lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Gewaltfreier Umgang mit Konflikten in der Sekundarstufe I Spiele und Ăśbungen 8. Auflage
Gewaltfreier Umgang mit Konflikten in der Sekundarstufe I
Spiele und Ăśbungen


8. Auflage

Jamie Walker

Cornelsen
EAN: 9783589210596 (ISBN: 3-589-21059-1)
168 Seiten, paperback, 15 x 21cm, 2004

EUR 20,50
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Spiele und Ăśbungen gegen das Ausrasten

Ein Zaubermittel gegen die wachsende Aggressivität an unseren Schulen gibt es nicht. Wohl aber Modelle der Intervention und Prävention, die sich in den USA und Großbritannien bewährt haben. Jamie Walker hat diese Erfahrungen in ihr Konzept integriert und mit Erfolg an Berliner Schulen erprobt. Im Mittelpunkt ihres Buches stehen Spiele und Übungen zu folgenden Themen:

• Aktuelle Konflikte in der Klasse

• Kennenlernen und Auflockerung

• Förderung des Selbstwertgefühls

• Kommunikation - Kooperation

• Mädchen und Jungen: gleichberechtigte Interaktion.

Ein Praxis-Handbuch, das an vielen Schulen im ganzen Bundesgebiet dringend gebraucht wird.

Die Autorin:

Jamie Walker, Jahrgang 1956, kam 1978 aus den USA nach Berlin und studierte Erziehungswissenschaft. Seit 1980 hat sie in kirchlichen, staatlichen und bürgerrechtlichen Zusammenhängen Modelle gewaltfreier Konfliktlösung selbst aktiv vermittelt und erforscht.
Rezension
Bücher zur Konfliktbewältgung, zum Anti-Aggressions-Training, zum Konflikt-Coaching und -management, zu Mediation, Streitkultur und Streitschlichtung haben angesichts wachsender Aggressivität an unseren Schulen und in der Gesellschaft und stetiger Konfliksituationen im Klassenzimmer insgesamt einige Konjunktur. Dieses Buch mit der klassischen Esel-Bildergeschichte auf dem Buchcover bietet insbesondere praxisnahe und erprobte Spiele und Übungen zur gewaltfreien Konfliktaustragung. Im Mittelpunkt steht die systematische Umsetzung zur Vorbeugung gegen Gewalt im Klassenzimmer. Dazu muss auch die traditionelle Erfahrung "Der Stärkere setzt sich durch" überwunden werden; denn das führt, - wie die Eselgeschichte zeigt - , nicht selten zur Blockade.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Was tun gegen die wachsende Aggressivität an unseren Schulen? Die Autorin versucht seit langem, junge Menschen konfliktfähig zu machen, d.h. sie in Strategien gewaltfreier Konfliktlösung einzuführen. Zu ihrem an verschiedenen Berliner Schulen mit Erfolg erprobten Konzept gehören Spiele und Übungen u.a. zu folgenden Themen: Förderung des Selbstwertgefühls, Kommunikation und Kooperation, geschlechtsbezogene Interaktion, gewaltfreie Konfliktaustragung.
Inhaltsverzeichnis
Vorbemerkungen 7

1. Einleitung 8

1.1 Das Problem 8
1.2 Das Projekt 10
1.3 Typische Konflikte im Klassenzimmer 11
Konflikte unter Jugendlichen 12
Konflikte zwischen Lehrerinnen und Jugendlichen 13
1.4 Fragen zur Klärung von Konflikten in der Klasse 14

2. Grundlagen und didaktisches Konzept 19

2.1 Grundlagen einer gewaltfreien Konfliktaustragung 19
Begriffserklärungen 19
Unverzichtbare Voraussetzungen 20
Anforderungen an den Unterricht und die Persönlichkeit der Lehrerin 25
2.2 Das didaktische Konzept 26
Themenbereiche 26
Hinweise zur praktischen DurchfĂĽhrung 27

3. Aktuelle Konflikte in der Klasse 31

3.1 Fallbeispiele 31
3.2 Vorschläge und Hilfestellungen für den Umgang mit Konflikten 35
3.3 Konfliktgespräche führen 41

4. Spiele und Ăśbungen 48

4.1 Kennenlernen und Auflockern 48
Namensspiele 48
Kennenlernspiele 50
Auflockerungsspiele 51
Methoden der Paar- und Kleingruppenbildung 54
4.2 Förderung des Selbstwertgefühls 55
Gemeinsamkeiten und Unterschiede 60
Selbstbestätigung und Identitätsentwicklung 63
Bestätigung von anderen 68
Auseinandersetzung mit der Schule und der Rolle
von SchĂĽlerinnen und Lehrerinnen 69
4.3 Kommunikation 70
Beobachten und wahrnehmen 74
Sich verbal und nonverbal ausdrĂĽcken 80
Zuhören und sich mitteilen 84
GefĂĽhle wahrnehmen, mit GefĂĽhlen umgehen 90
4.4 Kooperation 93
Kooperationsspiele 101
Nonverbale Zusammenarbeit 103
Konkurrenz und Vertrauensbildung 107
Entscheidungsfindung in der Gruppe 110
4.5 Geschlechtsbezogene Interaktion 113
Sich selbst und das andere Geschlecht wahrnehmen 117
Traditionelle Geschlechterzuschreibungen hinterfragen
und flexible GeschlechterentwĂĽrfe entwickeln 120
Umgang mit sexueller Belästigung 123
4.6 Gewaltfreie Konfliktaustragung 128
Konflikte verstehen 130
Konfliktverhalten von Mädchen und Jungen 139
Konflikte gewaltfrei austragen 143

5. Verhalten in (potentiell) gewalttätigen Situationen 155

5.1 Welche Dynamik hat die Gewaltsituation? 155
5.2 Wie kann sich die Täter-Opfer-Dynamik verändern? 157
5.3 Wie verhalte ich mich am besten in einer Gewaltsituation? 161

Anhang 163
Literatur 163
Verzeichnis der Spiele und Ăśbungen 166