lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Ganz einfach Deutsch - Grammatik
Ganz einfach Deutsch - Grammatik




Hans Gerd Rötzer

CCBuchner
EAN: 9783766141705 (ISBN: 3-7661-4170-8)
80 Seiten, kartoniert, 17 x 24cm, April, 2007, als Schulbuch genehmigt in Bayern

EUR 9,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
In diesem B√§ndchen k√∂nnen sich Sch√ľlerinnen und Sch√ľler einen kompakten √úberblick √ľber die deutsche GRammatik verschaffen. Behandelt werden die Lautlehre, die Wortlehre und die Satzlehre.

Ziel dieser Kurzgrammatik ist es, dass Sch√ľler aus der Kenntnis der Wort- und Satzstrukturen einen Text besser verstehen und beurteilen k√∂nnen. In kleinen Schritten folgen jeder Beschreibung und Erkl√§rung anschauliche Beispiele zum besseren Verst√§ndnis.
Rezension
In diesem B√§ndchen der Reihe ‚ÄěGanz einfach Deutsch‚Äú werden die wichtigsten Ph√§nomene in der Grammatik der deutschen Gegenwartssprache anschaulich erkl√§rt: Einem kurzen Teil ‚ÄěLautlehre‚Äú folgen die beiden gro√üen Kapitel ‚ÄěWort-‚Äě und ‚ÄěSatzlehre‚Äú. Schon diese Gliederung zeigt, worauf das Heft abzielt, n√§mlich Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern einen knappen √úberblick √ľber die deutsche Grammatik zu geben. Eine gute Entscheidung ist es, dabei nicht gleich die Fachtermini Phono-, Morphologie und Syntax zu verwenden, um durch die Fremdw√∂rter nicht gleich von der Grammatik abzuschrecken. Fachbegriffe werden dann aber konsequent in den einzelnen Kapiteln eingef√ľhrt. Dabei ist als Darstellungsform die Tabelle gew√§hlt : Bei der Flexion ohnehin unvermeidlich, da Tabellen den besten √úberblick bieten; aber auch ansonsten eine gute Wahl: Links steht dann der Terminus, rechts wird er durch ein Beispiel erl√§utert. Eine gute Lernhilfe ist auch die Veranschaulichung der drei gro√üen Kapitel durch Farben: gr√ľn f√ľr die Lautlehre, gelb f√ľr die Wort- und grau f√ľr die Satzlehre. Dabei sind jeweils die Erkl√§rungen bzw. der eigentlich Flie√ütext farbig unterlegt und die Beispiele ausgespart.

Das B√§ndchen eignet sich f√ľr die 5. und 6. Jahrgangsstufe, wenn gerade die 1. bzw. 2. Fremdsprache gelernt wird und ein √úberblick √ľber die Grammatik der eigenen Muttersprache daher von Vorteil ist (es ist als Lehrbuch in Bayern zugelassen). Dar√ľber hinaus kann es auch Deutschlernenden neben einem allgemeinen Lehrgang einen guten √úberblick √ľber die deutsche Grammatik geben.
M. Förg, Lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Informationen zum Titel

In der Grammatik werden 1. die Lautlehre, 2. die Wortlehre und 3. die Satzlehre in ihren wichtigsten Einzelheiten dargestellt. Die Beschreibung geht vom Laut zum Satz. Ziel der Grammatik ist es, dass jede Sch√ľlerin und jeder Sch√ľler aus der Kenntnis der Wort- und Satzstrukturen einen Text besser verstehen und beurteilen kann. Danach sind auch die Schwerpunkte in den einzelnen Grammatikbereichen ausgew√§hlt.
Es geht nicht um Vollst√§ndigkeit, die jede Ausnahme erw√§hnt, sondern um ein grammatikalisches Gesamtkonzept, √ľbersichtlich und anschaulich erl√§utert. Vor allem werden auch alternative M√∂glichkeiten im sprachlichen Ausdruck wie Satzglied und Gliedsatz, Adverb und Adverbialsatz oder Attribut und Attributsatz in ihren unterschiedlichen Funktionen gegen√ľbergestellt.
In kleinen Schritten folgen jeder Beschreibung und Erkl√§rung anschauliche Beispiele zum besseren Verst√§ndnis des jeweiligen Sachverhalts. Der Band eignet sich f√ľr Sch√ľlerinnen und Sch√ľler der Sekundarstufe I.

