lehrerbibliothek.de
Religion und Kritik in der Moderne
Religion und Kritik in der Moderne




Ulrich Berner, Johannes Quack (Hrsg.)

LIT
EAN: 9783643105486 (ISBN: 3-643-10548-7)
248 Seiten, paperback, 16 x 24cm, 2012

EUR 24,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Seit den Attentaten des 11. September 2001 und in den Debatten um die "Neuen Atheisten" verfestigte sich eine vereinfachte Gegenüberstellung von Religion und (rationaler) Kritik. Demgegenüber betont dieser Band die Vielschichtigkeit von Religionskritik. Er umfasst eine Zeitspanne von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart und diskutiert exemplarisch Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Religionskritiken in den Kulturräumen Nord- und Südamerika, Europa, Indien und China. Hierbei wird nicht nur die beeindruckende Vielfältigkeit der Kritikformen an Religion(en) aufgezeigt. Die Beiträge vergleichen auch methodische und theoretische Zugänge zum Thema Religion und Kritik in der Moderne.

Ulrich Berner, Prof. Dr. theol., Professor für Religionswissenschaft an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth.

Johannes Quack, Dr. phil., Nachwuchsgruppenleiter im Emmy Noether-Programm der DFG am Ethnologischen Institut der Universität Frankfurt/Main.
Rezension
Dieser für alle an Religion und Religionskritik interessierten Zeitgenossen informative Band schließt an den ebenfalls in derselben Reihe erschienenen Band "Religion und Kritik in der Antike" an. Thema beider Bände ist die Vielfalt der Kritikformen an Religion und ihren Aspekten, - allerdings wird ab dem 19. Jhdt. die Religionswissenschaft selbst zum Teil des Diskurses über Religion und deren Kritik: Das ist der entscheidende Unterschied zur Antike. Der Band verfolgt neben der inhaltlichen Darstellung der Vielschichtigkeit der Kritikformen an Religion(en) auch die Absicht, verschiedene methodische und theoretische Zugänge zum Thema Religion und Kritik in der Moderne vorzustellen. Das alles geschieht exemplarisch, z.B. an Jean Jacques Rousseaus "Contract social" oder an den sog. „Neuen Atheisten" der Gegenwart.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Johannes Quack
Einleitung: Religionswissenschaft, Religion und Kritik in der Moderne 9

Johann Figl
Religionswissenschaft, Religionskritik und Atheismus bei Friedrich Nietzsche 33

Joachim Gentz
Religionskritik im Wandel der Orthodoxie. Vom Dritten
Opiumkrieg und vom Aberglauben im China der 1980er Jahre 55

Ulf Plessentin
Die „Neuen Atheisten" als religionspolitische Akteure 83

Johannes Quack
Arten des Unglaubens als „Mentalität": Religionskritische Traditionen in Indien 115

Ulrich Berner
Religiosität und Rationalität. Reginald Scot und die Kritik des Hexenglaubens in der Frühen Neuzeit 141

Marsha Alleen Hewitt
Critical Theology, or Critical Theory? Aporias in the Theology of Liberation: Juan Luis Segundo Revisited 181

Jens Schlieter
Der Rationalitätsbegriff der naturalistischen Religionskritik 197

Jürgen Mohn
Religionskritik als Religionsbegründung: Das funktionale Religionskonzept in Jean Jacques Rousseaus Contract social zwischen Christentumskritik und Apologie der Religion civile 221

Autorenverzeichnis 243
Weitere Titel aus der Reihe Religionen in der pluralen Welt. Religionswissenschaftliche Studien