lehrerbibliothek.de
Collective Knowledge Das Wissen der Mitarbeiter unternehmensweit nutzen
Collective Knowledge
Das Wissen der Mitarbeiter unternehmensweit nutzen




Robert Marcus, Beverley Watters

Reihe: Knowledge


Microsoft Press
EAN: 9783860638989 (ISBN: 3-86063-898-X)
208 Seiten, hardcover, 19 x 24cm, Juni, 2002

EUR 34,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Nutzen Sie das Wissen Ihrer Mitarbeiter durch ein optimiertes Intranet.

Im Informationszeitalter arbeiten Mitarbeiter mit Technologien, die es ermöglichen sollen, den

Wissensaustausch in Unternehmen zu optimieren und wichtige Informationen mit Kollegen im Unternehmen zu teilen. Die Methoden und Verfahren, die verwendet werden, um das adäquate Wissen zu erzeugen, zu verwalten und den richtigen Leuten zur rechten Zeit zugänglich zu machen, sind die Grundlage eines jeden funktionierenden Unternehmens im Informationszeitalter. Das Buch Collektive Knowledge, beschreibt den typischen Arbeitsplatz eines Knowledge Workers und wie dessen Wissen für die Firma nutzbar gemacht werden kann. Dieses Buch gibt Entscheidern einen Ausblick, wie die nächste Generation des Intranets beschaffen sein wird und illustriert anhand von praktischen Beispielen und Fallstudien, wie führende Unternehmen das Intranet nutzen, um die Produktivität der Firma zu steigern und die Kosten zu reduzieren.







Lesen/Lernen Sie:

Information- und Wissensmanagement aus einer historischen Perspektive

Das Portal: Einfahrt zu einer Welt des Wissens

Geschäftliche und technologische Motivationen

Microsoft Solutions- für Intranets

Die Kultur des Wissens - der Wissensarbeiter

Wie Intranets zu einem Wertzuwachs führen

Fallstudien

Intranets managen: Planung und Betrieb

Die Zukunft des Intranets





Robert Marcus ist Product Manager bei Microsoft und der Solution Manager für das Microsoft Intranet.

Beverly Watters aus Toronto ist eine der Pionierinnen im wissenschaftlichen Bereich der elektronischen Informations und Wissensverarbeitung.



Ein Buch für:

Entscheider
Verlagsinfo
Eine der wichtigsten Aufgaben eines Unternehmens im Informationszeitalter ist es, das im Betrieb vorhandene Wissen nutzbar zu machen und allen Mitarbeitern einen unkomplizierten und schnellen Zugriff auf die für ihre Arbeit relevanten Informationen zu gewähren. Deswegen ist es unternehmenskritisch, die richtigen Methoden und Verfahren anzuwenden und die passenden Tools zu implementieren, um adäquates Wissen zu erzeugen, zu verwalten und den richtigen Leuten zur rechten Zeit zur Verfügung zu stellen. Dieses Buch beschreibt, wie der optimale Arbeitsplatz eines Knowledge Workers aussehen sollte und wie das Wissen jeden einzelnen Mitarbeiters für die Firma nutzbar gemacht werden kann. Anhand von Fallstudien führender Unternehmen wird demonstriert, welche Kosten- und Zeitersparnis ein optimiertes Intranet bedeuten kann. Darüber hinaus gibt das Buch Entscheidern einen Ausblick, wie die nächste Generation des Intranets beschaffen sein wird.

Inhaltsverzeichnis
Einführung
Für wen ist dieses Buch gedacht?
Der Hauptnutzen dieses Buches
Die Kapitel im Überblick
Lesen Sie weiter


Teil A
Von der Keilschrift zu den Intranets: Der lange Weg


1 Information und Wissen aus historischer Perspektive

Die Menschen erkennen den Wert im bewussten Sammeln, Teilen und Verwenden
von Informationen
Schriftsysteme wurden entwickelt, um die Gedächtnissysteme zu erweitern
Die Menschheit entwickelte physikalische Objekte zur Speicherung und Bearbeitung
von Informationen
Schreibmaterialien
Die Druckrevolution
Enzyklopädien
Computerspeicher
Die Menschheit erkennt den Wert der Wissenssammlungen
Jede größere Institution in der Gesellschaft hat Informationen gesammelt, bewahrt und verwertet
Die Menschheit muss das Wissen organisieren, um den Zugriff zu gewährleisten
Zusammenfassung


