lehrerbibliothek.de
Systematische Theologie
Systematische Theologie




Christian Danz

UTB , francke verlag (Tübingen)
EAN: 9783825246136 (ISBN: 3-8252-4613-2)
352 Seiten, paperback, 15 x 21cm, Juni, 2016

EUR 24,99
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Der Band bietet eine elementare Einführung in die Systematische Theologie und einen Überblick über das Fach.

Das Buch erschließt grundlegende theologisch-dogmatische Probleme in ihrem Zusammenhang, ohne dabei Spezialkenntnisse des Lesenden vorauszusetzen.

Eine umfassende Einführung in Grundfragen und zentrale Themenstellungen der Systematischen Theologie, die zum Mit- und Andersdenken anregt.

Christian Danz, geboren 1962; 1994 Promotion; 1999 Habilitation; 2000–2002 Vertretung des Lehrstuhls für Systematische Theologie an der Gesamthochschule Essen; seit 2002 Professor für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
Rezension
Dies ist eine Einführung in Grundfragen und zentrale Themenstellungen der Systematischen Theologie.
Systematische Theologie umfasst Religionsphilosophie, Dogmatik und Ethik (vgl. Kap. 1) und hat sich seit der Aufklärung als eigenständige theologische Disziplin entwickelt (vgl. Kap. 2). Systematische Theologie reflektiert grundlegend die Aspekte Religion (Kap. 4), Glaube (Kap. 5) und Geschichte (Kap. 6). Religionspädagogen/innen neigen häufig nur zur Bibeldidaktik und damit nicht selten zum direkten Sprung von der Bibel in den Unterricht, - ohne systematisch-theologische (also dogmatische oder ethische) Reflexion. Hier fehlt oft auch Methodenwissen, wie es hier in Kap. 3 vermittelt wird. Wie geht man methodisch bei einer dogmatischen Besinnung vor? Im Unterrichtsentwurf stellt die Sachanalyse einen notwendigen Bestandteil dar. Zur Sachanalyse gehört eine systematisch-theologische Reflexion, die den theologischen Gegenstand für die Gegenwart aufschließt. Für ein solches Vorgehen ist Methodenwissen notwendig.

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Aus: ekz-Infodienst – Dieter Altmeyer – Ausgabe 40/2016
[…] Ein klar strukturierter und didaktisch aufbereiteter Überblick über dieses Studienfach. […]

Aus: Materialdienst – Hans-Martin Barth – 03/2017
Die „Systematische Theologie“ des Wiener Systematikers Christian Danz versteht sich als moderne, für heutige Menschen nachvollziehbare Theologie.

Unsere Lehrbücher für die "Generation @": Die Bände der Reihe utb basics bereiten den Stoff in kompakter, leicht verständlicher und übersichtlicher Form auf. Damit ist der Lernerfolg garantiert – quer durch alle Studienfächer.
Inhaltsverzeichnis
1 Einleitung 1

1.1 Was kann eine Einführung leisten? 1
1.2 Wozu Systematische Theologie? 2
1.3 Die Systematische Theologie im Kontext der Theologie 6
1.4 Die Gliederung der Systematischen Theologie 9
1.4.1 Religionsphilosophie 10
1.4.2 Dogmatik 14
1.4.3 Ethik 18

2 Systematische Theologie – Ein geschichtlicher Grundriss 23

2.1 Die Anfänge der christlichen Theologie in der Antike 23
2.2 Das Zeitalter der großen Summen 35
2.3 Die Reformation: Der große Umbruch 41
2.4 Theologie im Zeichen der Aufklärung 51
2.5 Der Religionsbegriff als methodische Grundlage der Systematischen Theologie im 19. Jahrhundert 60
2.6 Dogmatik als theologische Rekonstruktion der Religion 76

3 Methoden der Systematischen Theologie 91

3.1 Was sind Methoden? 91
3.2 Die dogmatische Methode: Voraussetzungen und Konsequenzen 94
3.3 Die historische Methode: Voraussetzungen und Konsequenzen 98
3.4 Kulturwissenschaftliche Methoden: Voraussetzungen und Konsequenzen 101
3.5 Systematische Theologie als methodische Reflexion des Wesens des Christentums 104

4 Was ist Religion? 107

4.1 Kultur- und sozialwissenschaftliche Zugänge 108
4.1.1 Religionskritik und Religionsbegründung 116
4.1.2 Religion als menschliches Selbstverständnis 121
4.2 Religiöse Formen 125
4.2.1 Symbol 125
4.2.2 Schrift 129
4.2.3 Kultus 134
4.3 Die Stellung des Christentums unter den Religionen 137
4.3.1 Das Christentum als Religion 137
4.3.2 Gibt es eine absolute Religion? 144

5 Mensch und Gott: Der Glaube 155

5.1 Was ist der Mensch? 155
5.1.1 Humanwissenschaftliche und philosophische Perspektiven 155
5.1.2 Der Mensch als Bild Gottes 161
5.2 Welchen Sinn hat es, von Gott zu sprechen? 168
5.2.1 Religiöse Rede von Gott 168
5.2.2 Gott, der Transzendente und der Offenbare 177
5.3 Gott und Mensch: Jesus, der Christus 183
5.3.1 Jesus, der Jude aus Galiläa 184
5.3.2 Die religiöse Deutung Jesu: Der Christus des Glaubens 202
5.4 Die Realisierung des Glaubens: Der Heilige Geist 213
5.4.1 Was ist Geist? 214
5.4.2 Grundprobleme der pneumatologischen Lehrbildung 220
5.4.3 Die Gabe des Heiligen Geistes 230
5.5 Gott als Ereignis des Glaubens 234

6 Glaube und Geschichte 239

6.1 Individuum und Gemeinschaft 240
6.1.1 Charisma und Institution: Sozialwissenschaftliche Zugänge 240
6.1.2 Die religiöse Gemeinschaft 245
6.1.3 Kirche in der Gesellschaft 261
6.2 Schuld und Verzeihung 265
6.2.1 Die Ambivalenzen menschlichen Zusammenlebens 265
6.2.2 Die religiöse Deutung der Schuld 274
6.2.3 Der Umgang mit Schuld 280
6.3 Die christliche Hoffnung: Der Sinn des Lebens 291
6.3.1 Erwartung und Enttäuschung 291
6.3.2 Die religiöse Hoffnung 294
6.3.3 Ewiges Leben 311

Bibliographie 313
Glossar 326
Sach- und Personenregister 329