lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Rechtsextremismus: PrĂ€vention und Intervention Ein Überblick ĂŒber AnsĂ€tze, Befunde und Entwicklungsbedarf
Rechtsextremismus: PrÀvention und Intervention
Ein Überblick ĂŒber AnsĂ€tze, Befunde und Entwicklungsbedarf




Peter Rieker

Juventa Verlag
EAN: 9783779922285 (ISBN: 3-7799-2228-2)
196 Seiten, paperback, 15 x 23cm, 2009

EUR 21,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus stehen seit vielen Jahren im Mittelpunkt öffentlicher und fachlicher Diskurse. Zunehmend liegt der Fokus dabei auf Fragen der PrĂ€vention und Intervention. Hierzu haben sich Arbeitsfelder ausdifferenziert, die in ihren vielfĂ€ltigen AusprĂ€gungen und hinsichtlich ihrer ErtrĂ€ge nur noch schwer zu ĂŒberblicken sind.



Der Band bietet erstmals eine systematische Übersicht ĂŒber AnsĂ€tze, Erfahrungen und Ergebnisse der PrĂ€vention von und Intervention gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus. BerĂŒcksicht werden dabei ausgewĂ€hlte Forschungsbefunde, konzeptionelle AnsĂ€tze, Erfahrungen und Ergebnisse verschiedener thematischer Felder. Abschließend resĂŒmiert der Autor die Bedingungen erfolgversprechender PrĂ€vention und Intervention und arbeitet bereichsĂŒbergreifend relevante Charakteristika und Herausforderungen der prĂ€ventiven und intervenierenden Praxis in Deutschland heraus. Aus international vergleichender Perspektive werden dabei Anregungen im Hinblick auf die Weiterentwicklung bestehender PraxisansĂ€tze formuliert.
Rezension
Obwohl PrĂ€vention von und Intervention gegen Rechtsextremismus pĂ€dagogisch vielfĂ€ltig praktiziert wird, bleibt der Rechtsextremismus in Deutschland (und Europa) ein schwerwiegendes und permanentes gesellschaftliches Problemfeld, von dem auch die Schulen betroffen sind. Der Erfolg der NPD bei den sĂ€chsischen Landtagswahlen im Herbst 2004 hat das erneut verdeutlicht. Die pĂ€dagogische Arbeit der vergangenen Jahre hat nicht wirklich zu einer Verminderung des Problems Rechtsextremismus gefĂŒhrt. Deshalb regt dieser Band zur Reflexion und fachlichen Weiterentwicklung bestehender PraxisansĂ€tze zu PrĂ€vention und Intervention gegen Rechtsextremismus an; aus international vergleichender Perspektive werden dabei Anregungen im Hinblick auf die Weiterentwicklung bestehender PraxisansĂ€tze formuliert. Das Buch dĂŒrfte insbesondere fĂŒr alle Lehrerinnen und Lehrer von Interesse sein, die sich in den Schulen mit Rechtsextremismus auseinandersetzen und um Vermittlung tolerater Haltungen bemĂŒht sind. Es geht um prĂ€ventive Maßnahmen gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz, um Toleranzerziehung und um eine menschenrechtlich fundierte Antidiskriminierungsperspektive.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Der Band bietet einen Überblick ĂŒber zentrale Aspekte von PrĂ€vention von und Intervention gegen Rechtsextremismus sowie vertiefende Informationen und Anregungen zur Reflexion und fachlichen Weiterentwicklung bestehender PraxisansĂ€tze.

Der Autor:
Peter Rieker, Jg. 1962, PD Dr. phil., Diplom-Soziologe, ist Projektleiter am Deutschen Jugendinstitut, Außenstelle Halle und Privatdozent am Institut fĂŒr Sozialwissenschaften der UniversitĂ€t Hildesheim.
Seine Arbeitsschwerpunkte sind Jugend- und Migrationsforschung, Methoden der empirischen Sozialforschung sowie Außerschulische Bildung und Erziehung.
Inhaltsverzeichnis
1. PrĂ€vention und Intervention gegen Rechtsextremismus: EinfĂŒhrung-Entwicklung-Schwerpunkte 11

