lehrerbibliothek.de
Religionsprojekt zu Der Seelenvogel
Religionsprojekt zu Der Seelenvogel




Svenja Ernsten

Buch Verlag Kempen
EAN: 9783867406598 (ISBN: 3-86740-659-6)
48 Seiten, paperback, 21 x 30cm, Dezember, 2016

EUR 14,50
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Mitten in der Seele steht er auf einem Bein und fühlt alles, was auch wir fühlen – der Seelenvogel. Es gibt Zeiten, in denen er tobt, weil uns jemand verletzt hat. Und es gibt Zeiten, in denen er fröhlich in die Luft springt, weil uns jemand liebt. Für jedes unserer Gefühle hat der Seelenvogel eine Schublade, die er mit einem großen Schlüssel öffnen und wieder schließen kann …



Im Religionsprojekt werden die Schülerinnen und Schüler in lesebegleitenden und fächerübergreifenden Arbeitsblättern dazu motiviert, sich mit ihren eigenen Gefühlen und denen ihrer Mitmenschen auseinanderzusetzen. Sie werden darüber hinaus dazu angeregt, sich mit der schwierigen Frage zu beschäftigen, was die Seele überhaupt ist.



Neben Themen wie „Der eigene Seelenvogel“, „Gefühle“ und „Nähe zu anderen Menschen“ bearbeiten die Schülerinnen und Schüler im fächerübergreifenden Teil auch Aufgabenblätter zu „Josef und seine Brüder“, „Das Leben Jesu“, „Gute und schlechte Geheimnisse“ u. v. m.
Rezension
Literaturprojekte im Religionsunterricht findet man immer öfter. Sie bringen Abwechslung in den Unterricht und machen den Schülern viel Freude, da sie hier auch selbstständig arbeiten können. "Der Seelenvogel" ist ein besonders schönes Buch über einen Seelenvogel. Er wohnt in unserer Seele und fühlt als das, was wir fühlen. Er hat für jedes Gefühl eine Schublade.
In dem Projekt werden differenzierte und abwechslungsreiche Angebote fächerübergreifend vorgestellt. Die Arbeitsblätter können direkt übernommen werden.
Zunächst wird das Buch gemeinsam gelesen und in Abschnitten erarbeitet. Danach bleibt es dem Lehrer frei, zwischen den Angeboten auszuwählen oder eigene Ideen mit einzubauen.
Alle Arbeitsblätter sind freundlich illustriert und ansprechend mit schöner Schrift gestaltet.

Ina Lussnig, Lehrerbibliothek.de