lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Meine gro├če Tierbibliothek Die Biene
Meine gro├če Tierbibliothek Die Biene




Paul Starosta

Esslinger Verlag J. F. Schreiber
EAN: 9783480236190 (ISBN: 3-480-23619-7)
32 Seiten, hardcover, 21 x 25cm, März, 2020

EUR 9,99
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Kindersachbuch mit erstem Wissen ├╝ber Bienen, gro├čartigen Fotos und gro├čer Schrift f├╝r Kinder ab 5 Jahren. Zum Vorlesen und ersten Selbstlesen bestens geeignet. Ideal f├╝r erste Referate.



Die Biene schwirrt von Blume zu Blume und kehrt schwer beladen mit Pollen und Nektar in den Stock zur├╝ck. Die Arbeiterinnen verwandeln diesen Sirup dann in Honig. So werden Bienen satt. Hier erf├Ąhrt man alles ├╝ber das faszinierende Leben der Bienen.
Rezension
Meine gro├če Tierbibliothek - eine ausgezeichnete Sachbuch-Reihe f├╝r kleine Kinder und Kleinkinder!

Zur Reihe

Beeindruckend detailreiche Fotografien mit riesigen Nahaufnahmen machen den gr├Â├čten Teil der Doppelseiten aus. Auf jeder Doppelseite steht ein Absatz in gro├čer Schrift, die von Zweitkl├Ąsslern bereits selbst gelesen werden kann. Statt eines Inhaltsverzeichnisses gibt es hinten im Buch einen Fragen-Index (vergleiche das Inhaltsverzeichnis dieser Rezension), in dem man die spannendsten Fragen und Verweise zu einer oder oft auch verschiedenen Seiten findet. Dies macht das Buch auch f├╝r den Unterricht und die Werkstattarbeit sehr n├╝tzlich. Inhaltlich ist das Buch sehr facettenreich und eignet sich hervorragend zur Vorbereitung auf Sch├╝lerreferate!

Zur aktuellen Neuauflage:
Neu aufgelegt erscheint die Sachbuchreihe "Meine gro├če Tierbibliothek" nun im etwas ├╝berarbeiteten Cover! Der Name der Kindertierlexikon-Reihe ist nun in bunten Gro├čbuchstaben gedruckt und mit Tierfu├čspuren untermalt. Das passt perfekt! Auch innen sind auf den ersten beiden Seiten viele bunte Tierfu├čabdr├╝cke abgedruckt. Diese h├Ątte man noch als sich ├╝berkreuzende Fu├čspuren abbilden k├Ânnen, was noch lebhafter wirken w├╝rde. Bei der Neuauflage stehen die Texte nun nicht mehr unter jedem Bild, beginnend mit einem bunten Tierkopf des Tieres, das in diesem Band vorgestellt wird, sondern daneben in einem kleinen Kasten, wobei Schlagw├Ârter farbig gedruckt sind. Hier fand ich die alte Version fast noch ├╝bersichtlicher und mit den kleinen Tiersymbolen noch sch├Âner. Ich bin schon sehr gespannt, ob in der Neuauflage auch weitere Tiere hinzukommen. So w├Ąren B├Ąnde ├╝ber weniger bekannte Tiere wie die Haselmaus oder den Siebenschl├Ąfer besonders spannend!

Zum vorliegenden Exemplar
In diesem Band geht es um die Biene und weil Bienen in meinem Sachunterricht in der dritten Klasse eine eigene Unterrichtseinheit, exemplarische f├╝r Insekten allgemein, darstellen, freut mich dieses Buch besonders.
Gleich auf der ersten Seite als Einstieg in das Buch wird eine riesige Blumenwiese gezeigt. Spannend ist ein Bild, auf dem die Wiese ganz in blau gezeigt wird, denn so sehen Bienen ihre Umgebung.

Beeindruckend ist auf der zweiten Seite die Gro├čaufnahme einer Arbeiterinnenbiene, die gerade Nektar und Pollen sammelt. Das Pollens├Ąckchen ist hier sehr gut zu sehen. Aber auch eine Spinne, die gerade ├╝ber eine Biene herf├Ąllt, wird hier gezeigt.
Auf der dritten Seite wird erkl├Ąrt, dass Bienen durch Tanzen ihren Schwestern den Weg zu guten Nahrungsquellen zeigen. Schade, dass der Rundtanz und der Schw├Ąnzeltanz hier nicht extra benannt und erkl├Ąrt werden.
Nun folgt je eine Doppelseite zu den Vorratskammern im Bienenstock, zu den Waben und Zellen, zur K├Ânigin, den Larven, zum Schw├Ąrmen und zur ├ťberwinterung.

Schlie├člich wird auf den Artenschutz eingegangen und im Familienalbum wird die Wespe, die Hummel und die Holzbiene vorgestellt. Hier fehlen mir die Hornisse und verschiedene Wildbienen.

Insgesamt w├Ąre es sch├Ân, wenn auch auf die verschiedenen Aufgaben eingegangen w├╝rde, die eine Biene im Laufe ihres Lebens durchl├Ąuft und wenn die Fotos von K├Ânigin, Arbeiterin und Drohn verglichen w├╝rden. Der Drohn kommt hier etwas zu kurz.

Ein herzliches Dankesch├Ân f├╝r das Bereitstellen dieses Exemplares, das nun bald in meiner Klassenbibliothek stehen wird, sagt

Ina Lussnig, Lehrerbibliothek.de