lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Bis die Zeit verschwimmt
Bis die Zeit verschwimmt




Svenja Buchner

Thienemann Verlag
EAN: 9783522202695 (ISBN: 3-522-20269-4)
320 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 13 x 22cm, Januar, 2020

EUR 16,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle: hochkarätiger Coming-of-Age-Roman für Mädchen ab 13.



Zeit. Für Helene bleibt sie stehen, als ihre beste Freundin Cassie stirbt. Weiterleben kann sie nur, indem sie Antworten sucht – beim Amokläufer, bei seinen Opfern, bei den Hinterbliebenen. Helene verliert sich in Wut, Trauer und Schuld. Nur manchmal, zusammen mit Erik, kommt das längst vergessene Gefühl der Leichtigkeit zurück. Aber darauf kann Helene sich nicht einlassen, ohne Cassie zu verraten ...
Rezension
"Bis die Zeit verschwimmt" sprach mich gleich beim ersten Anblick aufgrund des schönen Covers auf dem Schutzumschlag an. Auch das Thema fand ich spannend: Bei einem Attentat in der Schule verstirbt Helenes beste und einzige Freundin Cassie zusammen mit 7 weiteren Jugendlichen durch die Schüsse eines Mitschülers. Helene macht sich Vorwürfe, ihre Freundin nicht besser beschützt zu haben, ihr nicht wenigstens zur Seite gestanden zu haben, als diese ihre letzten Minuten erlebte.

Der Schreibstil ist sehr unstet zwischen den Geschehnissen früher und der aktuellen Handlung, ganz treu dem Motto "Bis die Zeit verschwimmt". Auf den ersten 28 Seiten war es für mich daher schwer, wirklich in die Story hineingezogen zu werden, denn innerhalb eines Kapitels wechselt die zeitliche Perspektive manchmal mehrmals. Lange bleibt unklar, ob Cassie und Helene ein Paar waren, oder einfach unheimlich gute Freundinnen, denn Helene wirkt burschikos, trägt nie Kleider und schminkt sich auch nicht. Sie wirkt ein wenig abweisend, verbittert. Ihren besten Freund Erik schickt sie davon und Cassies Eltern stößt Helene durch eine provokative Rede bei der Beerdigung vor den Kopf. Doch alle meinen es gut mit ihr, nehmen Helene mit offenen Armen auf. Erik steht Helene bei, als sie sich auf die Spuren des Täters und der anderen Opfer macht, in der festen Hoffnung, einen Zusammenhand zu entdecken.

Nach und nach wird Helene symphatischer und schließlich fliegen die Seiten dahin und auch wenn Cassies Tod bis zum Schluss keinen Sinn macht, schließt Helene Frieden und geht ihren Weg.

Ein Buch einer vielversprechenden jungen Autorin, deren eigentlicher Beruf selbst Therapeutin ist.

Ina Lussnig, Lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Svenja K. Buchner wurde 1995 in Franken geboren. Schon in ihrer Schulzeit schrieb sie gern Geschichten, und auch während des Psychologiestudiums ließ das Schreiben sie nicht los. Inzwischen hat sie ihr Studium abgeschlossen und arbeitet mit Krebspatienten und deren Angehörigen in einer Akutklinik. "Bis die Zeit verschwimmt" ist ihr erster Jugendroman.