lehrerbibliothek.de
Was soll ich studieren?  Alle Antworten für die richtige Studienwahl
Was soll ich studieren?
Alle Antworten für die richtige Studienwahl




Patrick Ruthven-Murray

Hogrefe-Verlag
EAN: 9783801724337 (ISBN: 3-8017-2433-6)
158 Seiten, paperback, 14 x 21cm, 2012

EUR 16,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
»Keine Ahnung, irgendwas studieren, Medizin oder vielleicht was in Richtung Medien.«

So oder ähnlich antworten viele angehende Abiturienten auf die Frage, wie es nach Beendigung der Schulzeit weitergehen soll. Das Buch wendet sich an Abiturienten, die auf der Suche nach dem richtigen Studiengang sind. Der Ratgeber liefert Antworten dazu, wie man die passenden Informationen zur Studienwahl herausfiltert, strukturiert und gewichtet, um so schließlich eine fundierte und bewusste Studienwahl treffen zu können.

Im ersten Teil des Buches werden neben den schulischen Leistungen und den Fähigkeiten auch die Interessen, Wünsche und Motivationen erfasst. Der zweite Teil vermittelt wichtige Informationen über die Hochschullandschaft, wie beispielsweise Bewerbungsverfahren oder Rankings, und geht auf Fragen der Finanzierung des Studiums ein. Im letzten Teil werden die einzelnen Erkenntnisse zusammengeführt und für die Entscheidung aufbereitet, um im Ergebnis mehrere passende Studiengänge herauszufinden.
Rezension
Viele junge Menschen sind nach dem Abitur relativ hilflos im Hinblick auf ihre Studienwahl und so ergibt sich der paradoxe Effekt, dass einerseits Gymnasial- und Studienzeiten immer stärker komprimiert werden (Turbo-Abi), andererseits viele Abiturienten nach der Reifeprüfung ersteinmal lange überlegen, in der Welt herumreisen, mehr oder minder sinnvolle Praktika absolvieren etc., bevor sie sich für ein - nicht selten recht beliebiges - Studienfach entscheiden, das sie dann alsbald wieder abbrechen ... Das muss nicht sein! Dieses Buch gibt mit ausführlichen und umfassenden Informationen Antworten für die richtige Studienwahl. Wer dieses Buch rechtzeitig vor dem Abitur durcharbeitet und Schritt für Schritt eigene Entscheidungen trifft, der kennt rechtzeitig eine Antwort auf seine Studienwahl-Entscheidung. - Fazit: Empfehlenswert für jeden Abiturienten!

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Der Autor
Patrick Ruthven-Murray, Dipl.-Kaufmann
1997-2003 Studium der Betriebswirtschaftslehre in Augsburg und Berlin.
2004 Gründung der privaten Studienberatung planZ in Berlin gemeinsam mit zwei Partnern und seitdem Geschäftsführer von planZ

»Keine Ahnung, irgendwas studieren, Medizin oder vielleicht was in Richtung Medien« ...
... so oder ähnlich antworten viele angehende Abiturienten auf die Frage, wie es nach Beendigung der Schulzeit weitergehen soll. Das Buch wendet sich an Abiturienten, die auf der Suche nach dem richtigen Studiengang sind. Der Ratgeber liefert Antworten dazu, wie man die passenden Informationen zur Studienwahl herausfiltert, strukturiert und gewichtet, um so schließlich eine fundierte und bewusste Studienwahl treffen zu können.
Im ersten Teil des Buches werden neben den schulischen Leistungen und den Fähigkeiten auch die Interessen, Wünsche und Motivationen erfasst.
Der zweite Teil vermittelt wichtige Informationen über die Hochschullandschaft, wie beispielsweise Bewerbungsverfahren oder Rankings, und geht auf Fragen der Finanzierung des Studiums ein.
Im letzten Teil werden die einzelnen Erkenntnisse zusammengeführt und für die Entscheidung aufbereitet, um im Ergebnis mehrere passende Studiengänge herauszufinden.

