» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
Bibliodrama im Religionsunterricht

Übersicht

2018

1/18
Menschenrechtsbildung

 

2017

6/17
Religiöse Dinge

 

1998

/98
Bibliodrama im Religionsunterricht

 
/98
Bibliodrama im Religionsunterricht

 
Bibliodrama im Religionsunterricht 1/2018 - Menschenrechtsbildung

Bibliodrama im Religionsunterricht 1/2018

Menschenrechtsbildung


Mit Material zum Download
 
Patmos - Verlagswebsite besuchen


2018
82 Seiten, paperback, 16 x 24 cm
 
11.50 Euro
 

Bestellen per eMail
Liebe Leserinnen und Leser,

ist »Zukunft« eigentlich »mehr« oder »weniger«? Wer jetzt mit einer schnellen Antwort bereitsteht, sei gewarnt: Wir wissen es nicht. Und mögliche Gewissheiten werden gründlich irritiert, wenn der Blick sich nicht nur auf uns selbst und unseren persönlichen Nahbereich richtet, sondern auf die Gemeinschaft aller Menschen. Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, die in diesem Jahr siebzig Jahre alt wird, nötigt dazu. In der Formulierung der jedem Menschen unterschiedslos zukommenden Würde, in der beharrlichen Anmahnung von Freiheit und prinzipieller Gleichheit aller wird ein fundamentaler Fortschritt der Menschheitsgeschichte in Richtung Zukunft sichtbar. Und zugleich wird hier sichtbar, wie die politischen, religiösen und sozialen Konfl ikte unserer Zeit, ob hier zu Lande oder ob weltweit, ob mit Waff engewalt ausgetragen oder »nur« mit ökonomischer Macht, wahrhaft menschliche Zukunft gefährden und verhindern. Das von Matthias Bahr und Peter Poth besorgte Heft befasst sich nicht einfach inhaltlich mit den Menschenrechten, sondern versteht Menschenrechtsbildung als einen pädagogischen Prozess, der Kinder und Jugendliche – unsere »Zukunft« – sensibilisiert für die unveräußerliche Würde des Menschen gegenüber den Totalitätsansprüchen dieser Zeit.
Ist »Zukunft« eigentlich »mehr« oder »weniger«? Die Frage stellte sich auch den Katechetischen Blättern in den zurückliegenden Jahren. Jetzt gibt’s mehr: Wir blicken nun ganz in Farbe in die Zukunft. Und wir haben die Rubriken runderneuert. Die »empfehl.bar« serviert Tipps für die religionspädagogische Praxis, die »sicht.bar« jeweils ein besonderes Kunstwerk aus unterschiedlichen professionellen Perspektiven. Ohne Zweifel gibt’s aber auch weniger: Wir erscheinen mit einer Sommerpause nun fünf Mal im Jahr, und die Materialbriefe des dkv liegen den Heften nicht mehr bei. Bitte beachten Sie stattdessen zukünftig stärker unseren Downloadbereich auf www.katbl.de und die Homepage des dkv. Einsparungen und Veränderungen aller Orten? Ja, aber … Für Zukunftsvisionen ist das oft nötig! Sind Sie dabei?

Rita Burrichter, Schriftleiterin

Inhaltsverzeichnis

2
INHALT

MENSCHENRECHTSBILDUNG 4



AUFTAKT

LOTHAR KULD
MENSCHENRECHTS BILDUNG.
EIN RELIGIONSPĂ„DAGOGISCHES DESIDERAT 5



REFLEXION

MATTHIAS BAHR UND PETER POTH
BILDUNG DURCH MENSCHENRECHTE: ZUR WIEDERGEWINNUNG DES PĂ„DAGOGISCHEN 8

HEINER BIELEFELDT
EIN UMKĂ„MPFTES MENSCHENRECHT: DIE RELIGIONSFREIHEIT 13

BETTINA REICHMANN
(RELIGIONS-)DIDAKTISCHE PERSPEKTIVEN DER MENSCHENRECHTSBILDUNG 18

HEINER KEUPP
KINDER IN GOTTES HAND ODER MISSBRAUCHSOPFER? MENSCHENRECHTSVERLETZUNGEN IN KLOSTERINTERNATEN 22

MATTHIAS BAHR
ZUR BILDSERIE 25




PRAXIS

TANJA LIEDTKE
RESPEKT! DAS RECHT AUF RELIGIONSFREIHEIT IM RELIGIONSUNTERRICHT 27

PETER POTH
ERNST GRUBE: (K)EIN RECHT AUF(M)EINE FAMILIE? 32

CHRISTINE GERDES UND FELIX BORRMANN
»SING DEIN RECHT!« 37

BERND ENGELHART UND ACHIM HOFER
»LET MY PEOPLE GO!« – EINEN ALTEN SONG NEU HÖREN 39

ELHADI ESSABAH
MENSCHENRECHTSBILDUNG UND ISLAMISCHER RELIGIONSUNTERRICHT 44

MATTHIAS BAHR
AUFGEBLITZT. EINE AUSWAHL VON INITIATIVEN UND MATERIALIEN 47

PETER HAVERS
»KENOSIS« – GOTT MACHT SICH KLEIN 52

ZUKUNFTSVISION: 2025 62



BLICKPUNKT

RUDOLF ENGLERT, LISA FISCHER, ANGELA KAUPP,
MARKUS KĂ„MMERLING, FRANZISKA MELLENTIN,
MARION SCHĂ–BER, HELENA STOCKINGER
SIEBEN JAHRE DER FĂśLLE?! 63


AKZENT 50

SICHTBAR 56

EMPFEHLBAR 76

LITERATUR 77