lehrerbibliothek.de
Gebrauchsanweisung für Schwaben
Gebrauchsanweisung für Schwaben




Anton Hunger

Piper Verlag GmbH
EAN: 9783492276788 (ISBN: 3-492-27678-4)
224 Seiten, paperback, 12 x 20cm, Juli, 2016, Flexocover mit Klappen

EUR 15,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
PIPER GEBRAUCHSANWEISUNGEN — Was immer Sie begeistert, mit diesen Büchern sind Sie mittendrin.

Wir können alles, Sogar Hochdeutsch.

Willkommen in Schwaben, wo man den Rotwein schlotzt, die Spätzle schabt und die Ravioli Maultaschen heißen. Wo die Wirtschaft brummt, die Arbeitslosigkeit niedrig und die Lebensqualität hoch ist. Wo die lebenden wie die verblichenen Dichter zahllos, die Kunstschätze üppig und die Landschaften lieblich sind. Wo elegante Mode, noble Autos und renitenter Geist herkommen. Und wo die Sparsamkeit der Hausfrauen und die Lust am Protest legendär sind.

»Das infostärkste und witzigste Buch, um Schwaben zu verstehen.« Profil
Rezension
Über den Schwaben und sein Schwabenland finden sich allerlei (Vor-)Urteile im Rest der Republik: die berüchtigte Tannenzäpfle-Fraktion in Berlin, die mundfaulen und geizigen Leute, die sogar die Schotten in puncto Geiz übertreffen, die Tüftler und Entdecker, die »Schaffa, spara, Häusle baue«, die Autonarren der Porsche- und Benz-Fraktion zwischen Untertürkheim und Zuffenhausen, - putzige Leutchen sind das da drunten im tiefen Süden, im Musterländle, angesiedelt zwischen Hefezopf und Kuckucksuhr. Stellen sich abends mit dem Bauch an den Kachelofen, um das Mittagessen aufzuwärmen, haben dem schnurlosen Telefon den Namen gegeben, weil einer von ihnen fragte: »Hän’di koi Kabel?«, schwäbeln unverständlich durch die Nase und bemühen mit ihrem dauernden »Grüß Gott, grüß Gott« den Namen des Herrn. "Gebrauchsanweisung für ..." - in dieser Reihe erscheinen im Piper-Verlag seit vielen Jahren dutzende literarischer Reiseführer bzw. Länder- und Regionenbeschreibungen. Der Autor vermittelt in aller scheinbaren Leichtigkeit ein Verständnis für die Schwaben und bietet eine verdeckte Liebeserklärung an das Schwabenland, die den Leser zum Insider werden läßt.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Wir können alles. Sogar Hochdeutsch.
Das Schwabenland ist der ewige Konjunkturzünder Deutschlands, die Heimat berühmter Dichter, Mäzene und Automarken, prämierter Rotweine und Designeroutlets, gefeierter Sterneköche und des bisher einzigen grünen Ministerpräsidenten Deutschlands. Anton Hunger zeigt den ganzen Charme des Ländles zwischen Stuttgart und Friedrichshafen, Tübingen und Marbach, Bietigheim und Metzingen, zwischen Blautopf und Neckar. Er begibt sich ›nonder, nuff und mitten nei‹. Dechiffriert die berüchtigtste Mundart des Landes, enthüllt das Wesen der schwäbischen Hausfrau und lüftet die Geheimnisse der Maultaschenconnection. Und er ergründet das Naturell des schwäbischen Protests: von den Bauernkriegen über Friedrich Hecker bis zu »Stuttgart 21«.
Anton Hunger, 1948 geboren, Volkswirt, Publizist und Journalist, war 16 Jahre Redakteur bei der Stuttgarter Zeitung und dem Münchner Industrie-Magazin. Von 1992 bis 2009 war er Kommunikationschef bei Porsche in Stuttgart, wurde ausgezeichnet mit mehreren Journalistenpreisen und als PR-Manager des Jahres. Er ist Autor und Herausgeber mehrerer Bücher.
Rezensionen und Pressestimmen:

Dossier B
»Die überarbeitete und erweiterte Neuauflage erscheint im Juli 2016 und hält auch für Leser der ersten Auflage Überraschungen bereit. Der Wahl-Schwabe Hunger analysiert seine Schwaben mit ätzendem Humor, beißendem Witz und trotzdem mit tiefer Sympathie. (...) Er dechiffriert die berüchtigte Mundart des Landes, enthüllt das Wesen der schwäbischen Hausfrau und lüftet die Geheimnisse der Maultaschenconnection.«

Pforzheimer Zeitung
»(…) höchst humorvoll (…). Hungers liebenswertes Bild der Schwaben zeichnet Menschen, die in einer beneidenswerten Idylle leben. Herrlich zum Lesen und zum Üben.«

ADAC Reisemagazin
»Ein amüsantes, kenntnisreiches Buch über den Südwesten der Republik.«

SeeMagazin
»Süffisant. Preisgekönte Rotweine, weltbekannte Automarken, Sterneköche oder der grüne Landeschef, Anton Hunger ›lüftet die Geheimnisse der Maultaschenconnection‹ kenntnisreich und mit viel Humor.«
Inhaltsverzeichnis
Der Schwabe und sein Schwabenland 7
Es gibt bloß ein Stuttgart 30
Schwäbischer Geist 54
Essen. Von wegen »Hauptsache, der Ranzen spannt« 74
Flachnudel als Fastenspeise: die Maultasche 86
Die Maultaschen-Connection 95
Trinken. Wie ein Fisch auf trocknem Sand 105
Schwäbischer Fleiß: Schaffa, spara, Häusle baue 117
Die schwäbische Hausfrau 130
Der Schwabe und die Mobilität 140
Sich regen bringt Segen. Die schwäbische Industrie und ihre religiösen Quellen 158
Schwaben verstehen. Von der Sääle und sonstigem Mäusleszeugs 173
Liberale Schwaben 189
Der Schwabe und sein Hang zum Protest 205
Sodele. Gell. 222