lehrerbibliothek.de
Astrid Lindgrens Filme Auralität und Filmerleben im Kinder- und Jugendfilm Unter Mitarbeit von Alina Gierke
Astrid Lindgrens Filme
Auralität und Filmerleben im Kinder- und Jugendfilm


Unter Mitarbeit von Alina Gierke

Tobias Kurwinkel, Annika Kurwinkel, Philipp Schmerheim (Hrsg.)

Königshausen & Neumann Verlag
EAN: 9783826044670 (ISBN: 3-8260-4467-3)
288 Seiten, paperback, 16 x 24cm, 2012

EUR 29,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Erzählungen Astrid Lindgrens verdanken ihre Popularität nicht zuletzt ihren filmischen Adaptionen der 60er bis 80er Jahre: Inger Nilsson steht als rotbezopfte, mit Sommersprossen grinsende Protagonistin für die Pippi Langstrumpf schlechthin, und Jan Ohlsson verbildlicht für Millionen Kinder und Jugendliche den kleinen, Streiche ausheckenden Michel aus Lönneberga. Aber was passiert wirklich bei der medialen Umsetzung von Kinder- und Jugendbüchern? Existieren grundsätzliche Unterschiede zur filmischen Adaption von Erwachsenenliteratur? Der von Tobias Kurwinkel, Philipp Schmerheim und Annika Kurwinkel herausgegebene Sammelband Astrid Lindgrens Filme, Auralität und Filmerleben im Kinder- und Jugendfilm spürt den Filmadaptionen von Lindgrens Erzählungen nach, analysiert deren Gestaltung und Motivik und erfragt dabei, ob Kinder- und Jugendfilme spezifisch an ihre Rezeptionsbedingungen und -angebote angepasste Methoden der Filmanalyse benötigen.
Rezension
Was passiert bei der medialen Umsetzung von Kinder- und Jugendbüchern? Das ist die zentrale Fragestellung dieses Buchs, das der Thematik anhand der populären Verfilmungen der Kinder- und Jugendbücher Astrid Lindgrens nachgeht. Wer kennt diese Filme nicht: DIE KINDER VON BULLERBÜ, DIE BRÜDER LÖWENHERZ, RONJA RÄUBERTOCHTER, PIPPI LANGSTRUMPF oder MEISTERDETEKTIV KALLE BLOMQUIST?! In einer methodischen Einführung entwickeln die Herausgeber einen Ansatz zur Analyse des Kinder- und Jugendfilms. Abgerundet wird der Band mit einer ausführlichen Bibliographie der gegenwärtigen Astrid-Lindgren-Forschung, einer vollständigen Filmographie der Adaptionen für Kino und Fernsehen sowie Sequenzprotokollen der im Band besprochenen Filme. - Fazit: Wer im Unterricht mit Kinder- und Jugendbüchern arbeitet, sollte gelegentlich auch auf die Verfilmungen zurückgreifen und sich methodisches Wissen u.a. durch dieses Buch erwerben.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Die Herausgeber Dr. phil. Tobias Kurwinkel arbeitet als Universitätslektor mit dem Aufgabengebiet Germanistische Literaturwissenschaft am Fachbereich 10 der Universität Bremen sowie Leiter des Kinder- und Jugendmedienforschungsportals kinderundjugendmedien.de; Schwerpunkte seiner Arbeit sind Kinder- und Jugendliteratur sowie Kinder- und Jugendmedien. Philipp Schmerheim ist Doktorand an der Amsterdam School for Cultural Analysis und stellvertretender Leiter von kinderundjugendmedien.de. Annika Kurwinkel ist als Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes Doktorandin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Düsseldorf.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 7

Methodische Einführung


Auralität und Filmerleben. Ein rezipientenorientierter Ansatz zur ausdrucksmittelübergreifenden Analyse des Kinder- und Jugendfilms
Tobias Kurwinkel und Philipp Schmerheim 13

Filmanalysen

„Ha, was daraus in ein paar Jahren wird, das weiß man ja!" -
Die Filmadaption RONJA RÄUBERTOCHTER als Romeo und Julia im Märchenwald
Tobias Kurwinkel und Philipp Schmerheim 35

Die Brüder Löwenherz - fantastisches Erzählen in Roman und Film
Bettina Kümmerling-Meibauer 53

DIE BRÜDER LÖWENHERZ. Das fantastische Land der Lagerfeuer und Märchen
Silke Pfeiffer, Sabrina Sandmann und Anna Zamolska 67

„Lieber ein bißchen schmutzig als puppig und süß"- die BULLERBÜ-Filmadaptionen im Vergleich zu ihrer literarischen Vorlage
Ragna Metzdorf 83

NEUES VON DEN KINDERN AUS BULLERBÜ. Glückliche Kindheit oder arbeitsintensive Isolation? ,Wir-Gefühl' trotz Zweckgemeinschaft
Claudia Leppert, Meike Mertens und Malin Munkel 97

Machtrelationen und Nostalgie: Emil und der Film
Astrid Surmatz 111

„Wir schaukeln uns're Bienchen, oho-jaja" - Analyse der auralen Strukturen in MADITA
Alina Gierke 135

An der Grenze zur Gleichstellung - die Schwellenthematik in MADITA
Hannah Vogelheim 147

Die Sehnsucht nach Geborgenheit in RASMUS UND DER VAGABUND
Annika Grätsch, Silke Ingenhorst und Anna F. Kohlschütter 161

Astrid Lindgrens MIO, MEIN MIO: ein zeitloses Märchen? Eine Analyse der filmischen Adaption
Janina Kretzschmann, Ekaterina Panyutina und Isabelle Roye 177

MEISTERDETEKTIV KALLE BLOMQUIST LEBT GEFÄHRLICH - ein Detektiv- und Abenteuerfilm für Kinder
Lisa Melchior und Claudia Petrini 193

Anhang

Filmografie der Werkadaptionen Astrid Lindgrens
zusammengestellt von Alina Gierke und Christine Proske 205

Auswahlbibliografie 221

Sequenzprotokolle 261

EIN WIEDERSEHEN AUF BULLERBÜ 261
DIE KINDER VON BULLERBÜ 263
IMMER DIESER MICHEL I - MICHEL IN DER SUPPENSCHÜSSEL 267
IMMER DIESER MICHEL II - MICHEL MUSS MEHR MÄNNCHEN MACHEN 269
IMMER DIESER MICHEL III - MICHEL BRINGT DIE WELT IN ORDNUNG 27l
DIE BRÜDER LÖWENHERZ 273
MADITA 274
RASMUS UND DER VAGABUND 277
RONJA RÄUBERTOCHTER 279
MIO, MEIN MIO 281
NEUES VON DEN KINDERN AUS BULLERBÜ 283
MEISTERDETEKTIV KALLE BLOMQUIST LEBT GEFÄHRLICH 285
Weitere Titel aus der Reihe Kinder- und Jugendliteratur Intermedial