lehrerbibliothek.de
Ich fühle, was ich will Wie Sie Ihre Gefühle besser wahrnehmen und selbstbestimmt steuern
Ich fühle, was ich will
Wie Sie Ihre Gefühle besser wahrnehmen und selbstbestimmt steuern




Julia Weber

Hogrefe-Verlag
EAN: 9783456855578 (ISBN: 3-456-85557-5)
216 Seiten, hardcover, 15 x 23cm, 217

EUR 24,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Mit dem Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) zur selbstgesteuerten Gefühlskompetenz

Woher kommen Gefühle? Was genau ist der Sinn und Nutzen von Gefühlen? Und wie können Gefühle besser wahrgenommen werden? Viele Menschen sind von „Gefühlsblindheit“, der sogenannten Alexithymie, betroffen. Dabei handelt es sich um Schwierigkeiten bei der Identifikation und/oder der Beschreibung von Gefühlen.

Julia Weber geht den Gefühlen mithilfe des Zürcher Ressourcen Modells (ZRM®) auf den Grund. Sie erklärt leicht verständlich und fundiert das Konzept der Alexithymie und ihrer Entstehung. Welchen Anteil haben das Unbewusste und der Verstand?

Nach einem theoretischen Teil folgen zwei praktische Trainingsabschnitte, die auf dem ZRM® basieren. Dabei werden im ersten Schritt Übungen erklärt, die die Gefühlswahrnehmung verbessern, und im zweiten Schritt folgen Übungen zur Verbesserung der selbstbestimmten Gefühlssteuerung.
Rezension
Dieses Buch möchte das Verständnis für die Welt der Gefühle verbessern, insbesonmdere für gefühlsblinde Menschen; Gefühle sind kein Selbstzweck, sie haben eine wichtige Bewertungsfunktion im Leben. Sie ermöglichen es, Entscheidungen auf der Basis der gesamten Lebenserfahrungen zu fällen und darauf aufbauend selbstbestimmte Ziele zu verfolgen. Dazu ist es notwendig, die eigenen Gefühle wahrzunehmen und richtig deuten zu können. Der Titel „Ich fühle, was ich will“ beinhaltet zwei Punkte. Erstens geht es darum zu fühlen, was man will. Also um das Wahrnehmen der eigenen Gefühle und darum, diese subjektiv richtig zu interpretieren. Der zweite Punkt des Titels bezieht sich auf die Selbstbestimmung der eigenen Gefühlswelt. Er betrifft die selbstbestimmte Gefühlssteuerung, also die Fähigkeit, ein Gefühl wie beispielsweise Angst herunter zu regulieren und sich selbst zu beruhigen.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 7

I Gefühlstheorie 11

Woher Gefühle kommen 13
Was Gefühle sind 20
Wie Gefühle Handlungen steuern 28
Schwierigkeiten mit Gefühlen 48
Die Entstehung der Gefühlsblindheit 52
Keine Gefühle 61
Nachteile der Gefühlsblindheit 68

II Gefühlspraxis 79

Gefühlswahrnehmung 82
Gefühle wahrnehmen im Somatische-Marker-Training 82
Gefühle versprachlichen mit Affektbilanz und Ideenkorb 108
Gefühlssteuerung 144
Gefühle mit dem Motto-Ziel steuern 145
Gefühlssteuerung selbstbestimmt lernen 185

Literaturverzeichnis 207
Die Autorin 213