lehrerbibliothek.de
Alles frisch Neue Erzählungen aus Finnland 2. Aufl.
Alles frisch
Neue Erzählungen aus Finnland


2. Aufl.

Stefan Moster (Hrsg.)

Deutscher Taschenbuch Verlag
EAN: 9783423143486 (ISBN: 3-423-14348-7)
272 Seiten, paperback, 12 x 19cm, Oktober, 2014

EUR 9,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Stefan Moster, geboren 1964 in Mainz, lebt als Autor, Übersetzer, Lektor und Herausgeber mit seiner Familie in Espoo, Finnland. Er hat zahlreiche Werke der finnischen Literatur ins Deutsche übertragen, u. a. von Juha Itkonen, Hannu Raittila, Ilkka Remes, Daniel Katz, Kari Hotakainen und Mikko Rimminen und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. 2001 erhielt er den Staatlichen Finnischen Übersetzerpreis. Stefan Moster ist Autor der Romane ›Die Unmöglichkeit des vierhändigen Spiels‹, ›Lieben sich zwei‹ und ›Die Frau des Botschafters‹ - die Taschenbuchausgaben erscheinen bei dtv.
Rezension
Über dieses Finnland und seine Einwohner, dessen Staatsgebiet zu einem Drittel nördlich des Polarkreises liegt, kursieren allerlei Klischees. Finnland ist seit 1995 Mitglied der Europäischen Union. Mit 5,4 Millionen Einwohnern auf einer Fläche nur wenig kleiner als Deutschland gehört das 1995 der Europäischen Union beigetretene Finnland zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas. Ein großer Teil der Bevölkerung konzentriert sich dabei auf den Süden des Landes mit der Hauptstadt Helsinki. Die beiden offiziellen Landessprachen sind Finnisch und Schwedisch. Wie lassen sich Vorurteile am einfachsten überprüfen? Indem man die Betroffenen selbst zu Worte kommen läßt! Über die Finnen, dieses kleine Volk im Norden Europas, kursieren allerlei Vorurteile und Klischees: sie sind wortkarg, trinken gern und viel, verbringen die meiste Zeit ihres Lebens in der Sauna, jeder Finne hat seinen eigenen See und die finnische Sprache verstehen nur Finnen und Elche ... In diesem Band kommen 25 finnische Gegenwartsautor/inn/en zu Wort, die verraten, was die Finnen wirklich bewegt.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Die mit den Elchen sprechen
Die Finnen sind wortkarg, verbringen viel Zeit in der Sauna und geben sich ausgedehnten Saufgelagen hin – über kaum ein nordeuropäisches Land kursieren so viele Klischees wie über Finnland, das Land der langen, dunklen Winter und kurzen, hellen Sommer. Doch mag auch manch ein Finne mit einer Thermoskanne voller Weinbrandkaffee auf die Jagd gehen oder die Unsicherheit beim ersten Rendezvous in einem Pfefferminzkakao mit Schuss zu ertränken versuchen, auch in Finnland gibt es einen ganz normalen Alltag, wird geliebt und gestritten, gelacht und geweint. Und nur ganz ausnahmsweise ist ein Finne auch einmal mit einem Elch per du.
Inhaltsverzeichnis
Turkka Hautala: Sprungschanzenstädte 7

Juha Itkonen: Händel 9

Philip Teir: Bube Dame König 18

Maritta Lintunen: Schwarz und weiß 35

Peter Sandström: Sohn 50

Rosa Liksom: Der Jagdausflug 71

Daniel Katz: Grenzbegehung 77

Janne Huilaja: Vaters knauseriger Cousin 83

Taina Latvala: Der Lagerarbeiter 93

Päivi Alasalmi: Aktiver Autourlaub 98

Joel Haahtela: Zaia 103

Sari Malkamäki: Die kluge Ehefrau 111

Zinaida Lindén: Die Seiltänzerin 124

Pasi Lampela: Der Ring 129

Tuuve Aro: Taxi Driver 139

Eeva Tikka: Langsame Leidenschaft 151

Anna Tommola: Die Pilze 165

Janne Salminen: Es gibt Männer, die mit Maschinenpistolen nach Hause kommen und schießen 177

Mooses Mentula: Exotischer Touch 187

Petri Tamminen: Mein Anteil an den Balkan-Friedensverhandlungen 197

Miina Supinen: Dekadente Liköre 206

Johanna Holmström: Weitwinkel, Ida #2 214

Juha Hurme: Tivoli 226

Maarit Verronen: Das Ferienhaus 240

Riikka Ala-Harja: Die Insel 250

Turkka Hautala: Die Mannschaft der Menschen 256


Nachwort von Stefan Moster 258
Autoren- und Quellenverzeichnis 264