lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Regensburg und seine sch├Ânsten historischen Bauwerke Text dtsch.-engl.
├ťbersetzer: Thielecke, Alison
Regensburg
und seine sch├Ânsten historischen Bauwerke


Text dtsch.-engl.

├ťbersetzer: Thielecke, Alison



Pablo de la Riestra, Hermann Bickon

Pustet
EAN: 9783791719443 (ISBN: 3-7917-1944-0)
38 Seiten, paperback, 21 x 30cm, 2005, 45 farb. Zeichn.

EUR 12,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Verlag Friedrich Pustet
Rezension
Eine Klassenfahrt oder Exkursion nach Regensburg lohnt sich nicht nur wegen der s├╝dliches Flair ausstrahlenden Bierg├Ąrten, - Regensburg mit seiner erhaltenen mittelaterlichen Altstadt bietet mehr als 40 historische Bauwerke allein im Altstadtbereich, die vielf├Ąltige Kunstgeschichtsepochen spiegeln, vor allem Romanik und Gotik. Das ca. 135.000 Einwohner z├Ąhlende Regensburg an der M├╝ndung des Regens und der Naab in die Donau, Hauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz, Bayern, geht auf ein 179 n. Chr. erbautes r├Âmisches Legionslager am rechten Donauufer zur├╝ck, das als Castra Regina im 3. Jhdt. zu einer starken Festung ausgebaut wurde. Schon zu r├Âmischer Zeit Bischofssitz, entwickelte sich Regensburg als Handelsstadt im 11. und 12. Jahrhundert besonders im Verkehr mit dem Osten und Italien. 1245 wurde es Reichsstadt, 1286 Mitglied des Rheinischen St├Ądtebundes und 1542 schloss es sich der Reformation an. Regensburg bietet eine der sch├Ânsten Altst├Ądte Deutschlands, die 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Im Krieg weitgehend von Zerst├Ârungen verschont, gilt Regensburg heute als einzige erhaltene mittelalterliche Gro├čstadt Deutschlands und zieht viele Touristen an. Mit Hilfe dieses deutschen/englischen B├╝chleins k├Ânnen die historischen Bauwerke der Altstadt leicht und sicher erschlossen werden.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Pablo de la Riestra hat mit zeitlos sch├Ânen kolorierten Architekturzeichnungen etwa 50 der wichtigsten und attraktivsten Bauwerke des historischen Regensburg in Bilder umgesetzt. Pr├Ązise Fassadenansichten und reizvolle ÔÇ×dreidimensionaleÔÇť Darstellungen aus der Vogelperspektive zeigen die Einzelbauwerke und Ensembles in lebendigem Wechsel und machen schon das Bl├Ąttern in diesem au├čergew├Âhnlichen Buch zum Vergn├╝gen.
Der Autor Hermann Bickon schildert Entwicklung und Besonderheiten des Stadtbildes und beschreibt die Bauwerke im Dialog mit den Zeichnungen des K├╝nsters. Dabei geht er in erz├Ąhlender Form auch auf die geschichtlichen Zusammenh├Ąnge ein. Ein ├╝bersichtlicher Stadtplan rundet das zweisprachige Werk ab.

Pablo de la Riestra, geb. 1953 in Argentinien, Studium der Bildenden K├╝nste und Kunstgeschichte. Dozent am Kunsthistorischen Institut der Universit├Ąt Heidelberg. Spezialgebiete sind die Architekturgeschichte Deutschlands und Spaniens, vor allem die des Mittelalters. Zahlreiche Publikationen.
Hermann Bickon, geb. 1936 in Marburg/Lahn, lebt in Regensburg und arbeitet als freier Journalist, Autor und Herausgeber von kulturhistorischen und popul├Ąrwissenschaftlichen Themen.
Inhaltsverzeichnis
1 Ostentor, Ostengasse (S. 8)
2 Niederm├╝nster, Niederm├╝nstergasse (S. 8)
3 Minoritenkirche/-kloster, Historisches Museum, Dachauplatz (S. 9)
4 ÔÇ×Leerer Beutel", Bertoldstra├če (S. 9)
5 Porta Praetoria, Unter den Schwibbogen (S. 10)
6 R├Âmermauer/Kapelle St. Georg und Afra,
Unter den Schwibbogen und St.-Georgen-Platz (S. 10)
7 Alte Kapelle, Alter Kornmarkt (S. 11)
8 Herzogshof und R├Âmerturm, Alter Kornmarkt (S. 11)
9 Di├Âzesanmuseum/St.-Ulrichs-Kirche, Domplatz (S. 12)
10 Allerheiligenkapelle, Domgarten/Kreuzgang (S. 12)
11 Dom St. Peter (S. 12-13)
12 Haus Heuport, Domplatz (S. 14)
13 Baumburger Turm, Watmarkt (S. 14)
14 Neupfarrkirche, Neupfarrplatz (S. 15)
15 L├Âschenkohl-Palais, Neupfarrplatz (S. 15)
16 Steinerne Br├╝cke (S. 16)
17 Br├╝ckturm, Br├╝ckstra├če (S. 16-17)
18 Salzstadel, Wei├če-Lamm-Gasse (S. 16-17)
19 Amberger Stadel, Br├╝ckstra├če (S. 16-17)
20 Goliathhaus, Goliathstra├če (S. 17)
21 Wahlenstra├če 2-24 (S. 18-20)
22 Kastenmayerhaus, Wahlenstra├če (S. 18)
23 Goldener Turm, Wahlenstra├če (S. 19)
24 Altes Rathaus/Reichssaalbau, Rathausplatz (S. 21)
25 Altes Rathaus und Rathausturm, Rathausplatz (S. 22-23)
26 Barockes Rathaus, Rathausplatz (S. 22-23)
27 Roter Herzfleck, Roter Herzfleck (S. 24)
28 Auerhaus mit Thomaskapelle, Am R├Âmling (S. 24)
29 Keplerwohnhaus, Keplerstra├če (S. 24)
30 Runtingerhaus, Keplerstra├če (S. 25)
31 Velodrom, Arnulfsplatz (S. 26)
32 Fachwerkhaus, Rote-Hahnen-Gasse (S. 26)
33 Dreieinigkeitskirche, Am ├ľlberg (S. 26)
34 Dominikanerkirche und -kloster, Am ├ľlberg (S. 27)
35 Neue Waag, Haidplatz (S. 28)
36 Goldenes Kreuz, Haidplatz (S. 28-29)
37 Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz (S. 29)
38 Pr├Ąsidialpalais, Bismarckplatz (S. 30)
39 Stadttheater, Bismarckplatz (S. 30-31)
40 Kirche St. Jakob/Schottenportal, Jakobstra├če (S. 31)
41 Basilika St. Emmeram/Glockenturm, Emmeramsplatz (S. 32)
42 SchlossThurn und Taxis, Emmeramsplatz (S. 32-33)