1.1 BegriffsklÀrung 11
1.2 AusprÀgungen von Rechtsextremismus und ihre Entwicklung 13
1.2.1 Rechtsextreme Organisationen und Gruppierungen 13
1.2.2 Wahlerfolge rechtsextremer Parteien 14
1.2.3 Rechtsextreme Straf- und Gewalttaten 15
1.2.4 Rechtsextreme Einstellungen 17
1.3 Der Umgang mit Rechtsextremismus in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen 18
1.3.1 Parlamente 18
1.3.2 Polizei und Justiz 19
1.3.3 Medien 21
1.3.4 Zwischenfazit: Fokussierung auf Jugendliche 23
1.4 Entwicklung der pÀdagogischen Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus 24
1.5 Zum vorliegenden Buch 26

2. FrĂŒhe PrĂ€vention von Rechtsextremisnius und Fremdenfeindlichkeit 31

2.1 Forschungsbefunde zu frĂŒhen VorlĂ€ufern und Bedingungen der Entwicklung rechtsextremer Orientierungsund Handlungsmuster 32
2.1.1 VorlÀufer von Rechtsextremismus im Kindesalter 33
2.1.2 FrĂŒhe Bedingungen fĂŒr die Entwicklung rechtsextremer Orientierungs- und Handlungsmuster 34
2.2 AnsĂ€tze frĂŒher PrĂ€vention von Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit 35
2.2.1 GewaltprÀvention 36
2.2.2 Interkulturelles Lernen 37
2.2.3 Förderung von Partizipation 38
2.2.4 Geschlechtssensible Angebote 38
2.2.5 Historisch-politische Bildung 39
2.3 Angebote sozialen und politischen Lernens als frĂŒhe PrĂ€vention von Rechtsextremismus: Erfahrungen und Ergebnisse 39
2.3.1 Bedingungen der Beteiligung unterschiedlicher Akteure39
2.3.2 Ergebnisse in Hinblick auf soziales und politisches Lernen und die frĂŒhe PrĂ€vention von Rechtsextremismus 42
2.4 Schwierigkeiten und Entwicklungsbedarf in Hinblick auf frĂŒhe PrĂ€vention von Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit 45

3. Politische Bildung und PrÀvention von Rechtsextremismus 49

3.1 Forschungsbefunde zu politischer Bildung und Rechtsextremismus 50
3.2 AnsÀtze politischer Bildung zur PrÀvention von Rechtsextremismus 52
3.2.1 Historisch-politische Bildung 52
3.2.2 AufklÀrung zu aktuellen Aspekten des Rechtsextremismus 53
3.2.3 MenschenrechtspÀdagogik 55
3.3 Didaktische und methodische ZugÀnge politischer Bildung zur PrÀvention von Rechtsextremismus 56
3.3.1 Historische Zeitzeugen 56
3.3.2 Lebensweltorientierte PrÀventionsarbeit 57
3.3.3 Plan- und Rollenspiele 58
3.4 Erfahrungen und Ergebnisse der politischen Bildung zur PrÀvention von Rechtsextremismus 59
3.4.1 Lernorte 60
3.4.2 Historisch-politische Bildung 63
3.4.3 Didaktische und methodische Gestaltung politischer Bildung 64
3.5 Schwierigkeiten und Entwicklungsbedarf der politischen Bildung zur PrÀvention von Rechtsextremismus 68

4. Interkulturelles Lernen und PrÀvention von Fremdenfeindlichkeit 71

4.1 Forschungsbefunde zu Fremdenfeindlichkeit und interkulturellen Begegnungen 72
4.1.1 Fremdenfeindlichkeit 72
4.1.2 Interkulturelle Begegnungen 73
4.2 AnsÀtze interkulturellen Lernens zur PrÀvention von Fremdenfeindlichkeit 75
4.2.1 Interkulturelle Begegnungen76
4.2.2 Seminare interkulturellen Lernens 79
4.3 Erfahrungen und Ergebnisse interkulturellen Lernens zur PrÀvention von Fremdenfeindlichkeit 81
4.3.1 Interkulturelle Begegnungen 82
4.3.2 Unstrukturierte interkulturelle Begegnungen 85
4.3.3 Seminare interkulturellen Lernens 86
4.3.4 Kultur- und medienpÀdagogische Angebote interkulturellen Lernens 88
4.3.5 Die Beteiligung Jugendlicher verschiedener Herkunft 90
4.4 Schwierigkeiten und Entwicklungsbedarf interkulturellen Lernens zur PrÀvention von Fremdenfeindlichkeit 93