Kurzinterview zum Buch

Um was geht es in dem Buch?
Patrick Ruthven-Murray: Es ist ein Leitfaden der Studieninteressierte dabei hilft, eine fundierte, nachhaltige und bewusste Studienwahl zu treffen. Das Buch liefert Antworten dazu, wie man die passenden Informationen zur Studienwahl herausfiltert, strukturiert und gewichtet, um so schließlich eine fundierte und bewusste Studienwahl treffen kann. Im ersten Teil des Buches werden neben den schulischen Leistungen und den Fähigkeiten auch die Interessen, Wünsche und Motivationen erfasst. Der zweite Teil vermittelt wichtige Informationen über die Hochschullandschaft, wie beispielsweise Bewerbungsverfahren oder Rankings, und geht auf Fragen der Finanzierung des Studiums ein. Im letzten Teil werden die einzelnen Erkenntnisse zusammengeführt und für die Entscheidung aufbereitet, um im Ergebnis mehrere passende Studiengänge herauszufinden.

Warum haben Sie das Buch geschrieben?

Patrick Ruthven-Murray: In meinem Studium reifte die Idee für eine Studienberatung der anderen Art. Eine intensivere und individuellere Betreuung von einzelnen Studieninteressierten. Dies setzte ich mit zwei Mitstreitern im Jahre 2005 in einer Studienberatungsagentur in Berlin erfolgreich um und mache ich nach wie vor mit viel Freude jeden Tag. Ich begleite Abiturienten von der Entscheidungsfindung bis zu ihrem Studium. Hätte man mich vor 10 Jahren gefragt, ob ich ein Buch schreiben werde oder möchte, hätte ich das klar verneint. Schreiben liegt mir nicht im Blut, natürlich kann ich das, aber ich empfinde es als mühsam. Doch hier war plötzlich ein Thema, das mich bewegt und zu dem ich viel erzählen kann. Je länger ich mich damit beschäftigte desto klarer wurde mir auch, nicht viele haben einen ähnlichen Wissenstand, denn kaum jemand betreut Abiturienten bei ihrer Entscheidungsfindung und der Umsetzung des Studium so intensiv. Die bisherige Literatur empfand ich als nicht ausreichend, weil sie die eigentlichen Prozesse der Studienwahl und Umsetzung des Studienzieles nicht richtig thematisiert und begleitet. Motiviert von meinen Kollegen und einem befreundeten Autor fing ich an zu schreiben. Es war einfach. Das Buch schrieb sich wie von selbst, denn es spiegelt meine tagtägliche Arbeit wieder und es machte mir Spaß hier etwas weiterzugeben. 90% des Buches waren nach 3 Monaten fertig. Die letzten 10% waren dann leider doch wieder etwas mühsamer und dauerten deutlich länger, denn hier ging es im Kern nicht mehr um das Thema an sich, sondern um Sprache, Form und Gestaltung, die Feinarbeit eben um ein Buch rund zu gestalten. Geschafft habe ich es letztendlich dann doch und ich bin sehr stolz auf meinen kleinen Beitrag zu den Büchern dieser Welt.
Inhaltsverzeichnis
1 Gebrauchsanweisung zum Buch 11
1.1 Die Strukturierung der Informationen 12
1.2 Warum einen Leitfaden und warum ich? 13
1.3 Keine Angst vor der Studienwahl 15
1.4 Studienwahl versus Berufswahl 16

Teil 1: Informationen über dich: Hier stehst du jetzt - dort willst du hin

2 Dein Schulabschluss 21
2.1 Deine Durchschnittsnote 22
2.2 Deine Wartesemester 23
2.3 Deine Schulfächer 24
2.4 Lieblingsfächer 26

3 Fähigkeiten, Interessen, Motivation und Ziele 27
3.1 Deine Fähigkeiten 27
3.2 Deine Interessen 31
3.3 Motivation, Wünsche und Ziele 38

4 Persönliches Profil erstellen 46

Teil 2: Studienfächer und Hochschullandschaft

5 Studienort 49

6 Hochschulformen 52
6.1 Universitäten 52
6.2 Hochschulen/Universities of applied Science (ehemals Fachhochschulen) 53
6.3 Duale Hochschulen (ehemals Berufsakademien) 53

7 Rankings 55

8 Auslandsstudium 57

9 Abschlüsse: Das Bachelor-/Master-System 59
9.1 Bachelorabschlüsse in Deutschland 61
9.2 Masterabschlüsse in Deutschland 62
9.3 Staatsexamina 63
9.4 Die alten Abschlüsse

