lehrerbibliothek.de
Andalusien Ein Reiselesebuch
Andalusien
Ein Reiselesebuch




Wolfram Weimer (Hrsg.)

Reihe: Reiselesebuch


Ellert & Richter Verlag GmbH
EAN: 9783831903047 (ISBN: 3-8319-0304-2)
156 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 11 x 21cm, 2008

EUR 12,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Millionen kommen und gehen. Andalusien ist die meistbesuchte Provinz Spaniens. Ein Inbegriff von Süden, ein Mekka des modernen Sonnentourismus. Doch den meisten bleibt das wahre Andalusien verborgen. In diesem Reiselesebuch wird das Geheimnis gelüftet. Es reihen sich Reportagen, Analysen, literarische Streifzüge und erzählende Skizzen zu einem Band der feinsinnigen Begegnung. Wer wissen will, was jenseits von Kampfstieren und edlen Pferden, Flamenco und weiß getünchten Dörfern, von Sherry und Fiestas zu entdecken ist, der liest hier richtig. Dieses Buch öffnet einen Fächer der Andalusien-Feuilletons, die in Granada mehr als nur die Alhambra, in Marbella mehr als nur die Golf-Millionäre und in Sevilla mehr als nur die Kathedrale im Auge haben.



Wolfram Weimer

geb. 1964, ist seit 2004 Chefredakteur des von ihm gegründeten Politikmagazins „Cicero“. Zuvor war er in führenden Positionen bei großen deutschen Tageszeitungen tätig, zuletzt als Chefredakteur der „Welt“. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen Preisen geehrt, unter anderem 2002 mit dem „World Newspaper Award“ und 2004 als „Journalist des Jahres“. Im Oktober 2007 wurde ihm der Leipziger „Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien 2007“ verliehen.
Rezension
Reiseführer über Andalusien gibt es die Fülle; denn Andalusien und die Costa del Sol im äußersten Süden Spaniens gehören zu den attraktivsten und beliebtesten Urlaubsregionen Europas. Andalusien verzaubert noch immer durch die bergige Landschaft, Olivenhaine, die Farbenpracht, maurisches Kulturgut, Flamenco, Stierkampf, Fiestas und die lebhafte Atmosphäre und bietet schier unerschöpfliche Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung für jeden Geschmack. In Andalusien kam es zu einzigartigen Verschmelzungen der Kulturen; Bauwerke wie die Moschee von Córdoba, die Alhambra von Granada und die Giralda von Sevilla zeugen davon. - Dieses Buch aber bietet als Reiselesebuch bewußt eine Alternative zu der üblichen Reiseführer-Literatur; mit literarischen Miniaturen verschiedenster Autor/inn/en gelingt ein viel hintergründiger, subtilerer und feinfühligerer Einblick in die Region jenseits der üblichen Klischees.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
6 Wolfram Weimer
„Para que?", fragt der Andalusier

15 Christiane Goetz-Weimer
Im Rampenlicht der Weltgeschichte

29 Andrea Freund
Sei leise, wenn Du nach Cordoba kommst

35 Heinrich Heine
Almansor

40 Axel Arens
Gibraltar, Affenfels und Zankapfel

54 Wolfram Weimer
Sieben im Süden

61 Andreas Drouve
Unterwegs an der „Küste des Lichts"

65 Nikolaus Nowak
Flucht ins gelobte Land

69 Hans Magnus Enzensberger
Spanische Scherben.
Andalusische Identität heute

74 Hans Gasser
Der verlorene Stier

80 Alois Weimer
Federico Garcia Lorca - ein andalusischer Hund

94 Federico Garcia Lorca
Elegie an Johanna die Wahnsinnige

97 Rainer Fabian
Die Semana Santa in Mälaga

104 Rafael Alberti
Der verlorene Hain

107 Ingrit Seibert
Die tanzenden Pferde von Jerez

112 Marlowe Remiev
Die drei Schönen

115 Christine Valentin
Rote Peperoni und gelber Mais auf weißen Dächern

122 Hans-Jürgen Heise und Annemarie Zornack
Granada ist nicht die Alhambra

132 Georges Hausemer
Churros mit Julia

134 Wolfram Weimer
Sevilla fließt

138 Brigitte Haertel
Im Garten schreien die Eulen

141 Ingrit Seibert
Ein Seelenzustand, den man auch tanzen kann

153 Autorenviten
155 Quellennachweis
156 Impressum