lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Gemeinsamkeiten 

st├Ąrken - Unterschieden gerecht werden Erfahrungen und Perspektiven zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht - 

In Zusammenarbeit mit Reinhold Boschki, Claudia Schlenker, Anke Edelbrock, Oliver Kliss, Monika Scheidler
Gemeinsamkeiten

st├Ąrken - Unterschieden gerecht werden
Erfahrungen und Perspektiven zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht -

In Zusammenarbeit mit Reinhold Boschki, Claudia Schlenker, Anke Edelbrock, Oliver Kliss, Monika Scheidler




Friedrich Schweitzer, Albert Biesinger

G├╝tersloher Verlagshaus , Herder
EAN: 9783579053134 (ISBN: 3-579-05313-2)
255 Seiten, paperback, 14 x 21cm, April, 2002

EUR 19,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
F├╝r die Zukunftsf├Ąhigkeit von Religionsunterricht ist die



katholisch-evangelische Zusammenarbeit von hoher Bedeutung. Wie kann konfessionelle Kooperation in der Praxis gelingen?



Welche Tendenzen zeichnen sich f├╝r die Zukunft ab?



Das Verfasserteam entwickelt auf der Grundlage von Gespr├Ąchen mit



Kindern, Unterrichtserfahrungen und Lehrerbefragungen konkrete Vorschl├Ąge, Modelle und Unterrichtsbeispiele. Dabei werden



auch Konfliktfragen und Gegens├Ątze nicht ausgeklammert. Es zeigt sich: Vielfalt als Bereicherung, aber auch den Anderen als



Anderen wahrnehmen und die Spannung zwischen Gemeinsamkeiten und Unterschieden aushalten - all das wird den Dialog



weiterbringen.



Eine grundlegende Orientierungshilfe f├╝r alle, die Religionsunterricht gestalten und



verantworten.





Albert Biesinger geboren 1948, Dr. theol., ist Professor f├╝r Religionsp├Ądagogik, Kerygmatik und



Kirchliche Erwachsenenbildung an der Kath.-Theol. Fakult├Ąt der Universit├Ąt T├╝bingen.



Friedrich Schweitzer geboren



1954, Dr. theol., ist Professor f├╝r Praktische Theologie/Religionsp├Ądagogik an der Evangelisch-theologischen Fakult├Ąt der



Universit├Ąt T├╝bingen.


Inhaltsverzeichnis
VORWORT
EINLEITUNG

KAPITEL 1:
Mit den Augen der Kinder

1 . Warum wir

bei den Kindern beginnen

2. Gespr├Ąche mit Kindern
2.1 Was hei├čtf├╝r Kinder evangelisch und katholisch?
2.2 Und

was bin ich? Selbstzuordnungen der Kinder
2.3 Wie wird man eigentlich evangelisch oder katholisch?
2.4 Warum gibt es

├╝berhaupt evangelisch und katholisch?
2.5 Was ist besser - evangelisch oder katholisch?
2.6 Konfessionell getrennt

oder kooperativ - was wollen die Kinder?

3. ├ťbergreifende Fragen
3.1 Vorher-Nachher: Was haben die Kinder im

kooperativen Unterricht gelernt?
3.2 ┬╗ Was soll ich werden - evangelisch oder katholisch?┬ź Ratschl├Ąge der Kinder
3.3

Lieber einen katholischen oder einen evangelischen Freund?
3.4 Konfessionsspezifische Erfahrungen und konfessionelles

Selbstbewusstsein - eine wichtige Unterscheidung
3.5 Entwicklung des Konfessionsbewusstseins
3.6 Konfessioneller

Religionsunterricht als ┬╗ethnische Separierung┬ź
und ┬╗Rassismus┬ź?
3.7 Welchen Religionsunterricht brauchen

Kinder?

KAPITEL 2:
Konfessionell-kooperativ Unterrichten: Erfahrungen und Perspektiven

1 . In welchen Formen

kann konfessionell-kooperativ
unterrichtet werden?

2. Welche Themen k├Ânnen unterrichtet werden?

3.

Beobachtungen aus der Unterrichtspraxis und didaktische Anregungen zu einzelnen Themen
3.1 Religi├Âse Vorerfahrungen - Was

Kinder mitbringen
3.2 Kirchenbesuche - P├Ądagogik des Kirchenraums in konfessionell-kooperativer Perspektive
3.3 Taufe

- Die Frage nach der Einheit des Christentums
3.4 Erstkommunion -Methoden im konfessionell-kooperativen Unterricht


3.5 Martin Luther - Umgang mit konfessionellen Unterschieden
3.6 Maria - ┬╗Hei├če Eisen┬ź im konfessionell-kooperativen

Unterricht
3.7 Heilige - Verschiedene Standpunkte im Unterricht

4. Kriterien einer konfessionell-kooperativen

Didaktik


KAPITEL 3:
┬╗├ľkumene in der Schule┬ź: Sichtweisen der Lehrerinnen und Lehrer

1 . Was denken die

Lehrerinnen und Lehrer ├╝ber die konfessionelle Kooperation?

2. Wie sehen die Lehrerinnen und Lehrer ihre Sch├╝lerinnen

und Sch├╝ler in religi├Âser und konfessioneller Hinsicht?

3. Wie beurteilen die Lehrerinnen und Lehrer den Unterricht

und die Unterrichtsvorbereitung?

4. Was denken die Lehrerinnen und Lehrer zur Zukunft des konfessionell-kooperativen

Religionsunterrichts?


KAPITEL 4:
Weitere Wahrnehmungen: Eltern - Schulleiter - Klassenlehrerinnen




KAPITEL 5:
├ľkumenische Kontexte und theologische Positionen


KAPITEL 6:
Konfessionelle

Kooperation im Religionsunterricht - Eine empirische Untersuchung im ├ťberblick

1 . Zielsetzung und Anlage des

Projekts

2. Beschreibung der beobachteten Kooperationsformen

3. Empirische Religionsp├Ądagogik: Zum

Forschungskontext unserer Studie

4. Verschiedene Zug├Ąnge zu konfessionell-kooperativem Unterricht.




Materialien

1. Empfehlung an die Kirchen zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht
2.

├ťberblick ├╝ber die untersuchten Stunden
3. Weitere Unterrichtsideen

Literaturverzeichnis

Dank