lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung

Warning: file_get_contents(//webservices.amazon.de/onca/xml?Service=AWSECommerceService&SubscriptionId=1A28EHKN03ZP79P5AM02&Operation=ItemLookup&ItemId=3937210970&ResponseGroup=Reviews,EditorialReview,BrowseNodes&Version=2009-01-06&AssociateTag=wwwreligionsunte&Timestamp=2022-12-01T01:00:28.000Z&Signature=yaXglU18Jf2u901%2BSD5nx7mdxHC%2F2n5fQ0pPGFFRv6w%3D): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/44/d841806046/htdocs/lbib_0-0/rezension.php on line 1614
Lexikon Erlebnispädagogik Theorie und Praxis der Erlebnispädagogik aus systemischer Perspektive
Lexikon Erlebnispädagogik
Theorie und Praxis der Erlebnispädagogik aus systemischer Perspektive




Andrea Zuffelato, Astrid Habiba Kreszmeier

Ziel Verlag
EAN: 9783937210971 (ISBN: 3-937210-97-0)
279 Seiten, paperback, 20 x 24cm, 2007

EUR 19,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Von Abenteuer bis Zirkularität lädt das Nachschlagewerk auf eine Studienreise durch die vielseitige Begriffswelt pädagogischer Arbeit ein. Wort für Wort erschließt sich eine Theorie, die wertvolle Brücken zwischen handlungsorientierter Lernpraxis und aktuellen systemischen Ansätzen schlägt. Die drei Kapitel Fachvokabular, Methoden und Impulsartikel bilden einen übersichtlichen Rahmen und die Möglichkeit, Themen einzeln oder in ihrer Vernetzung zu erforschen.



Andrea Zuffellato und Astrid Habiba Kreszmeier vom Institut planoalto verknüpfen erlebnispädagogisches und systemisches Vokabular mit ihrer langjährigen Praxiserfahrung und bieten mit diesem Lexikon sowohl ein Grundlagenwerk für pädagogische Professionen als auch eine kompakte Sammlung zur Inspiration für Menschen aus Beratung und Therapie.

Ein Beitrag zur Wirklichkeitskonstruktion für lebendiges Lernen in Gegenwart und Zukunft. Ein hilfreicher Wegbegleiter für Praktiker/-innen, Forscher/-inne, Schreiber/-innen, Studierende und solche, die es noch werden wollen.
Rezension
Die in den letzten Jahren systematisch ausgebaute Erlebnispädagogik bietet viele Chancen auch im schulischen Kontext: Insbesondere soziales Lernen kann durch erlebnispädagiogische Erfahrungen gefördert werden, oder auch ökologisches Bewußtsein erfährt hier eine sehr konkrete Anregung, oder psychisch besonders beeinträchtigte Schülerinnen und Schüler werden durch erlebnispädagogische Anregungen besonders gefördert. Der Augsburger ZIEL-Verlag ist ein Fachverlag für Erlebnispädagogik, die insbesondere in der Gelben Reihe verlegt wird. - Die Autorinnen haben sich insbesondere um eine Verbindung erlebnispädagogischer Methoden mit einer systemischen Haltung verdient gemacht. In der Verknüpfung von Naturerfahrung, Kreativtechniken, Szenischer Arbeit und ritueller Gestaltung wird ein Lernprozess gestaltet, der den Einzelnen darin unterstützt, sich wahrzunehmen, Verhaltensweisen und gegebenenfalls Muster zu erkennen sowie Lösungen zu entwickeln, um mit einem Bewusstsein der individuellen Ressourcen und im lebendigen Austausch mit der Umwelt einen guten Platz in der Gruppe, im Team oder in der Familie einnehmen zu können. - Mit diesem neuen Lexikon läßt sich ein schneller Zugang zu allen Bereichen (systemischer) Erlebnispädagogik erzielen. In kompakten Artikeln werden die Schlüssel-Begriffe erläutert (s. Leseprobe).

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Von Abenteuer bis Zirkularität lädt das Nachschlagewerk auf eine Studienreise durch die vielseitige Begriffswelt pädagogischer Arbeit ein. Wort für Wort erschließt sich eine Theorie, die wertvolle Brücken zwischen handlungsorientierter Lernpraxis und aktuellen systemischen Ansätzen schlägt.

Zielgruppe:
Personalentwickler, Trainer, Pädagogen in Praxis und Wissenschaft, Lehrer, Studierende

Die Autoren:
Andrea Zuffellato geboren in der Schweiz, Lehrerausbildung, Arbeit als Kleinklassenlehrer B/D, Mitgründung und Leitung einer Time-out Schule, Weiterbildungen in Schulsozialarbeit, natursportlicher und systemsicher Naturtherapie, Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung. Seit 2002 Mitarbeiter von planoalto mit folgenden Aufgabenfeldern: Gruppenleiter im Motivationssemester Passage, Lehrtrainer in Erlebnispädagogik und kreativ-ritueller Prozessgestaltung.

Astrid Habiba Kreszmeier Buchhändlerin, Diplom Heil- und Sonderpädagogik, Diplom Erwachsenenbildung, Anerkennung als Systemische Psychotherapeutin und Supervisorin. Seit 119 Mitarbeit in der Wildnisschule (Vorläufer von planoalto), seit 2002 Mitbegründung und Leitung von plaoalto, Institut für systemisches Handeln, Lehrtrainerin und Begleiterin in allen planoalto-Weiterbildungen, Autorin und Herausgeberin von zahlreichen Buchpublikationen und Fachartikeln.

planoalto Institut
Planoalto, das Institut für systemisches Handeln und initiatorische Naturerfahrung, engagiert sich in der pädagogischen und erlebnispädagogischen Praxis und Basisarbeit, in der Weiterbildung, Beratung und Forschung. Es gilt als Pionier in der Verknüpfung von naturbezogenen und systemischen Arbeitsweisen, es betreibt praxisnahe Forschung und Methodenentwicklung.
Inhaltsverzeichnis
Einleitend 5

Fachvokabular 8

Methoden 176

Artikel zur systemischen Erlebnispädagogik 208

Dank 258
Anhang 262
Stichwortverzeichnis 264
Literaturliste 270


Leseprobe:

Empowerment
-Befähigung; -Ermächtigung; -Bevollmächtigung
Bezeichnung für Prozesse, die Menschen befähigen, ihre eigenen Stärken, Bewältigungsmechanismen und Durchsetzungschancen kennen zu lernen und zu vertiefen. Ziel von Konzepten zum Empowerment ist es, Selbstvertrauen (-»), Selbstwirksamkeit (-») und Selbstständigkeit auszubauen. Das bedeutet, Menschen zu vertrauen, ihnen etwas zuzutrauen und zuzumuten.
Die Unterstützung solcher Ermächtigungsprozesse verlangt von der Begleitung, den Blick auf Ressourcen, Fähigkeiten und Stärken von Teilnehmern zu richten und ihnen Erfolge zu ermöglichen. Erlebnispädagogische Angebote vermitteln in hohem Maße stärkende Erfahrungen, die bei Einzelnen und Gruppen zum Gefühl führen, etwas geschafft zu haben oder etwas zu können.