lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Hector und die Suche nach dem Paradies Hectors erste Reise
Hector und die Suche nach dem Paradies
Hectors erste Reise




Francois Lelord

Piper Verlag GmbH
EAN: 9783492310352 (ISBN: 3-492-31035-4)
256 Seiten, kartoniert, 12 x 19cm, 2017

EUR 10,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Hector stellt die Frage nach den Sinn des Lebens <br /><br /> <br /><br /> Es war einmal ein junger Arzt namens Hector, der hatte sich noch nicht so recht gefunden. Es gab da ein paar ziemlich wichtige Fragen zum Thema Gott und Jenseits, die ihm niemand beantworten konnte. So kommt Hector eine Reise nach Nepal gerade recht. In Begleitung der schönen Clotilde hofft er, dort mehr darüber zu erfahren, was die Welt im Innersten zusammenhält. <br /><br /> <br /><br /> "Besser als je zuvor kombiniert der Autor dieses Mal kurzweiliges Erzählen mit intellektuellen Ambitionen." <br /><br /> Freie Presse
Rezension
Und wieder einmal präsentiert uns François Lelord eine unterhaltsame Lektüre rund um den Psychiater Hector, der auf der Suche ist nach den wichtigen Fragen des Lebens. Es handelt sich um eine Rückblende in die ersten Jahre seiner beruflichen Tätigkeit. Hector arbeitet nach seinem Studium der Medizin als Assistenzarzt und wird mit dem Thema Tod und anderen existenziellen und religiösen Fragen konfrontiert. Seine Suche nach Antworten führt ihn in den Himalaya. Seine Begegnungen mit dem Buddhismus, dem Hinduismus und dem Christentum bieten ihm zwar keine fertigenden Antworten, aber Spuren, die er weiterverfolgen will. Ein unterhaltsamer und thematisch tiefgehender Roman, der die Leser mitnimmt auf eine spirituelle Reise, die viele Fragen aufwirft. Und natürlich geht es in diesem Roman auch ganz menschlich und emotional zu, denn Hector hat sich in eine Kollegin verliebt. Sie ist den religiösen Fragen sehr zugetan und somit eine wunderbare Gesprächspartnerin für den Sinnsucher Hector.

Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Hector ist 25 und zum ersten Mal richtig verliebt. In Clotilde, eine Kollegin aus dem Krankenhaus, schön wie ein Botticelli-Engel, aber leider auch genauso unnahbar. Als mehrere Patienten der Klinik nach dem Genuss eines Tees apokalyptische Wahnvorstellungen haben, fliegt Hector ihr in Richtung Himalaja. Der Auftrag: zu verhindern, dass die falschen Leute hinter das Geheimnis des Tees kommen. In Katmandu liefern Buddhismus und Hinduismus Hector jede Menge interessante Antworten auf die Frage nach dem Paradies. Und ist diese Reise auch seine Chance, Clotilde doch noch näher zu kommen?<br /> <br /> François Lelord, geboren 1953, studierte Medizin und Psychologie und wurde Psychiater, schloss jedoch seine Praxis, um sich und seinen Lesern die wirklich großen Fragen des Lebens zu beantworten. Er lebt in Paris und Bangkok.