lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Das Alte Testament und die Kunst Beiträge des Symposiums
Das Alte Testament und die Kunst
Beiträge des Symposiums "Das Alte Testament und die Kultur der Moderne" anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads




John Barton, Cheryl Exum, Manfred Oeming (Hrsg.)

Reihe: Altes Testament und Moderne


LIT
EAN: 9783825854621 (ISBN: 3-8258-5462-0)
255 Seiten, 16 x 24cm, 2005

EUR 30,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
"Die künstlerische Eigenart der Dichtungen Israels steht zweifellos in einem sehr engen Bezug zu seinem Glauben, von dem sie letztlich ihre Prägung empfangen haben. Denn der Glaube ist es, der sich die Form und den Stil schafft." (Gerhard von Rad)

Im vorliegenden Band, der die Beiträge des Kolloquiums "Das Alte Testament und die Kunst" des Heidelberger Symposiums "Das Alte Testament und die Kultur der Moderne" anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads (18.-21. Oktober) versammelt, wird der tiefe Zusammenhang von Kunst und Exegese klar herausgearbeitet. Dabei wird zum einen das Alte Testament als Kunstwerk gewürdigt, zum anderen werden die Rezeptionen der Kunst Altisraels in der unst der Moderne exemplarisch anlysiert.
Rezension
Die Aufsatzsammlung beschäftigt sich mit den Zusammenhängen von Glauben und Kunst. Der erste Teil handelt vom Alten Testament ALS Kunstwerk selbst. Für den Religionslehrer interessanter ist der zweite Teil, der sich der künstlerischen Rezeption des Alten Testaments im 20. Jh. widmet. Hier findet der Leser einen Steinbruch vor, aus dem sich Ideen für den Religionsunterricht erheben lassen.
J. Cheryl Exum, Professor of Biblical Studies in Sheffield, präsentiert eine Vielzahl von interesssanten und für den RU gut verwertbaren Interpretationen zum Hohen Lied aus der Malerei.
Der diplomierte Regisseur und habilitierte Theologe Stefan Ark Nitsche bespricht u. a. das Projekt der Bibel-Verfilmung durch den Leo-Kirch-Medienkonzern und zeigt Grenzen, aber auch Möglichkeiten cineastischer Bibelinterpretationen auf. Die von Nitsche besprochenen Szenen (Moses Berufung gemäß Ex.3 im Rahmen des genannten Projekts, im Verlauf der klassischen Verfilmung "Die Zehn Gebote" von C.B. DeMille mit Charlton Heston und in der zeichentrickverfilmung "Der Prinz von Ägypten") sowie seine Überlegungen zu "hermeneutischen Rahmenbedingungen für die filmische Erzählung von Gottesbegegnungen" (S.183) mitsamt den Anhängen laden ein, mit Schülern ein Projekt "Cineastische Bibel-Interpretation" zu entwerfen und zu erproben.
Die beiden Theologen Friedemann Golka und Martin Prudky nähern sich der Thematik "Altes Testament und Kunst" von literarischer Seite: Golka über den Josephsroman von Thomas Mann und Prudky über eine Auswahl tschechischer Lyrik.
Abgeschlossen und abgerundet wird das Buch mit einem Verzeichnis verschiedener Werke aus Malerei, Film und Musik des 20.Jhs., die einen Bezug zum Alten Testament erkennen lassen. Vollständigkeit ist auf etwa 25 Seiten selbstverständlich nicht zu erwarten, aber hier präsentiert sich dem interessierten Religionslehrer eine Fundgrube für Unterrichtsmaterialien.

H. Zeigan, lehrerbibliothek
Inhaltsverzeichnis
I. Das Alte Testament als antikes Kunstwerk

Shimon Bar-Efrat: Aesthetic as the key for understanding the Old Testament
Joachim Vette: Methods in Dialogue. A response to Shimon Bar-Efrat
Hermann Timm: Ein Geschichtsbuch?
James Alfred Loader: Das Alte Testament - EIN GeschichtsBUCH?
Ernst Axel Knauf: Der Text als Artefakt
Axel Graupner: Die Erzählkunst des Elohisten. Zur Makrostruktur und Intention der elohistischen Darstellung der Gründungsgeschichte Israels


II. Das Alte Testament in der Kunst der Moderne

1. Das Alte Testament in der bildenden Kunst
J. Cheryl Exum: "Seeing" the Song of Songs. Some Artistic Visions of the Bible´s Love Lyrics

2. Das Alte Testament in der Musik
Michael Heymel: Hiob und die Musik. Zur Bedeutung der Hiobsgestalt für eine musikalische Seelsorge

3. Das Alte Testament und die Musik
Stefan Ark Nitsche: Gott goes Hollywood

4. Das Alte Testament in der Literatur
Friedemann Golka: Biblische Josephserzählung und Josephsroman. Thomas Mann, Gerhard von Rad und die neuere Bibelexegese
Martin Prudky: Tschechische Lyriker der Moderne und das Alte Testament

5. Das Alte Testament in Bildender Kunst, Musik und Film des 20. Jahrhunderts
Jens-Oliver Müller/Eva Ehninger/Eike Feß: Eine Werkauswahl mit bibliographischen Hinweisen


Autorinnen und Autoren