2 Intranets von Anfang an

Was ist ein Intranet?
Muttem, Bolzen, Bits und Bytes
Vemetzung nachdem Client-Server-Prinzip .
Grundlagen der Intranet-Technologie
Intranets entwickeln sich
Die Intranets der nächsten Generation
Teamdienste für die Zusammenarbeit
Informationsverwaltung und -findung
Geschäftsnachrichten versenden
Portale
Extranets
Die Nachfrage nach Intranets
Zusammenfassung


3 Das Portal: Einfahrt zu einer Welt des Wissens

Eigenschaften und Funktionen von Portalen
Schneller und sicherer Zugriff auf Geschäftsinformationen
Intuitive Dokumentverwaltung
Personalisierung
Sicherheit
Warum Portale? Warum jetzt?
Warum Portale?
Portale in den Nachrichten
Air Products and Chemicals Inc .
Microsoft Corporation
Die Firma Boeing
Zusammenfassung

4 Geschäftliche und technologische Motivationen

Die PC-Revolution
Die Suche nach einem neuen Management-Paradigma
Die Revolution des Desktop-Publishing
Die Geburt von Online-Publishing und Hypertext
Der Marsch zur plattformübergreifenden Kompatibilität
Die Unterteilung in Autor und Betrachter
Portable Document Format (PDF)
Die Revolution in der Vernetzung
Client-Server-Architektur
Eine neue Umgebung für die Zusammenarbeit
Die Internet-Revolution
Die Geschichte des Internet
Zusammenfassung


5 Microsoft Solution für Intranets

Das Problem
Die Lösung
Arbeitsbereiche
Architektur (oder Infrastruktur)
Kernbezirke

Spezialisierte Komponenten der Lösung
Die Produktivität des Wissensarbeiters
Profile für Verwendung und Performance
Zusamnienfassung

Teil B
Die Kultur des Wissens


6 Der Wissensarbeiter

Was sind Wissensarbeiter und was tun sie?
Schöpfung von und Zusammenarbeit an ursprünglichem Wissen
Vollzug von routinemäßigen oder administrativen Wissensaufgaben
Entdeckung von Wissen
Wiederverwendung von Wissen
Weitergabe von Wissen
Woher stammen die Wissensarbeiter?
Die heutigen Wissensarbeiter
Die Hauptkompetenzen des heutigen Wissensarbeiters
Aus Informationen lernen
Die Denkfähigkeit verbessern
Soziale Kompetenzen
Zusammenfassung


7 Der Wissensarbeitsplatz

Von der industriellen Revolution zum Informationszeitalter
Der Wandel im Wesen der Arbeit
Von der Handarbeit zur Wissensarbeit
Der Kontrollpunkt wechselt zum Arbeiter
Der Brennpunkt der Kontrolle verlagert sich auf den Arbeitsprozess
Veränderungen am Arbeitsplatz
Maxime Nr. 1 des Wissensarbeitsplatzes: Fördern Sie Veränderungen als schöpferisch und notwendig
Maxime Nr.2 des Wissensarbeitsplatzes: Unterstützen Sie organisatorische Bewegung
Maxime Nr.3 des Wissensarbeitsplatzes: Inspirieren Sie die verbundene Teamarbeit ...
Maxime Nr.4 des Wissensarbeitsplatzes: Leiten Sie durch Ermöglichung äußerster Kreativität Maxime Nr.5 des Wissensarbeitsplatzes: Respektieren Sie die Individualität des Arbeiters
Maxime Nr.6 des Wissensarbeitsplatzes: Arbeiten Sie zusammen und innovieren Sie
Maxime Nr.7 des Wissensarbeitsplatzes: Schätzen Sie jeden Beitrag
Wissensverwaltung
Werkzeuge für die Wissensarbeit
Organisatorische Dynamik
Verfahrenstechnik
Informationssysteme
Wissen in Funktion setzen
Zusammenfassung


Teil C
Wie Intranets Werte hinzufügen


8 Wie Intranets zu einem Wertzuwachs führen

Das Auftauchen des Wissensarbeiters
Das Auftauchen des Wissensarbeitsplatzes
DieWirtschaft,derWissensarbeitsplatzunddieProduktivität
Den Wissensarbeitsplatz aufbauen
Die Führungskräfte
Der Nutzen

