lehrerbibliothek.de
Vom Lampenfieber zur Vorfreude Sicher und souverän auftreten
Vom Lampenfieber zur Vorfreude
Sicher und souverän auftreten




Irmtraud Tarr

Asanger Verlag
EAN: 9783893344208 (ISBN: 3-89334-420-9)
170 Seiten, paperback, 15 x 21cm, 2004

EUR 14,90
alle Angaben ohne Gewähr

Bestellen über den Verlag (zzgl. Versandkosten)
versandkostenfrei ab 20 Euro

Umschlagtext
Irmtraud Tan weiß, worüber sie schreibt. Als Psychotherapeutin, Musiktherapeutin und international renommierte Konzertorganistin konnte sie zwei Jahrzehnte lang Erfahrungen mit Lampenfieber und Ängsten sammeln. Und deshalb gelingt es ihr überzeugend, ganz unterschiedliche Wege und Methoden aufzuzeigen, wie sich die lähmende Wirkung des Lampenfiebers nutzbringend in eine inspirierende, stimulierende Variante von Vorfreude umwandeln lässt.



Dem Lampenfieber standhalten und es als wertvollen Begleiter kleiner und großer Auftritte schätzen zu lernen, ist die wichtigste Voraussetzung bei alltäglichen Übungen, die die Achtsamkeit für die Atmung wecken, Stimme und Sprechen stärken, Spannung und Entspannung regulieren.

Ein Notfailkoffer mit Hilfen bei spezifischen Symptomen kurz vor dem Auftritt, wie z.B verkrampfte Gesichtsmuskulatur, kalte Hände oder gar Verwirrung, rundet diesen anschaulich und liebevoll illustrierten, kompakten und kompetenten Ratgeber ab.



„Eine Schatzkiste voll wertvoller Tipps, für den Gelegenheitsredner ebenso hilfreich wie für den Bühnenprofi." (Dipl.-Psych. Gabriele Bondy, Journalistin, Bayerischer Rundfunk)
Rezension
Wer kennt sie nicht, die Aufregung vor dem Auftritt. Dabei muss es noch nicht einmal die große Bühne sein. Ganz alltägliche Situationen können Menschen aus der Bahn werfen. Da gilt es, Selbstbewusstsein zu entwickeln und den Auftritt zu trainieren. Die Schule sollte unbedingt ein solches angstfreies Übungsfeld bieten. Das vorliegende Buch kann dabei eine hilfreiche Anleitung sein. Die praxisorientierten Anregungen und Übungen sind empfehlenswert für Schule, Beruf und privates Training.

Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Dieses Buch ist ein Füllhorn von Hilfestellungen! Es ist ein idealer Wegweiser in Schule und Beruf und auf der Bühne, um lähmende Angst vor einen öffentlichen Auftritt zu überwinden, kreative Energie und schöpferische Potentiale freizusetzen, ja sogar die Vorfreude auf den Auftritt genießen zu lernen.
Eine Fülle von praktischen Übungen verringert Lampenfieber und Bühnen- bzw. Versagensangst und läßt öffentliches Agieren, Reden, Präsentieren, Moderieren sowie Musizieren in kleiner und großer Runde zu einem freudebesetzten Erlebnis für Amateure und Professionelle werden.
Typische Symptome von Lampenfieber – Schmetterlinge im Bauch, kalte oder zitternde Hände, feuchte oder schwitzende Hände, Verspannung im Nacken, kalte Füße oder Wadenkrämpfe, trockener Mund, Verwirrung – verlieren schnell ihre angstauslösende Bedeutung.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung

Stand der Forschung

Wie wirkt Lampenfieber?

