lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Catull carmina
Catull
carmina




Andreas Sirchich von Kis-Sira (Hrsg.)

Reihe: tango - Antike zum Anfassen


Vandenhoeck & Ruprecht
EAN: 9783525711583 (ISBN: 3-525-71158-1)
21 Seiten, kartoniert, 17 x 22cm, Juli, 2021

EUR 12,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Liegt zwischen Liebe und Hass nur ein sehr schmaler Grat? Schlägt Liebe irgendwann ins Gegenteil um oder kann sie als stärkste Kraft auch die dunkelsten Gefühle vertreiben?



Catull beschreibt in seinen carmina die Licht- und Schattenseiten der Liebe anhand seiner Beziehung zu Lesbia. Dass die Fragen, Probleme und Wünsche, denen er sich zu nähern versucht, auch heute noch hochaktuell sind, lässt sich nicht leugnen. Daher stellt diese Textausgabe auch stets den Bezug zur heutigen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler her. Vielfältige Randhilfen, die das Übersetzen erleichtern und im Verlauf der Lektüre immer mehr abnehmen, sowie gezielte Grammatikübungen zur Wiederholung der wichtigsten Phänomene erleichtern den Übergang zur Lektürephase und unterstützen die Schülerinnen und Schüler beim Erwerb der Lektürefähigkeit. Interpretationsaufgaben, die sich dem Quid ad nos? widmen, und einfache Metrikübungen runden Catulls spannende Gratwanderung zwischen widersprüchlichen Gefühlen ab.
Rezension
Die Gedichte aus der Feder Catulls gehören zu den beliebten Texten im Lateinunterricht. Das liegt sicherlich an der gut zugänglichen Sprache, aber auch an der lebensnahen Gedankenwelt, in der sich Schülerinnen und Schüler aller Generationen wiederfinden können. Hier liegt eine neue Schulausgabe vor, die der Lateinlehrer Dr. Andreas Sirchich von Kis-Sira herausgegeben hat. In elf Lektüreeinheiten, die vor allem um die Themenstränge Liebe, Beziehung, Hass, Zuneigung und Abneigung kreisen, können die Gedichte des Neoterikers Catull gelesen, übersetzt und interpretiert werden. Zu jeder Einheit gehören Erschließungsaufgaben, der lateinische Text selbst, Interpretationsaufgaben sowie Zusatztexte zur vertiefenden Deutung der Thematik. Werfen wir einen Blick auf die Textauswahl: Neben dem berühmten Carmen 85, das gleich in der ersten Einheit behandelt wird, finden sich (in Reihenfolge der Ausgabe) c.29, c.9, c.7, c.83, c.92, c.104, c.87, c.70, c.72, c.107, c.109, c.75, c.37, c.58, c.38, c.73, c.8, Auszüge aus c.68, c.11 und c.76. Der ansteigende Schwierigkeitsgrad der Texte wird durch die guten Hilfen und Angaben rechts neben den Texten ein wenig abgefedert. Hier finden sich neben Angaben zu Vokabular, das über den üblichen Grundwortschatz hinausgeht, Hilfen zu Eigennamen und autorenspezifischen Konstruktionen.
Erschließungsaufgaben und Interpretationsaufgaben setzen gleichermaßen sowohl auf sprachliche als auch auf inhaltliche Beobachtungen. Der Herausgeber achtet in sämtlichen Aufgabenstellungen auf klare Formulierungen und setzt auf ganz verschiedene Zugänge, so dass eine große Interpretationstiefe erreicht werden kann.
Besonders gut ausgewählt sind die zahlreichen Zusatztexte: Dort begegnen uns (aus der Antike) Ovid, Properz, Cicero und Aristoteles. Aus neuerer Zeit werden etwa Bezüge zu Franz Grillparzer, Juli Zeh und Katharina Ley hergestellt. Gerade die tiefe psychologische Dimension der Gedichte kann auf diese Weise treffend ausgeleuchtet werden.
Am Ende der Ausgabe stehen einige übergreifende Aspekte: Eine gute Zusammenfassung der Metrik Catulls und eine Liste zu den wichtigsten Stilmitteln. Anschließend gibt es eine knappe Übung zu beiden Bereichen. Ganz am Ende steht ein Lernwortschatz.
Zu modernen Textausgaben gehören immer auch Bilder, die im Bezug zu den Texten stehen sollten. Diese Aufgabe ist hier vorbildlich gelöst: Vor allem die ausgewählten Gemälde von Edvard Munch (insgesamt sieben: Selbstporträt mit Tulla Larsen, Der Kuss am Strand im Mondschein, Eifersucht, Melancholie, Frau in drei Stadien, Verzweiflung und Loslösung) lassen sich anhand der Aufgabenstellungen hervorragend mit den Texten in Verbindung bringen. Hier liegen vielleicht auch unterrichtliche Reserven für kleine Referate oder schriftliche Ausarbeitungen / Facharbeiten.
Wenn man überhaupt etwas an dieser Ausgabe kritisieren kann, dann ist es die durchgängig sehr kleine Schriftart. Die Seiten wirken durch diese Wahl zwar nicht überladen, sondern im Gegenteil gut proportioniert - leider leidet jedoch die Lesbarkeit unter dieser Entscheidung.

Fazit: Wir haben es mit einer gut redigierten und lohnenden Schulausgabe zu tun. Mit ihr wird man einen schönen Zugang zu diesen wichtigen Texten der Weltliteratur finden können.

Johannes Groß, www.lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Liegt zwischen Liebe und Hass nur ein sehr schmaler Grat? Schlägt Liebe irgendwann ins Gegenteil um oder kann sie als stärkste Kraft auch die dunkelsten Gefühle vertreiben?

Catull beschreibt in seinen carmina die Licht- und Schattenseiten der Liebe anhand seiner Beziehung zu Lesbia. Dass die Fragen, Probleme und Wünsche, denen er sich zu nähern versucht, auch heute noch hochaktuell sind, lässt sich nicht leugnen. Daher stellt diese Textausgabe auch stets den Bezug zur heutigen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler her. Vielfältige Randhilfen, die das Übersetzen erleichtern und im Verlauf der Lektüre immer mehr abnehmen, sowie gezielte Grammatikübungen zur Wiederholung der wichtigsten Phänomene erleichtern den Übergang zur Lektürephase und unterstützen die Schülerinnen und Schüler beim Erwerb der Lektürefähigkeit. Interpretationsaufgaben, die sich dem Quid ad nos? widmen, und einfache Metrikübungen runden Catulls spannende Gratwanderung zwischen widersprüchlichen Gefühlen ab.
Inhaltsverzeichnis
Hass und Liebe - extreme Gefühle

Reiner Hass - die "Invektiven"

Reine Liebe, echte Freundschaft - Höhenflug der Gefühle

Wie sich Liebende hassen - Hassliebe oder Liebeshass?

Versprech(ung)en - für immer und ewig?

Freundschaft - vor, nach, statt, als Beziehung?

Eifersucht - Liebe wird zu Hass

Es ist aus - auf dem Boden der Realität angekommen

Abschiedsnotiz an sich selbst

Abschiedsnotiz an die vormals Geliebte

Undank ist der Welten Lohn - eine Bilanz

Metrik

Stilmittel

Übung zu Metrik und Stilmitteln

Lernwortschatz