lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Die Grundlagen des Gestaltens Plus: 50 praktische Ăśbungen 2. Auflage 2017
Die Grundlagen des Gestaltens
Plus: 50 praktische Ăśbungen


2. Auflage 2017

Roberta Bergmann

Verlag Paul Haupt
EAN: 9783258601854 (ISBN: 3-258-60185-2)
288 Seiten, hardcover, 19 x 26cm, 2017, durchgehend farbig illustriert, gebunden

EUR 39,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Das schöne Buch für gute Gestaltung

Die Gestaltungsgrundlagen gehören zum Basiswissen für Berufsschüler/-innen und Studierende von künstlerischen und gestalterischen Fachrichtungen. Aber auch viele Laien interessieren sich für Muster, Formen oder die Komposition von Text und Bild, und dies erst recht, seit DIY oder die Gestaltung eigener digitaler Inhalte im Trend liegen.

Dieses Buch ist eine Sammlung von praktischen Anwendungsaufgaben im Bereich Gestaltung, Grafikdesign und Visuelle Kommunikation mit Ausblicken zu dreidimensionalen Formen. Die Übungen schulen das Auge und gleichzeitig die manuellen Fertigkeiten. Jeder Praxisteil wird eingeleitet durch gut verständliche theoretische Einführungen in die einzelnen Teilbereiche der Gestaltung wie zum Beispiel Zeichnen, Fotografieren, Farbe oder Schrift.

Im letzten Kapitel geht es um effizientes Arbeiten im gestalterischen Alltag. Mit Methoden aus den Bereichen der Kreativitäts- und Präsentationstechniken, der Rhetorik und des Selbstmanagements kann die eigene gestalterische Arbeit optimiert werden.

Roberta Bergmann (1979) studierte Kommunikationsdesign mit den Schwerpunkten Illustration und Buchgestaltung. 2003 grĂĽndete sie mit vier weiteren Gestalterinnen die Ateliergemeinschaft Tatendrang-Design, mit der sie eigene illustrierte Produkte vertreibt: www.tatendrangshop.de.

Roberta Bergmann lehrt im Bereich Grundlagen des Gestaltens und im DIY-Kontext. Sie war u. a. als Gastprofessorin für Gestaltungsgrundlagen an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig beschäftigt. Neben ihrer Lehrtätigkeit ist sie für verschiedene Verlage als Autorin, Illustratorin und Buchgestalterin tätig.

Www.robertabergmann.de
Rezension
Wer sich für die Kunst des Gestaltens und für Grafikdesign interessiert sei auf dieses neue Buch „Die Grundlagen des Gestaltens" (Haupt Verlag) verwiesen. In zehn Kapiteln zum kreativen Zeichnen, Fotografieren oder zur Formfindung vermittelt die Darstellung das Grundwissen zum Themenkomplex „Gestalten". Jedes Kapitel ist in Theorie und Praxis aufgeteilt. Das Werk lehrt alles über die Relevanz von Skizzen, wie eine Blindzeichnung anzufertigen ist oder wie man eine Anleitung mit eigenen Piktogrammen schöner und verständlicher gestalten kann. 50 praktische Übungen in einprägsamer und hochwertiger Aufmachung helfen dabei, das Auge zu trainieren und die Sinne für künftige Projekte zu schärfen. Gute Planung, Kreativitätstechniken und methodisches Vorgehen nehmen die Angst vor dem weißen Blatt und fördern optimale Ergebnisse. Ein Standardwerk für angehende Gestalterinnen und Grafikdesigner!

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 10

1. Sehen lernen 14
– Besonderheiten des Wahrnehmens als Gestalter 16

KOMPONIEREN 18
Theorie #1 Grundlegendes zur Komposition 20

– Die Grundelemente 20
– Die Gestaltgesetze 22
– Die Figur-Grund-Beziehungen 25
– Proportionen 28
Praxis
Aufgaben #1–3
Die Frottage 32
Zwei Linien, eine Zahl 36
Der Wortwurm 40

ZEICHNEN 42
Theorie #2 Grundlegendes zum Zeichnen und druckgrafischen Arbeiten 44

– Zeichnen, Malen und Drucken 44
– Zeichenwerkzeuge 44
– Malwerkzeuge und -techniken 45
– Weitere bildgebende Techniken 46
– Handgemachte Drucktechniken 46
– Industrielle Drucktechniken 47
– Zeichenhilfen 50
– 15 einfache Zeichenübungen 53
– Die Relevanz von Skizzen 54
Praxis
Aufgaben #4-10
Das Skizzenbuch 56
Die Ein-Strich-Zeichnung 60
Die Blindzeichnung 62
Im Spiegel – Selbstbildnis mit zwei Farben 64
Die Aktzeichnung 66
Das Stillleben: Umrisse, Negativ- und WeiĂźraum 68
Formalisieren einer Zeichnung 70