Szenarien
Szenario 1: Vertrieb
Szenario 2: Marketing
Szenario 3: Finanzen
Szenario 4: Operationen
Szenario 5: Herstellung
Szenario 6: Personalwesen
Szenario 7: Forschung und Entwicklung
Szenario 8: Live-Rundsendungen
Zusammenfassung der Szenarien

Veranschlagung des Geschäftswertes für die nächste Generation von Intranets
Quantitative Renditen
Qualitative Renditen
Renditen bei Personal, Arbeitsvorgängen, Wissen und Inforinationstechnologien
Kapitalrenditenprofil Nr. 1: Die Bostoner Kinderklinik
Kapitalrenditenprofil Nr.2: Anderson Power Products
Kapitalrenditenprofil Nr.3: Anwaltskanzlei
Kapitalrenditenprofil Nr.4: Aanza Inc .
Zusammenfassung der Profile

Zusammenfassung


9 Fallstudien: Erfolgreiche Arbeitsplatz-Intranets

Der anspruchsvolle Kundendienst von H & R Block
Zusammenfassung der Geschäftsführung
Der globale Zugriff auf Informationen steigert die Produktivität der Finanzberater
Video-Rundsendungen an die Arbeitsplatzrechner:
Einfach, elegant und effektiv
Die Strukturierung verbessert die Produktivität der Berater;
Analytisches Hilfsmanagement
Geschäftsorientierung, IT-Erfolg
Der Zugriff auf Wissen führt zu Erfolg
Banco Nacional de Costa Rica verbessert die Produktivität
Zusammenfassung der Geschäftsführung
Angestellte können mit Abteilungsportalen einfach auf Informationen zugreifen
Dezentralisiertes Veröffentlichungsmodell: Effizienz führt zu mehr Produktivität
Eine robuste Funktionalität und eine anpassbare Lösung verbessern die IT-Effizienz
Geschäftsflexibilität durch einen erfolgreichen Wissensarbeitsplatz
TUSD verbessert das Lernen und verringert den Verwaltungsaufwand
Zusammenfassung der Bezirksleitung
Digitalisieren der Personalabteilung - eine Dokumentverwaltung für das 21. Jahrhundert
Die Zusammenarbeit und erweiterte Kommunikation führt zu einer verbesserten professionellen Entwicklung
Rundsendungen an die Arbeitsplatzrechner: Verbesserung der Produktivität in Echtzeit
Eine unmittelbare Funktionalität und ein geringer Wartungsaufwand vereinfachen die IT-Arbeit
Der Bezirk ändert die Art und Weise, in der Geschäfte getätigt werden
Compaq Global Services mehrt die Erträge und verringert die Kosten
Zusammenfassung der Geschäftsführung
Verborgene Informationen bereitstellen: Der Wert des vom Team erzeugten geistigen Kapitals
Eine uneingeschränkte Funktionalität führt zu einer verbesserten Produktivität
Übertragung von Wissen an die weltweiten Arbeitsplatzrechner
.NET wirksam zur Befähigung der IT und Endbenutzer einsetzen
Mehr Einflussnahme für den Wissensarbeitsplatz: Echte Hilfe für echte Probleme
Zusammenfassung


Teil D
Intranets in der Betriebsumgebung: Planung und Einsatz


10 Strategien für die Planung und den Einsatz eines erfolgreichen Intranets

Was ist schiefgelaufen?
Fehlende Voraussicht
Schlechte Planung
Schlechte Benutzererfahrungen
Schlechte Organisation
Wer soll die Leitung übemehmen?
Fehlende Einbeziehung der Geschäftsführung
Attribute eines erfolgreichen Intranets
Die Zielgruppe kennen
Ein Design mit dem Benutzer im Zentrum
Look and Feel
Content Management
Das laufende Intranet-Management
Zusammenfassung


11 Die Zukunft

Veränderungen in der Gesellschaft
Technologie am Arbeitsplatz
Die Intranets werden sich weiterentwickeln
Mehr Funktionalität
Zusammenfassung


Teil E
Anhang



A Ein Intranet-Glossar

B Weiterführende Informationen
Ressourcenliste
Literaturverzeichnis

Stichwortverzeichnis