stehen? 123 Drei Sonderfälle: Icons, Screenshots und Embeddings 125 Was passiert, wenn ich mich nicht an die Lizenzbedin­
gungen halte? 128

6. Zwölf Beispiele für den Nutzen von OER 133 Was Sie in diesem Kapitel erwartet 133 Fall 1: Ein rechtlich sauberes Arbeitsblatt 133 Fall 2: Eine Website als Projektergebnis 133 Fall3:MultimedialerReaderausunterschiedlichenQuellen 136 Fall 4: Schüler machen einen Film selbst 137 Fall 5: Umgedrehter Unterricht mit Lehrvideos 140 Fall 6: Materialien auf einer Lernplattform 140 Fall 7: Text als Diskussionsgrundlage 141 Fall 8: Bilder auf der Schulhomepage 141 Fall 9: Arbeitsteilung und Zusammenarbeit im Team 143 Fall 10: Präsentationsfolien für Fortbildung 143 Fall 11: Arbeitsblätter in verschiedenen Varianten 144 Fall 12: Videos mit Quizfragen remixen 144 Exkurs: Schüler/innen als Produzenten von OER 145

7. Freie Materialien selbst machen und teilen 147 Was Sie in diesem Kapitel erwartet 147 Vorab: So einfach geht OER! 147 Von der Idee bis zur Veröffentlichung: eine Schritt-für-
Schritt-Anleitung 149 Die Kaiserdisziplin: Kombination und Remix
(Oder: Was es bei Drittmaterialien zu beachten gilt) 167

8. Wie geht es weiter? 176 OER - Krücke oder Revolution für die Schule? 176

9. Arbeitsmaterialien und Hintergründe 177 Glossar in Sachen freie Lizenzen 177 Urheberrecht für Lehrkräfte - ein Crashkurs zu einem
komplizierten Thema 179

Literaturtipps 183