5. PĂ€dagogische Arbeit mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen 96

5.1 Forschungsbefunde zu rechtsextrem orientierten Jugendlichen 96
5.1.1 Gesellschaftliche Desintegration und rechtsextreme Tendenzen bei Jugendlichen 97
5.1.2 Sozialisation rechtsextrem orientierter Jugendlicher 97
5.1.3 Rechtsextreme Jugendcliquen 98
5.2 AnsÀtze der pÀdagogischen Arbeit mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen 99
5.2.1 Akzeptierende Jugendarbeit 99
5.2.2 Gerechtigkeitsorientierte Jugendarbeit 100
5.2.3 IntegrationspÀdagogik 101
5.2.4 Subversive konfrontative Verunsicherung 102
5.3 Erfahrungen und Ergebnisse der Arbeit mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen 103
5.3.1 Rahmenbedingungen - Personal - Klienten 103
5.3.2 Beziehungsarbeit 105
5.3.3 Regeln und Grenzsetzungen 107
5.3.4 Politische Bildung 108
5.3.5 Geschlechterreflektierende Arbeit 110
5.3.6 Rechtsextreme Organisationenlll
5.3.7 Kooperation und Vernetzung 113
5.3.8 Erfolge in der pÀdagogischen Arbeit mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen 114
5.4 Schwierigkeiten und Entwicklungsbedarf in der pÀdagogischen Arbeit mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen 115

6. Förderung des Ausstiegs aus rechtsextremen Szenen 120

6.1 Forschungsbefunde zu Prozessen des Ausstiegs aus rechtsextremen Szenen 121
6.2 AnsÀtze und Konzepte von Ausstiegshilfen 124
6.2.1 Organisation 125
6.2.2 Zielgruppen 126
6.2.3 Ziele 126
6.2.4 Methoden 127
6.2.5 Ablauf 130
6.3 Erfahrungen und Ergebnisse von Aussteigerprogrammen 131
6.3.1 Erfolgreiche Ausstiege aus der rechtsextremen Szene 131
6.3.2 Abkehr von rechtsextremen Einstellungen 133
6.3.3 Wer sind die Aussteiger? 134
6.3.4 Erfahrungen mit unterschiedlichen Organisationsformen und Methoden 135
6.3.5 Elternarbeit 137
6.4 Schwierigkeiten und Entwicklungsbedarf bei der Förderung des Ausstiegs aus der rechtsextremen Szene 138

7. StÀrkung von Demokratie und Zivilgesellschaft 143

7.1 Forschungsbefunde zu bĂŒrgerschaftlichem Engagement gegen Rechtsextremismus: Bedingungen, Entwicklungen und AusprĂ€gungen 145
7.2 AnsÀtze zur StÀrkung von Demokratie und Zivilgesellschaft 147
7.2.1 Mobile Beratung 147
7.2.2 Opferberatung 148
7.2.3 Netzwerkstellen 149
7.2.4 Lokale AktionsplÀne 149
7.3 Erfahrungen und Ergebnisse von Angeboten zur StÀrkung von Demokratie und Zivilgesellschaft 150
7.3.1 Mobile Beratung 150
7.3.2 Opferberatung 152
7.3.3 Netzwerkstellen 154
7.3.4 Lokale AktionsplÀne 155
7.4 Schwierigkeiten und Entwicklungsbedarf bei Angeboten zur StÀrkung von Demokratie und Zivilgesellschaft 157

8. Bestandsaufnahme und Anregungen zur fachlichen Weiterentwicklung 162

8.1 Erfolg versprechende PrÀvention und Intervention gegen Rechtsextremismus: AusgewÀhlte Ergebnisse 162
8.2 Herausforderungen fĂŒr PrĂ€vention und Intervention gegen Rechtsextremismus und internationale Anregungen zu ihrer Weiterentwicklung 164
8.2.1 Rahmenbedingungen 164
8.2.2 Akteure 167
8.2.3 Umsetzung prĂ€ventiver und intervenierender Maßnahmen 170
8.2.4 Forschung und Evaluation 176
8.3 Ausblick 178

Literatur 181

Internet-Links zu ausgewÀhlten Programmen der PrÀvention und Intervention gegen Rechtsextremismus 196