Die Angst vor öffentlichen Auftritten
Körperlicher und psychischer Ausnahmezustand
Belastung und Nervenkitzel
Lampenfieberprofile und Bewältigungsprofile

Wie entsteht Lampenfieber?
Bewertungsangst als zentrale Triebfeder
Negative Konfliktgedanken bei Herausforderungen
Zweifel an der sozialen Kompetenz
Selbstbehindernde Phantasien

Was tun bei Lampenfieber?
Dem Lampenfieber standhalten
Angst und Vermeidungsverhalten
Nachteile des Vermeidungsverhaltens
Notwendige Konfrontation mit der eigenen Angst
Interessierte Neugier und Achtsamkeit
Emotionale Differenzierungsarbeit und innere Stimmen
Spurensuche und Fragen
Umdeuten bei Alles-oder-nichts-Denken
Überprüfen bei negativen Vorerfahrungen
Konsequenzen zu Ende denken bei magischem Denken
Bewußtmachen von Selbstentwertungen
Von der Angst zur eigenen Kraft
Lampenfieber als wertvoller Begleiter beim Auftritt
Die Wellenform des Lampenfiebers nutzen

Alltag als Übung
Alltägliche Auseinandersetzung
Verbesserung der Selbstwahrnehmung
Ganzheitliche Selbstschulung
Drei Schritte zur Veränderung
Langfristige Vorbereitung
Den Körper spüren lernen
Achtsamkeit für die Atmung wecken
Atmung und Gefühle
Vollständige Atmung
Vierdimensionales Atmen
Den Atem spüren
Hör-Dich-Atmung
Gähnen und Seufzen
Zwei-Phasenatmung
Nasenatmung
Korsettatmung
Atmen im Fünfertakt

Stimme und Sprechen stärken
Wie rede ich vor anderen?
Veränderungsschritte für öffentliches Sprechen
Stimmung, Singen und Gefühle
Den richtigen Grundton finden
Angst in der Stimme auflösen
Bewusstsein für Körperschwingung fördern
Beruhigung durch Mantren

Spannung und Entspannung regulieren
Gelöste Spannung = energievolle Gelöstheit
Für gelöste Spannung sensibilisieren
Zu Bewegungsempfindungen Zugang bekommen
In einen Zustand tiefer Gelassenheit versetzen

Anders denken lernen
Gedanken und innere Bilder
Identifikation von destruktiven Gedanken
Mit sich selbst stimmig werden
Das innere Gedankenscenario strukturieren
Positive Selbstaussagen und unterstützende Anweisungen

Mentales Training
Die mentale Probe
Der innere Bildschirm
Einen mentalen Raum schaffen
Sprache als leistungsförderndes Werkzeug
Humor und Fehlerfreudigkeit als Mittel zur Selbstdistanzierung

Anders fühlen lernen
Die Macht der Gefühle
Widerstände gegen Gefühle überwinden
Gefühle bejahen
Gefühle intensivieren
Sich „Schlimm-Gefühlen" aussetzen
Konfrontation mit Gefühlen Kreative Übungen zur Gefühlsumstellung
Lampenfieber malen
Neue Perspektiven schaffen
Angst-Lust-Collage
Emotionale Energie freisetzen
Durch Trommeln einen Weg nach außen finden
Die Angst wegsummen

Auf der Bühne
Selbstbewusste Bühnenkommunikation

Stimmigkeit anstreben
Selbstbewusst auftreten
Den inneren Regisseur walten lassen
Mut mobilisieren

Bühnenausstrahlung
Ebenen der Ausstrahlung
Authentizität versus dramaturgische Bewusstheit

Bewegung und Haltung
Wirkung von Unbeweglichkeit und Bewegungen
Vorbereitende Bewegungsübungen für den Auftritt

Blickkontakt
Blicke als Kommunikationsmedium
Blickkontakte fördern

Notfallkoffer: Hilfen bei spezifischen Symptomen
Symptom: Katastrophen-Gefühle
Symptom: Wut fühlen
Symptom: Sich geistig angespannt fühlen
Symptom: Sich verkrampft und unlebendig fühlen
Symptom: Sich körperlich angespannt fühlen
Symptom: Verkrampfte Gesichtsmuskulatur
Symptom: Müdigkeit und Schlaffheit
Symptom: Zu wenig Energie
Symptom: Kalte Hände
Symptom: Kalte Füße
Symptom: Schmetterlinge im Bauch
Symptom: Verwirrung
Symptom: Nervosität
Symptom: Nicht loslassen können

Schlussbemerkung

Gesamtliteraturverzeichnis