lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Grabkapelle auf dem Württemberg
Grabkapelle auf dem Württemberg




Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (Hrsg.), Regina Stephan, Patricia Peschel

Michael Imhof Verlag GmbH & Co. KG
EAN: 9783731905547 (ISBN: 3-7319-0554-X)
64 Seiten, paperback, 13 x 24cm, Juni, 2017, 53 Farbabbildungen, Klappenbroschur

EUR 5,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Inmitten der Weinberge erhebt sich auf dem Gipfel des Stuttgarter Württembergs die berühmte Grabkapelle, die König Wilhelm I. für seine jung verstorbene Gemahlin Katharina, Tochter des Zaren Paul von Russland, erbauen ließ. Für das neue Bauwerk, errichtet als russisch-orthodoxe Kapelle, wurde eigens die mittelalterliche Stammburg des Hauses Württemberg abgetragen. Dadurch entstand auf der Bergkuppe ein weithin sichtbares Mausoleum, Zeichen liebevoller Trauer und zugleich Ausdruck königlicher Repräsentation.<br /><br /> Die Grabkapelle auf dem Württemberg ist ein herausragendes Beispiel klassizistischer Baukunst. Antike Bauten wie das Pantheon in Rom oder Renaissance-Bauwerke wie Andrea Palladios Villa Rotonda bei Vicenza dienten dem Architekten Giovanni Salucci als Vorbilder. Unterhalb der Kapelle findet sich ein Wohnhaus, das ebenfalls von Salucci entworfen wurde. Es diente als Unterkunft für den russisch-orthodoxen Priester und seine Familie. Zusammen mit zwei Sängern, die das angrenzende Psalmistenhaus bewohnten, sollte er täglich für das Seelenheil der verstorbenen Königin beten und singen.<br /><br /> Die exponierte Lage sowie der atemberaubende Blick auf die Landeshauptstadt und ihre Umgebung machen die Grabkapelle heute zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Das neu sanierte und umgebaute Priesterhaus bietet als Besucherzentrum den Raum für ein umfassendes Informationsangebot.
Rezension
Vis-à-vis von Untertürkheim, den Daimler-Werken mit Mercedes-Benz-Museum und der Mercedes-Benz-Arena des VfB Stuttgart liegt inmitten lieblicher Weinberge auf dem Gipfel des Stuttgarter Württembergs die berühmte Grabkapelle, die König Wilhelm I. für seine jung verstorbene Gemahlin Katharina, Tochter des Zaren Paul von Russland, erbauen ließ: Ein klassizistischer Rund- und Memorialbau, der an das Pantheon in Rom ebenso anspielt wie an Andrea Palladios Villa Rotonda bei Vicenza. Aber nicht nur der Bau an sich, auch die Lage mit Blick auf die Landeshauptstadt Stuttgart zieht zahlreiche Besucher an. Dieser Kunstführer erläutert die architektonischen und geschichtlichen Zusammenhänge der Grabkapelle.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
DENKMAL EWIGER LIEBE 5
DIE STAMMBURG 6
KÖNIGIN KATHARINA UND KÖNIG WILHELM I. VON WÜRTTEMBERG 9
DIE RUSSISCH-ORTHODOXE KIRCHE UND IHRE AUSSTATTUNG 14
DER NEUBAU DER GRABKAPELLE FÜR KÖNIGIN KATHARINA 18
DIE NUTZUNG DER GRABKAPELLE 24
GESTALT DER GRABKAPELLE 25
STILISTISCHE VORBILDER 43
DAS PRIESTER- UND PSALMISTENHAUS 52

ZEITTAFEL 56
AUSGEWÄHLTE LITERATUR 57
STAMMTAFEL 58