lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Feindbild Islam Über die SalonfĂ€higkeit von Rassismus
Feindbild Islam
Über die SalonfĂ€higkeit von Rassismus




Farid Hafez

Vandenhoeck & Ruprecht , Böhlau Wien
EAN: 9783205207832 (ISBN: 3-205-20783-1)
153 Seiten, paperback, 12 x 21cm, 2019

EUR 23,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Islamfeindlichkeit ist in Mode gekommen. Aber woher kommt sie und wie drĂŒckt sie sich im Alltag aus? Welche politischen und akademischen Debatten stehen mit ihr in Verbindung? Welche Grenzen lassen sich zwischen einer sachlichen Debatte ĂŒber ‚Islam‘ und ‚MuslimInnen‘ und einer in Rassismus verfallenden Generalisierung ziehen?

Dieses EinfĂŒhrungsbuch beleuchtet institutionelle Formen des anti-muslimischen Rassismus und zeigt den Stand der Debatten zum VerhĂ€ltnis von Antisemitismus und Islamophobie auf. Zum Schluss diskutiert der Autor Gegenstrategien fĂŒr eine Gesellschaft mit weniger Ungleichheit.

Farid Hafez ist habilitierter Politikwissenschaftler. Derzeit arbeitet er als Senior Researcher an der Abteilung Politikwissenschaft der UniversitÀt Salzburg sowie als Senior Researcher bei The Bridge Initiative an der Georgetown University in Washington D.C. Er war Fulbright Professor an der University of California in Berkely und gilt somit mit seinen Publikationen als einer der wichtigsten Autoren in der Islamophobieforschung.
Rezension
Islamfeindlichkeit und antimuslimischer Rassismus haben in den vergangenen Jahren deutlich an Kraft gewonnen. Der Autor hat vor dem Hintergrund einer zunehmenden Problematisierung von Musliminnen und Muslimen im öffentlichen Diskurs erstmals 2010 das Jahrbuch fĂŒr Islamophobieforschung veröffentlicht als Projekt der systematischen Behandlung dieses Themas. 2012 folgte unabhĂ€ngig davon die GrĂŒndung des Islamophobia Studies Journal an der University of California, Berkeley. Dass hetzerische Schriften wie die von Thilo Sarrazin in den Jahren 2010 und 2011 21 Wochen lang auf dem Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste waren und von weiten Teilen der Bevölkerung gelesen werden, spricht BĂ€nde hinsichtlich der SalonfĂ€higkeit eines Rassismus, der oftmals nicht einmal als solcher erkannt und anerkannt wird. Dieses Buch will einer breiten Leserschaft AnsĂ€tze prĂ€sentieren, die die Fragestellung kritisch betrachten und auch Antworten auf die Frage geben, woher dieses Feindbild â€șIslamâ€č stammt. Anders gesagt : Was sind die Ursachen fĂŒr antimuslimischen Rassismus? Welche Diskurse gibt es dazu? Wie Ă€ußert sich Islamophobie konkret in unserer Welt? Was sind zentrale Funktionen von Islamfeindlichkeit? Da sich dieses EinfĂŒhrungswerk an eine deutschsprachige Leserschaft richtet, wird auch das VerhĂ€ltnis von Antisemitismus und Islamophobie diskutiert. Schließlich ist der antijĂŒdische Rassismus im deutschsprachigen Raum umfassender untersucht worden als jede andere Form von Rassismus. Im letzten Kapitel werden ĂŒberblicksmĂ€ĂŸig mögliche Gegenstrategien aufgezeigt, um antimuslimischen Rassismus zu ĂŒberwinden.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

Prolog : WorĂŒber wir (nicht) sprechen 11

WorĂŒber wir nicht sprechen 11
WorĂŒber wir sprechen 14

Islamophobie: Herkunft eines Begriffs und Popularisierung eines Konzeptes 19

Ein Wort, viele Geschichten 19
Politische Debatten: Kampfbegriff oder legitime Benennung ? 22

UrsprĂŒnge des antimuslimischen Rassismus 27

Religiöse Stereotypisierung 27
1492 – Der Beginn einer neuen Welt 31
Orientalismus 33
Das Ende des Kalten Krieges und die neue Welt(un)ordnung 35
Das postfaschistische Europa und die Islamophobie in (West-)Europa 39

Islamophober Diskurs und Praxis 45

Islamophobe Diskurse und Stereotype: Die Medien 45
Die EinschrÀnkung religiöser Praxis 51
Ausdehnung sicherheitspolitischer Maßnahmen 67
Legitimation von Gewalt und Krieg 72
Mord und Genozide 74

Zentrale Funktionen des antimuslimischen Rassismus 79

Macht, IdentitĂ€tspolititk und Ablenkung von sozioökonomischen BedĂŒrfnissen 79
Fallbeispiel islamische KindergÀrten 82
Die Normalisierung von Rassismus: Thilo Sarrazin 94

Antisemitismus und Islamophobie 103

Der Vergleich 103
Ähnliche Rhetorik 104
Das jĂŒdische und muslimische â€șandereâ€č Paar heute 107
Entmenschlichung 114
Die Rechten und die TĂ€ter-Opfer-Umkehr 116

Gegenstrategien 119

Änderung der Rahmung von Konflikten 120
Islamophobie sichtbar machen 121
Empowerment 123
GegenerzÀhlungen 124
Allianzen 125

Anmerkungen 127