lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Religionen nach der Säkularisierung Festschrift für Johann Figl zum 65. Geburtstag
Religionen nach der Säkularisierung
Festschrift fĂĽr Johann Figl zum 65. Geburtstag




Hans Gerald Hödl, Veronica Futterknecht (Hrsg.)

Reihe: Schriftenreihe der Ă–sterreichischen Gesellschaft fĂĽr Religionswissenschaft (Ă–GRW)


LIT
EAN: 9783643502780 (ISBN: 3-643-50278-8)
400 Seiten, paperback, 15 x 21cm, 2011

EUR 39,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Säkularisierungsthese scheint obsolet. Man spricht von einer Rückkehr der Religion, obzwar in veränderter Gestalt. Durch Globalisierung und Migration wandeln sich Verbreitung und Gestalt traditioneller Religionen, neue Formen des Religiösen entstehen. Darauf beziehen sich die Beiträge dieses Bandes: Reflexionen zum Begriff "Säkularisierung" und zum Verhältnis von Religion und Moderne, Aufsätze zu Wechselwirkungen von säkularer Umwelt und einzelnen Religionen, zu Wandlungen der spirituellen Praxis, religiösen Diffusionsprozessen und Themenfeldern der Religionswissenschaft.
Rezension
Diese Festschrift für den Religionswissenschaftler Prof. Dr. Johann Figl wendet sich mit dem doppeldeutigen Titel "Religionen nach der Säkularisierung" zu: Leben wir überhaupt "nach" (temporal gemeint) der Säkularisierung? Ist der Prozeß der Säkularisierung abgeschlossen, - dann aber ist jedenfalls Religion nicht verschwunden, vielmehr wird z.Zt. von der Rückkehr der Religion gesprochen ... Jedenfalls aber haben sich säkulare und religiöse Bereiche weitgehend getrennt und klassische religiöse Bindungen lösen sich zunehmend auf; Religion wird "unsichtbar", "fluid" oder "implizit". Freie und lockere Spiritualität tritt nicht selten an die Stelle von verfasster, organisierter und starrer Religiosität. Hat sich Religion also doch "nach" (im Sinne von "gemäß") der Säkularisierung verändert?! Diese Festschrift leuchtet das Thema vielgestaltig aus.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Schriftenreihe der Ă–sterreichischen Gesellschaft fĂĽr Religionswissenschaft (Ă–GRW)
herausgegeben von der Ă–sterreichischen Gesellschaft fĂĽr Religionswissenschaft
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 11

1.Begriffliches

HARTMUT ZINSER
14 vorläufige Thesen zur Säkularisierung 16

ANGELIKA ROHRBACHER
„Säkularisierung"
Vom Ende des Endes eines religionshistorischen Paradigmas 25

KARL R. WERNHART
Säkularisierung - ein universaler Trend in den Religionen?
Gedanken aus kultur- und sozial-anthropologischer Sicht 43

HISAKI HASHI
Transzendenz sive Immanenz
Religionsphilosophische Ansätze im „shobo genzo" Dogens 54

2. Religion und Moderne

SUSANNE HEINE
Religion und Evolution - ein Essay 7O

PAUL M. ZULEHNER
Zur Ambivalenz der Religion in modernen Kulturen 77

3. Religionen und Säkularisierung

ERNST FĂśRLINGER
Religionsdialog in der globalen Gesellschaft
Die Entwicklung der katholischen lehramtlichen Position zum interreligiösen Dialog 92

EVA SYNEK
Der säkulare Rechtsstaat
Streiflichter aus der Perspektive orthodoxer Kanonistik und Theologie 110

KARL PRENNER
„Islamische Moderne" als Alternativmodell zur Moderne?
Zur Säkularisierungsdebatte in muslimischen Gesellschaften 124

MANFRED HUTTER
Die Parsen und ihre Toten
Traditionelle Praxis vor den Herausforderungen der Gegenwart 138

GERHARD GEISLER
Buddhismus und Säkularisierung in Österreich
Sichtweise eines westlichen Buddhisten 15O

ALI GRONNER
Unitarismus: eine Religion der Moderne 164

LUKAS POKORNY
Neue religiöse Bewegungen in Japan heute
Ein Ăśberblick 177

4. Spiritualitäten

MARTIN LIEBSCHER
Vom Beichtstuhl zur Couch
Psychologisierung religiöser Praxis im 19. Jahrhundert 2OO

BETTINA BĂ„UMER
Dharmatita
Tradition und ihre Transzendierung bei Abhishiktananda
Ein Weg nach innen 214

FRANZ WINTER
Nagarjuna, Pyrrhon und E.M. Cioran.
Das Ineinander von „Skepsis und Mystik" und seine interkulturelle Valenz 226

KARL BAIER
Lesen als spirituelle Praxis in der Gegenwartskultur 243

ELISABETH HOFSTĂ„TTER
Spirituelle Renaissance in der Medizin 279

BIRGIT HELLER
Spiritualität zwischen Traditionen und Moderne
Religionswissenschaftliche Perspektiven auf die Begriffsdebatte im Kontext von Spiritual Care 288

VERONICA FUTTERKNECHT
Neo-Schamanismus
Wissenschaftliche Diskurse - Transpersonale Forschungsansätze - Spirituelle Dimensionen 3O1

MANFRED KREMSER
Der göttliche Transformer
Shango-Metaphorik im Kontext anthropologischer Räume 319

5. Zur Identität der Religionswissenschaft im säkularen Umfeld

MARCO BRUSOTTI
„Ethnologie unseres Zeitalters"
Otto Neurath über Magie und Technik im Vergleich mit Wittgensteins „Bemerkungen über Frazers ´Golden Bough` 331

UDO TWORUSCHKA
Homo religiosus audiens
Der Beitrag Gustav Menschings zu einer „Religionsphänomenologie des Auditiven" 355

ULRICH BERNER
Der Neue Atheismus als Gegenstand der Religionswissenschaft 378

Autorinnen und Autoren 391

Curriculum Vitae O. Univ. Prof. DDr Johann Figl 394