10 Berufsaussichten 65

11 Finanzen und Studium 67
11.1 Kosten 67
11.2 Finanzierung 71

12 Studienbereiche 80
12.1 Lehramtsstudiengänge - Zurück in die Schule! 81
12.2 Sozialwesen, Psychologie, Pädagogik und Erziehungswissenschaften - Der Mensch und wie er sich erlebt 83
12.3 Wirtschaftswissenschaften - Das Studium der Effizienz 86
12.4 Rechts- und Gesellschaftswissenschaften - Die Ordnungsgefüge des Zusammenlebens 89
12.5 Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften - Lesen, lesen, lesen 92
12.6 Musik, Design und Kunst - Nur die Begabung zählt 94
12.7 Ingenieurwissenschaften - Naturwissenschaften im Praxistest 97
12.8 Mathematik und Naturwissenschaften - Logische Probleme analytisch lösen 99
12.9 Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften - Exoten in der Studienlandschaft 102
12.10 Medizin - Schuften für den „Gott in Weiß" 104

13 Auswertung Studienbereiche 107

14 Profil für den Studiengang erstellen 109

Teil 3: Die Suche nach dem passenden Studiengang

15 Wie suche ich richtig 121

16 Studiengänge vergleichen 123

17 Ein Beispiel 126

18 Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen 132

19 Die Entscheidung 133

20 Bewerbung zum Studium 134
20.1 Bewerbungsunterlagen 134
20.2 Zulassungsbeschränkt und zulassungsfrei 135
20.2.1 Zulassungsfreie Studiengänge 136
20.2.2 Örtlich zulassungsbeschränkte Studiengänge. 136
20.2.3 Bundesweit beschränkte Studiengänge und Serviceverfahren Hochschulstart 136
20.2.4 Eignungsbezogene Auswahlverfahren 137
20.3 Ranglistenverfahren 137
20.4 Mythen um die Auswahlverfahren 140
20.5 Perspektiven und Zulassungsgrenzwerte 141
20.6 Tipps für die Studienbewerbung 142

21 Schlusswort 146

Anhang
Literatur 149
Glossar 150
Sachregister 156



Vorwort
Gut. Es wird also ernst. Du lässt dich auf die zwei großen Fragen ein, die früher
oder später nach dem Abschluss des Abiturs auftauchen:
1. Will ich studieren? Und …
2. Was will ich studieren?
Von Mediendings bis Ingenieurbumms geistern wahrscheinlich viele vage Vorstellungen
über verschiedene Studiengänge durch deinen Kopf. Aber welcher
Studiengang soll es nun wirklich sein, und wo kannst du dir ein Studium wirklich
vorstellen, und wie teuer wird es werden und …
Ich, oder besser der Leitfaden wird dir helfen, Antworten auf diese Fragen zu
fi nden. Auf den folgenden Seiten wirst du lernen, dich und deine Fähigkeiten
besser einzuschätzen und deine Vorstellungen über das Studium zu konkretisieren.
Mit Hilfe dieses Wissens wirst du eine Entscheidung für einen Studiengang
treffen können.
Der Leitfaden wird dir die Angst nehmen, die oft mit dieser Entscheidung verbunden
ist. Studieren ist keine Hexerei. Das Studium ist natürlich mit Arbeit
verbunden. Es wird dich fordern. Aber es wird dich auch zufrieden machen
und dich für deine berufl iche Zukunft wappnen. Voraussetzung hierfür ist allerdings,
dass du dich mit dem nötigen Respekt und einem gewissen Verantwortungsgefühl
der Suche deines Studiengangs widmest. Sei also bei der Bearbeitung
aller Aufgaben in diesem Leitfaden so ehrlich und so genau wie möglich,
und du wirst dich am Ende des Buches sicherer fühlen, was deinen zukünftigen
Lebensweg betrifft.
Auch als Autor komme ich nicht ohne Hilfe aus und deshalb danke ich insbesondere
Marc Schreiber für den sprachlichen Feinschliff des Buches, Malte
Eilenstein für stundenlange Gespräche über die inhaltliche Ausgestaltung, dem
Hogrefe Verlag für eine sehr professionelle Betreuung und meiner Frau Petra
Ruthven-Murray als sehr wertvolle Stütze und Ratgeberin.

Berlin, Januar 2012 Patrick Ruthven-Murray