Informationen zur Reihe

Die √úbungshefte bereiten die zentralen Themen auf, die f√ľr das 5. und 6. Schuljahr in der Rechtschreibung, Zeichensetzung und im Grammatikunterricht vorgesehen sind. Zu allen Themen bieten sie vielf√§ltige und motivierende √úbungen an. Die beigef√ľgten L√∂sungen erm√∂glichen eine sofortige Kontrolle des √úbungserfolgs - unerl√§sslich f√ľr das selbst√§ndige Lernen.
Beim Lernen und √úben werden die Benutzer des Heftes gef√ľhrt und begleitet von Tim und seiner Freundin Laura. Beide bem√ľhen sich gemeinsam darum, die deutsche Rechtschreibung und Grammatik zu durchschauen. Wie in dem M√§rchen Aladin und die Wunderlampe erfahren Tim und Laura dabei Unterst√ľtzung durch einen freundlichen und klugen Geist, der immer dann zur Stelle ist, wenn sie seine Hilfe brauchen.

(www.ccbuchner.de)
Inhaltsverzeichnis
1 Lautlehre
Laut
Buchstabe
Silbe
Akzent

2 Wortlehre
2.1 Wortbildung

Wortstamm
Ablaut
Umlaut
Ableitungen (abgeleitete Wörter)
Zusammensetzungen (zusammengesetzte Wörter)

2.2 Wortbedeutung
Sprachliche Zeichen
Wortfamilie
Wortfeld ‚Äď Sachfeld
Oberbegriff ‚Äď Unterbegriffe
Erbwort
Lehnwort
Fremdwort

2.3 Wortarten
Untergliederung der Wortarten
Nomen (Substantiv): Verwendung im Satz, Genus, Numerus, Kasus, Schwache Deklination, Starke Deklination, Gemischte Deklination, Bildung von Nomina
Artikel: Deklination des Artikels
Pronomen: Personalpronomen, Reflexivpronomen, Demonstrativpronomen, Possessivpronomen, Interrogativpronomen, Relativpronomen, Indefinitpronomen
Numerale
Adjaktiv (Eigenschaftswort): Verwendung im Satz, Genus, Numerus und Kasus, Schwache Deklination, Starke Dekliantion, Gemischte Deklination, Deklination mehrerer Asjektive (Paralleldeklination), Komparation, Rektion bei Adjektiven, Bildung von Adjektiven
Verb (Vollverben, Hilfsverben, Modalverben): Intergliederung der Vollverben, Infinite Verformen, Finite VErbformen, Modus, Indikativ, Konjunktiv, Imperativ, Tempus, Konjugationstabellen, Bildung der Verben
Adverb: Verwendung im Satz, Komparation des Adverbs, Pronominaladverb, Bildung von Adverbien
Präposition: Kasus bei den Präpositionen, Stellung der Präpositionen, Verschmelzung mit dem Artikel
Konjunktion: Nebenordnende Konjunktionen, Unterordnende Konjunktionen
Wortarten im √úberblick

3 Satzlehre (Syntax)
3.1 Grammatikalische und inhatliche Vollständigkeit

3.2 Satzglieder

Prädikat: Einfaches und zusammengesetztes Prädikat, Infinite Prädikatsteile, Stellung der Prädikatsteile im Aussagesatz
Subjekt: Wortarten im Subjekt
Objekte: Genitivobjekt, Dativobjekt, Akkusativobjekt, Präpositionalobjekt
Adverbiale: Wortarten und Wortgruppen im Adverbiale, Bedeutungsbereiche
Prädiaktivum: Formen des Prädikativums
Satzglieder des zweiten Grades
Satzgliedreihe
Satzgliedteil ‚Äď Attribut: Zuordnungen des Attributs, Wortarten und Wortgruppen im Attribut

3.3 Satz
Satzarten: Aussagesatz, Fragesatz, Aufforderungssatz (Wunsch- oder Befehlssatz), Ausrufesatz, Kurzsätze, Satzreihe
Hauptsatz und Nebensatz: Gliedsatz und Satzglied, Attributsatz und Attribut, Eingeleitete Nebens√§tze, Nebens√§tze ohne Einleitung, Verk√ľrzte Nebens√§tze, Funktionen der Nebens√§tze, Glieds√§tze, Einbau des Gliedsatzes in den √ľbergeordneten Satz, Gliedsatzreihe, Attributs√§tze, Einbau des Attributsatzes in den √ľbergeordneten Satz, Attributsatzreihe, √úbersicht √ľber die Nebens√§tze nach Form und Aufgabe
Satzgef√ľge
Indirekte Rede
Negation

3.3 Text
Kontext
Parenthese

4 Sachregister

5 Anhang: die Fachsprache der Grammatik