lehrerbibliothek.de
Weltreligionen entdecken Judentum, Christentum, Islam Das Memospiel  36 Kartenpaare
Weltreligionen entdecken
Judentum, Christentum, Islam


Das Memospiel

36 Kartenpaare

Stefan J. Wimmer

Katholisches Bibelwerk
EAN: 9783460332058 (ISBN: 3-460-33205-0)
Spiele-Schachtel, 18 x 18cm, 2005

EUR 12,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Was ist ein Muezzin? Warum klagen jüdisch Gläubige an einer Mauer in Jerusalem und wieso steht in jeder Kirche ein Altar?

Der Alltag in Deutschland ist für Kinder und Eltern zunehmend vom Kontakt mit anderen Religionsgemeinschaften geprägt. Im deutschen Sprachraum handelt es sich dabei vor allem um die abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam.



Mit Spielspaß Informationen aufdecken und Toleranz entwickeln

Das Memospiel „Weltreligionen entdecken" greift gegenüberstellend die Gemeinsamkeiten und wichtigsten Eigenheiten der drei monotheistischen Weltreligionen auf und möchte auf spielerische Weise Interesse und Toleranz wecken. Dabei zeigen 36 Kartenpaare je 12 Bilder mit Symbolen, Festen oder Ritualen aus dem Judentum, Christentum und Islam, die sich in ihrer Eigenheit entsprechen oder ähneln (z. B. Synagoge - Kirche -Moschee, oder Tora - Bibel - Koran) Die Bedeutung der Bilder und ihre Verbindungen zueinander sind in —-einem Beiheft übersichtlich abgebildet und erklärt.



Drei Spielversionen - Klassische Version, Version für Fortgeschrittene und eine Profiversion -garantieren Spannung und Spielspaß für jung und alt.


Rezension
Wir sprechen und lesen viel von der multikulturellen Gesellschaft und überall wird Toleranz und Respekt gefordert. Eine wichtige Grundlage aber ist das gegenseitige Kennenlernen. Dazu will das vorliegende Memospiel beitragen. Im Mittelpunkt stehen Judentum, Christentum und Islam, die drei sogenannten abrahametischen Religionen. Das Spiel besteht aus insgesamt 36 Kartenpaaren mit je 12 Bildern zu Symbolen, Festen und Ritualen der jeweiligen Religionen (z.B. Kirche - Moschee - Synagoge, Tora - Bibel - Koran). Wie bei einem Memospiel üblich werden zwei Mannschaften gebildet, die gegeneinander spielen. Die Karten werden gemischt und mit der Bildseite nach unten gelegt. Durch das Aufdecken der Karten sollen zwei gleiche Bildmotiv gefunden werden usw. Das Spiel ist besonders für Kinder geeignet. Knappe Informationen zu den Kartenmotiven in einem beiliegenden Blatt geben weiterführende Informationen. Es handelt sich um ein einfaches Spiel, das aber durchaus Interesse und Toleranz fördern kann.

Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de