MUSTER 72
Theorie #3 Grundlegendes zu Mustern 74

– Das Muster und seine Anwendung 74
– Muster und Psyche 75
– Kleine Geschichte des Musters 75
– Ableitungen aus der Natur 78
– Muster in Architektur, zeitgenössischer Kunst, Gestaltung und Handarbeit 79
– Musterwirkung und Musterwahrnehmung 81
Praxis
Aufgaben #11-15
Praktische Musterrecherche 84
Parameter ändern (Teil 1): 1 × 7 86
Parameter ändern (Teil 2): 5 × 5 88
Ăśbung zum Rapport 90
Tapete aus eigenem Muster entwickeln 92

FOTOGRAFIEREN 96
Theorie #4 Grundlegendes zur Fotografie 98

– Analog und digital 98
– Experimentelle Fototechniken 100
Praxis
Aufgaben #16-20
Der Ausschnitt 104
Das urbane Alphabet (Teil 1) 106
Licht- und Schattenspiele 108
Das inszenierte Portrait 110
Dokumentarisches 112

FORMFINDUNG 116
Theorie #5 Grundlegendes zur Form 118

– Formenvielfalt 118
– Die dritte Dimension 120
Praxis
Aufgaben #21-30
Die BĂĽroklammer 124
Knete und Papier 126
Die Holzstäbe-Figur 130
Materialrecherche: Drei Würfel – Papier, Karton, Pappe 132
Die Papierskulptur 134
Die Abwicklung eines Buchstabens 136
Das Pop-up 140
Materialrecherche: Verbindungen 144
Die Stuhlhusse als Hommage 146
Das Fullbodypack als Hommage 148

2. Begreifen, anwenden, kombinieren 152

FARBE & BILD 154
Theorie #6 Grundlegendes zur Farbe 156

– Farbwahrnehmung 156
– Farbmischung / Farbsysteme 157
– Farbordnungen / Farbtheorien 158
– Farbkontraste 161
– Farbwirkungen 162
Praxis
Aufgaben #31-34
Das Farbtheorie-Modell 166
Die Farbkontrast-Malerei 168
50 Arten einer violetten Maus auf einem gelben, runden Kissen 170
Die FĂĽnf-Bilder-Geschichte 172

SCHRIFT 176
Theorie #7 Grundlegendes zur Schrift 178

– Was ist Typografie? 178
– Kleine Schriftgeschichte 178
– Maßsysteme 181
– Schrift wahrnehmen und lesen 182
– Kleines Typografie-Lexikon 183
– Schriftklassifikationen 1.0 186
– Schriftfamilien und -sippen 186
– Schriften erkennen 2.0 187
Praxis
Aufgaben #35-40
Das Typo-Ornament 188
Rhythmus und Form von Schrift 190
Das urbane Alphabet (Teil 2) 192
Handlettering (Teil 1): Adjektiv 194
Handlettering (Teil 2): Zitat 196
Text nach Genre setzen 198

ZEICHEN, LOGO, MARKE 202
Theorie #8 Grundlegendes zu Zeichen & Corporate Identity 204

– Zeichentheorie 204
– Zeichendefinitionen und -arten 204
– Corporate Identity 206
– Corporate Behaviour 206
– Corporate Communication 207
– Corporate Design 207
– Parameter einer Logogestaltung 209
– Logos aus Grundelementen 210
– Die Zukunft des CI 211
Praxis
Aufgaben #41-44
Bedienungsanleitung mit Piktogrammen 212
Wortbilder erfinden 214
Bildmarken–Ideen durch Kombinatorik 216
Erscheinungsbild und Identität eines Unternehmens (Teil 1):
Briefing und Wort-, Bild- und Wort-Bild-Marke 218
Erscheinungsbild und Identität eines Unternehmens (Teil 2):
Mediale Anwendung 220

TEXT & BILD 222
Theorie #9 Grundlegendes zum Layout 224

– Was ist ein Layout? 224
– Der Layoutprozess 224
– Formate, Raster und Satzspiegel 225
– Anordnung von Text und Bild 228
– Das Layoutkonzept anhand einer Publikation 229
– Layout in Verbindung mit Herstellung und Ausstattung 231
Praxis
Aufgaben #45-47
Gestaltung einer Plakatserie 232
Gestaltung einer Zeitungsseite 236
Das Kurzgeschichtenheft 240

3. Bewusstes Gestalten mit Methode 244

SICH STRUKTURIEREN 246
Theorie #10 Grundlegendes zu methodischer Arbeit 248

– Besser arbeiten mit Methode 248
– Lernen 248
– Konzentrations- und Gedächtnisübungen 249
– Kreativitätstechniken 250
– Designprozess und -methoden 254
– Wie präsentiere ich (mich)? 255
– Rhetorik 260
– Selbstmanagement und Projektplanung 261
Praxis
Aufgaben #48-50
Die Mindmap 268
Die Zeittorte und der Zeitplan 270
Die FĂĽnf-Finger-Methode 272

Anhang 274

Weiterlesen-Tipps 276
Dank 278
Abbildungs- und Bildnachweis 280
Stichwortverzeichnis 284