lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung

Warning: file_get_contents(//webservices.amazon.de/onca/xml?Service=AWSECommerceService&SubscriptionId=1A28EHKN03ZP79P5AM02&Operation=ItemLookup&ItemId=3406641474&ResponseGroup=Reviews,EditorialReview,BrowseNodes&Version=2009-01-06&AssociateTag=wwwreligionsunte&Timestamp=2022-05-26T23:04:06.000Z&Signature=ZHEN94R6605ZIxqoVQr5vKkS%2F883O595sCzir8D2KY4%3D): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d841806046/htdocs/lbib_0-0/rezension.php on line 1614
Die Schweiz Portrait meines Landes Aktualisierte Ausgabe in der BsR
Die Schweiz
Portrait meines Landes


Aktualisierte Ausgabe in der BsR

Iso Camartin

Verlag C. H. Beck oHG
EAN: 9783406641473 (ISBN: 3-406-64147-4)
192 Seiten, paperback, 13 x 19cm, 2012, mit 12 Abbildungen und 3 Karten

EUR 12,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Iso Camartin liefert mit diesem sehr persönlichen Buch ein Portrait seiner Heimat und legt dar, was man wissen muss, wenn man das Land verstehen will. In seinem ganz eigenen Erzählstil hinterfragt er die gängigen Klischees und Mythen und nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Schweiz: mit der Bahn, im Flugzeug, zu Fuß und mit einer Zeitmaschine, die in die konfliktreiche Vergangenheit des Landes zurückversetzt. Dabei gewöhnt er uns an den Gedanken, dass es die Schweiz unserer Vorstellung – des Matterhorns und Wilhelm Tells, der idyllischen Seenlandschaften, der Taschenmesser und Uhren, der Schokolade und des Käses – gar nicht gibt und erinnert daran, wie sehr der kulturelle Austausch mit den Nachbarn die Geschichte des Landes geprägt hat. Dabei zeigt sich, dass die Schweiz europäischer ist als manches Land der EU.
Rezension
Dieses Buch erschien ursprünglich ebenfalls im C.H. Beck-Verlag als Hardcover 10/2008 für 18,00 € in der von Helmut Schmidt und Richard von Weizsäcker herausgegebenen zwölf-bändigen Reihe "Die Deutschen und ihre Nachbarn", die uns Deutschen Politik, Gesellschaft und Kultur unserer europäischen Nachbarländer vorstellt. - Die Schweiz ist nicht Mitglied der EU - und doch in mancherlei Hinsicht europäischer als einige EU-Staaten ... Das und vieles andere mehr macht der Autor deutlich und vermittelt einen einschlägigen Eindruck von den Eigenarten der Schweizer jenseits der Klischees und gewohnter Vorstellungen: Matterhorn, Wilhelm Tell, Taschenmesser, Uhren, Schokolade, Banken ...

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Iso Camartin, geb. 1944, ist vielen Schweizern als Kulturwissenschaftler, Schriftsteller und Fernsehmoderator bekannt. Von 2000 bis 2003 war er Leiter der Kulturabteilung beim Schweizer Fernsehen DRS.

Pressestimmen:

"Aufschlussreich"
Tamara Dotterweich, Nürnberger Zeitung, 19. Oktober 2012
Inhaltsverzeichnis
EINLADUNG IN DIE SCHWEIZ 7
La Suisse n’existe pas · Zu Gast in der Schweiz · Die Schweiz und Europa · Die Schweiz der Mythen und Träume · Allegra!

1 FLÜGE UND FAHRTEN 17
Der Alpenraum · Natura Lapsa · In Schweizer Zügen · Mit der Rhätischen Bahn von Chur ins Engadin · Der Landwasser-Viadukt · Muottas Muragl · Alpine Kultur · Von der Innerschweiz über den Gotthard nach Süden · Der Vierwaldstättersee – Die Urlandschaft der Schweiz · Zur Zeit der Säumer und Pferdekutschen · Der Bau der
Gotthardstrecke · Die ewige Wiederkehr: Das Dorf Wassen · Wege über die Alpen: Von der Teufelsbrücke zum Gotthardtunnel · Im Morgengrauen auf dem Sankt Gotthard · Tessin – die südländische Schweiz · Am Ende der Gotthardstrecke

2 FAKTEN UND FIKTIONEN 45
Lektionen aus der Luft · Schweizer Mentalitäten · Die unbekannte Schweiz · Nutzen und Nachteil des Patriotismus · Die hässlichen Seiten der Schweiz · Demokratie und Kultur · Schweizer Künstler · Texanern die Schweiz erklären · Schweizer Werte · Schweizer Kultur · Die Literaturen der Schweiz · Fünfzig Bücher

3 GESCHICHTE UND GESCHICHTEN 75
Der Schweizer Nationalfeiertag · Mit der Zeitmaschine zurück in die Geschichte · Frühe Prägungen: Von den Kelten zu den Römern · Völkerwanderung und Christianisierung · Kampf gegen die Habsburger: Die Entstehung der Eidgenossenschaft · Expansion und Konflikte im Inneren · Emanzipation vom Heiligen Römischen Reich · Schweizer Söldner · Kunst und Kultur · Die Reformation in der Schweiz · Die Zeit der Religionskriege · Die Kunst in Zeiten der Kriege · Neues Denken und alte Strukturen: die Schweiz im Jahrhundert der Aufklärung · Die Französische Revolution und das Ende der alten Eidgenossenschaft · Die Restaurationszeit · Durchbruch zur modernen Schweiz – das Jahr 1848 · Auf dem Weg zum Nationalstaat · Die Schweiz im Zeitalter der Weltkriege · Verweigerung und Teilhabe: die Schweiz und Europa · Die andere Schweiz · Das Frauenbild der Eidgenossen

4 KOMMERZ UND POLITIK 137
Die Schweizer Wirtschaft · Zürich: Stadt des Geldes und der Kultur · Die Bahnhofstraße – Schaufenster der Schweiz · Ein Aufklärer im Warenparadies · Erneuern und Bewahren · James Joyce in Zürich · Der Paradeplatz und die Kathedralen des Geldes · Bankgeheimnis, Schwarzgeld, Steuerflucht · Gottfried Kellers Kritik am Kapitalismus
· Die «Sprüngli-Republik» · Bern: Die Hauptstadt · Das politische System der Schweiz · Zurück in Zürich: das letzte Stück der Bahnhofstraße

5 ZUGEHÖRIGKEIT UND ZUKUNFT 165
The Swiss Connection · Der Traum von der Zugehörigkeit · Die Lehren der «Mediationszeit» · Die Schweiz und die globalen Herausforderungen der Gegenwart · Der Schweizer Beitrag · Der Filmemacher Daniel Schmid · Bumperfatscha!

ANHANG

185 Zeittafel
188 Karten
191 Literaturhinweise
192 Bildnachweis